Hinweise zum Update für den Junk-E-Mail-Filter in Outlook 2003 vom 11.03.2008

Der Support für Office 2003 wurde eingestellt

Microsoft stellte am 8. April 2014 den Support für Office 2003 ein. Diese Änderung wirkt sich auf Ihre Softwareupdates und Sicherheitsoptionen aus. Erfahren Sie, was das für Sie bedeutet und wie Sie Ihren Schutz aufrechterhalten können.

Dieser Artikel wurde archiviert. Er wird im vorliegenden Zustand bereitgestellt und nicht mehr aktualisiert.
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
947944 Description of the Outlook 2003 Junk E-mail Filter update: March 11, 2008
Einführung
Mit diesem Update werden im Junk-E-Mail-Filter für Microsoft Office Outlook 2003 die Definitionen dazu aktualisiert, welche E-Mail-Nachrichten als Junk-E-Mail zu behandeln sind. Das Update wurde im März 2008 freigegeben.
Weitere Informationen

Details zum Update

Dieses Update ersetzt das folgende zuvor freigegebene Update:
944941 Hinweise zum Update für den Junk-E-Mail-Filter in Outlook 2003 vom 12.02.2008

Installationshinweise

Bezug und Installation des Updates

Das Update steht im Microsoft Download Center zur Verfügung. Besuchen Sie die folgende Microsoft-Website, um das Update herunterzuladen und Hinweise zur Installation und Bereitstellung zu erhalten:

Wie Sie feststellen, ob das Update installiert ist

Die zu diesem Update gehörenden Dateien haben die nachfolgend aufgelisteten Dateieigenschaften:
Dateiname Version Größe Datum Zeit
Outlfltr.dat 1.4.6211.1418 3.612.656 12.02.2008 1:32
Outlfltr.dll 1.4.3504.0 307.440 04.11.2005 20:36
Falls die entsprechenden Dateien auf Ihrem Computer eine spätere Version aufweisen, brauchen Sie das Update nicht zu installieren.

Gehen Sie entsprechend Ihrer Situation folgendermaßen vor, um die auf Ihrem Computer installierte Version der Dateien zu ermitteln.
Windows Vista
  1. Klicken Sie auf StartSchaltfläche und anschließend auf Suchen.
  2. Klicken Sie auf Erweiterte Suchoptionen.
  3. Klicken Sie im Feld Ort auf Lokale Festplatten.
  4. Geben Sie in das Feld Name den Dateinamen Outlfltr.dat ein, und klicken Sie auf Suchen.
  5. Klicken Sie in der Liste der Dateien mit der rechten Maustaste auf Outlfltr.dat, und klicken Sie auf Eigenschaften.
  6. Überprüfen Sie auf der Registerkarte Allgemein die Eigenschaften der Datei "Outlfltr.dat", die auf dem Computer installiert ist.
Windows XP
  1. Starten Sie den Such-Assistenten. Klicken Sie hierzu auf Start und anschließend auf Suchen.

    Hinweis: Wenn die Windows-Desktopsuche startet, klicken Sie auf Klicken Sie hier, um den Such-Assistenten zu verwenden (Click here to use Search Companion).
  2. Klicken Sie im Fenster Suchergebnisse unter Such-Assistent auf Dateien und Ordnern.
  3. Geben Sie in das Feld Gesamter oder Teil des Dateinamens den Dateinamen Outlfltr.dat ein, und klicken Sie auf Suchen.
  4. Klicken Sie in der Liste der Dateien mit der rechten Maustaste auf Outlfltr.dat, und klicken Sie auf Eigenschaften.
  5. Überprüfen Sie auf der Registerkarte Allgemein und der Registerkarte Version die Eigenschaften der Datei "Outlfltr.dat", die auf dem Computer installiert ist.

Hinweise für Administratoren zu MSP-Dateien

Dieses Update besteht aus einer Full-File-Microsoft Windows Installer-Datei (MSP-Datei). Die MSP-Datei ist in einer selbstextrahierenden ausführbaren Datei verpackt. Mit dem Update wird die folgende MSP-Datei verteilt:
Outlfltr.msp

Hinweise für Administratoren zur Neuinstallation bestimmter Komponenten

Wenn Sie den Administratorinstallationspunkt aktualisieren und anschließend Outlook 2003 auf Clientcomputern neu zwischenspeichern und installieren, können Sie hierfür eine Befehlszeile mit der OptionREINSTALL=[Komponentenliste] verwenden. Mithilfe dieser Option können Sie festlegen, ob bestimmte Komponenten von Outlook 2003 vom Administratorabbild neu installiert werden sollen.

Für dieses Update lautet der Wert für [Komponentenliste] wie folgt:
OUTLOOKFiles
Alternativ hierzu können Sie auch mit der Option REINSTALL=ALL arbeiten, um sämtliche Microsoft Office-Komponenten auf dem Clientcomputer neu zu installieren.

Detaillierte Hinweise zum Aktualisieren eines Administratorabbilds und zum Aktualisieren von Clientcomputern können Sie dem Abschnitt "Updating clients from a patched administrative image" (Aktualisieren von Clients von einem gepatchten Administratorabbild) unter dem Thema "Distributing Office 2003 Product Updates" (Verteilen von Office 2003-Produktupdates) entnehmen. Dieses Thema finden Sie auf der folgenden Microsoft-Website:Das Office System TechCenter enthält jeweils die neuesten Administrator-Updates und strategischen Bereitstellungsressourcen für sämtliche Office-Versionen. Weitere Informationen zum Office System-TechCenter finden Sie auf der folgenden Microsoft-Website:
2003 patch security stability update critical office Office Outlook
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Eigenschaften

Artikelnummer: 947944 – Letzte Überarbeitung: 01/16/2015 10:03:37 – Revision: 1.3

  • Microsoft Office Outlook 2003
  • kbnosurvey kbarchive kboffice2003presp4fix kbexpertisebeginner kbdownload kbfix kbqfe KB947944
Feedback