Nach dem Ausführen des Befehls "slmgr.vbs –upk" auf einem Windows Vista-Computer Sie nicht die Lizenzinformationen angezeigt, und der Aktivierungsstatus von Windows Vista geht verloren

Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.

Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 947241
Problembeschreibung
Nachdem Sie den slmgr.vbs-–upk -Befehl auf einem Windows Vista-Computer ausführen, nicht wie erwartet die Lizenzinformationen angezeigt werden. Darüber hinaus wird der Aktivierungsstatus von Windows Vista verloren.

Nach dem Ausführen des Befehls slmgr.vbs –upk beschließen Sie z. B. Ausführen den Befehl slmgr.vbs – Dli oder slmgr.vbs – Dlv -Befehl auf Windows Vista-Lizenzierungsinformationen anzeigen. In diesem Fall wird allerdings kein Ergebnis zurückgegeben. Darüber hinaus erhalten Sie die folgende Fehlermeldung angezeigt, wenn Sie die Windows-Aktivierung-Informationen überprüfen:

Diese Kopie von Windows ist nicht aktiviert. Klicken Sie hier, um Windows jetzt zu aktivieren.
Schließlich, wenn Sie den Computer neu starten, können Sie aufgefordert werden, einen Product Key einzulegen. In diesem Fall kann Windows Vista Modus mit eingeschränkter Funktionalität eingeben.
Ursache
Dieses Problem tritt auf, weil der slmgr.vbs-–upk -Befehl löscht alle Product Keys, die auf dem Computer vorhanden sind. Dazu können z. B. die Infrastruktur öffentlicher Schlüssel (Multiple Activation Key, MAK) und den Schlüssel (Key Management Service, KMS) gehören.
Lösung
Um dieses Problem zu beheben, verwenden Sie eine der folgenden Methoden.

Methode 1
  1. In der Suche starten Geben Sie im Feld Eingabeaufforderung, mit der rechten Maustaste Eingabeaufforderung, und klicken Sie dann auf Als Administrator ausführen.
  2. In der Administrator: Eingabeaufforderung Fenster, geben Sie den Befehl, der folgenden ähnelt, und drücken Sie dann die EINGABETASTE:
    Cscript c:\windows\system32\slmgr.vbs - Ipk {ProductKey}
    Hinweis Wenn Ihre Organisation einen KMS-Schlüssel anstelle einer MAK-Schlüssel verwendet, verwenden Sie das generische KMS-Schlüssel, das bereitgestellt wird in der Datei Pid.txt. Diese Datei befindet sich im Ordner "\sources" auf der Windows Vista-Installations-DVD.
  3. Geben Sie einen Befehl, die die folgenden ähnelt, und drücken Sie dann die EINGABETASTE:
    Cscript c:\windows\system32\slmgr.vbs - ato
Methode 2
  1. Klicken Sie auf die Fehlermeldung, die im Abschnitt "Problembeschreibung" erwähnt wird.
  2. Geben Sie den Product Key ein, und folgen Sie dann die Anweisungen, um den Product Key aktivieren.
Methode 3
  1. Starten Sie den Computer neu.
  2. Melden Sie sich bei dem Computer. Die Windows-Aktivierung Fenster wird angezeigt.
  3. Geben Sie den Product Key ein, und folgen Sie dann die Anweisungen, um den Product Key aktivieren.
Status
Dieses Verhalten ist entwurfsbedingt.
Weitere Informationen

Schritte zum Reproduzieren des Problems

  1. In der Suche starten Geben Sie im Feld Eingabeaufforderung, mit der rechten Maustaste Eingabeaufforderung, und klicken Sie dann auf Als Administrator ausführen.
  2. In der Administrator: Eingabeaufforderung Fenster, geben Sie den Befehl, der folgenden ähnelt, und drücken Sie dann die EINGABETASTE:
    Cscript c:\windows\system32\slmgr.vbs - upk
  3. Geben Sie einen Befehl, die die folgenden ähnelt, und drücken Sie dann die EINGABETASTE:
    Cscript c:\windows\system32\slmgr.vbs - dli
Das Skript generiert den folgenden Text:
Microsoft (R) Windows Script Host Version 5.7Copyright (C) Microsoft Corporation. All rights reserved.
Wenn Sie nicht den slmgr.vbs-–upk -Befehl verwenden, generiert der slmgr.vbs - Dli -Befehl jedoch Text, die der folgenden ähnelt:
Microsoft (R) Windows Script Host Version 5.7Copyright (C) Microsoft Corporation. All rights reserved.Name: Windows(TM) Vista, BusinessN editionDescription: Windows Operating System - Vista, VOLUME_KMSCLIENT channelPartial Product Key: VMQBTLicense Status: Initial grace periodTime remaining: 43187 minute(s) (29 day(s))Key Management Service client information    Client Machine ID (CMID):     DNS auto-discovery: KMS name not available    KMS machine extended PID:     Activation interval: 120 minutes    Renewal interval: 10080 minutes

Eigenschaften

Artikelnummer: 947241 – Letzte Überarbeitung: 12/16/2012 04:42:00 – Revision: 3.0

Windows Vista Business, Windows Vista Business N, Windows Vista Enterprise

  • kbexpertisebeginner kbtshoot kbprb kbmt KB947241 KbMtde
Feedback