Sie sind zurzeit offline. Es wird auf die erneute Herstellung einer Internetverbindung gewartet.

Einführung zu Windows Media Player 11 - Teil 6

Dieser Artikel ist Teil 6 zum Thema Einführung zu Windows Media Player 11.

Um die anderen Teile aufzurufen, nutzen Sie bitte die Links am Ende des Artikels.

Das Thema umfasst die folgenden Artikel:
Teil 1: Erster Start von Windows Media Player 11Teil 2: Mit der Medienbibliothek arbeiten Teil 3: Wiedergabelisten erstellenTeil 4: Intelligente WiedergabelistenTeil 5: Audio-CDs auf den Computer kopierenTeil 6: Erweiterte Konfiguration zum kopieren von Audio-CDsTeil 7: Audio-CDs brennenTeil 8: Meinen tragbaren MP3-Spieler synchronisierenTeil 9: Fehlerbeseitigung im Überblick


In Teil 5 haben Sie bereits gelernt, Audio-CDs zu kopieren. Nun lernen Sie Methoden kennen, um das Dateiformat zu bestimmen, unter welchem die kopierten Mediendateien in Ihre Bibliothek abgelegt werden. Sie können die Qualität der Kopien verändern und benutzen weitere Einstellungen, um schnell ganze Sammlungen von Audio-CDs in Ihre Windows Media Player-Medienbibliothek zu übertragen.

Audio-Format
Standardmäßig benutzt Windows Media Player 11 das Format Windows Media Audio (wma) um Ihre Audio-CD, als Audio-Dateien in Ihrer Bibliothek abzulegen. Dieses bietet innerhalb des Windows Media Player 11 die größte Funktionalität. Dennoch ist nicht jeder tragbare MP3-Spieler mit diesem Format kompatibel. In diesem Fall können Sie auf das MP3-Format zurückgreifen und Windows Media Player 11 anweisen, Audio-CDs in dieses Format zu konvertierten. Weiterhin gibt es noch eine Vielzahl von Formaten, welche sich grundsätzlich in der Qualität und Größe der Audiodateien unterscheiden.
  1. Klicken Sie den Pfeil unterhalb der Schaltfläche Von Medium kopieren.




  2. Im Kontextmenü positionieren Sie bitte den Mauszeiger über den Menüpunkt Format.




  3. Im nun entfalteten Menü können Sie das Format Ihrer Wahl treffen. Ein Haken neben dem Eintrag zeigt das aktiv benutzte Format.




Leider kann man keinen universellen Ratschlag geben, welches Format das Beste für Sie ist. Besitzen Sie einen portablen Musik-Spieler, der Windows Media Audio-Dateien abspielen kann, ist dieses Format allerdings erste Wahl. Die nachstehende Tabelle hilft, die Vor- und Nachteile der Formate zu verdeutlichen.


NameAudioqualitätGrößeUnterstützung bei
tragbaren MP3-Spielern
Integration in
Windows Media Player 11
Windows Media Audio00+++
Windows Media Audio Pro+++-++
Windows Media Audio (variable Bitrate)+++++
Windows Media Audio (verlustlos)++-+++
MP300+++
WAV (verlustlos)++--00


Qualität
Bis auf Windows Media Audio (verlustlos) und WAV (verlustlos) sind alle Audioformate verlustbehaftet. Das bedeutet, dass auf Kosten der Audioqualität die Größe der Dateien verringert wird. Das machen die verschiedenen Formate durchweg geschickt, sodass Sie im Normalfall keinen gravierenden Unterschied zu einer Audio-CD hören. Trotzdem können Sie die Qualitätseinstellungen der Formate manipulieren. Im selben Kontextmenü für die Einstellung des Audioformats, finden Sie auch den Menüpunkt Qualität. Diese wird je Audioformat eingestellt. Faustregel ist, je höher die Qualität ist, desto größer ist auch die Datei. Bei großen Medienbibliotheken kann unter Umständen der Festplattenplatz nicht mehr ausreichen. Sie sollten für Musik mindestens die Einstellung Standard benutzen, bei MP3 wird eine Bitrate von 192kbps empfohlen, um eine Qualität nahe der handelsüblichen Audio-CD zu erreichen.

Schnelles Erfassen großer Audio-CD Sammlungen
Im Kontextmenü Von Medien Kopieren finden sich noch zwei weitere Punkte:
  1. CD nach dem Einlegen automatisch kopieren
    Wählen Sie in dieser Einstellung, im welchem Fall eine Audio-CD automatisch nach dem Einlegen auf Ihren Computer kopiert werden soll. Wenn Sie die Option Nur innerhalb der Registerkarte „Kopieren“ wählen, wird die Audio-CD nur kopiert, wenn die Schaltfläche Von Medium kopieren hinterlegt ist und Sie sich demnach in der entsprechenden Ansicht befinden.




  2. CD nach dem Kopieren auswerfen
    Aktivieren Sie diese Funktion um Windows Media Player 11 anzuweisen, nach dem Kopieren die Audio-CD automatisch auszuwerfen, und damit das CD/DVD-Laufwerk zu öffnen.




Die Kombination dieser beiden Einstellungen bietet interessante Möglichkeiten. Haben Sie beim automatischen Kopieren Immer gewählt und bei CD nach dem Kopieren auswerfen ein Haken gesetzt, so lässt sich das Einlesen der CD automatisieren. Sobald der Windows Media Player 11 gestartet wurde und Sie eine CD einlegen, wird diese kopiert. Ist dieser Vorgang abgeschlossen, wird die CD ausgeworfen und Sie können die nächste einlegen. Dieser Vorgang funktioniert auch, wenn sich der Windows Media Player 11 im Hintergrund befindet, währenddessen Sie anderen Aufgaben an Ihrem Computer nachgehen.
Sie haben sich nun mit den Feinheiten der Audioformate und deren Qualität auseinandergesetzt. Weiterhin können Sie jetzt sehr bequem und schnell Ihre Lieblings-CDs auf Ihren Computer kopieren.


Informationsquellen
Die weiteren Teile des Themas Einführung zu Windows Media Player 11 sind:
Teil 1: Erster Start von Windows Media Player 11

Teil 2: Mit der Medienbibliothek arbeiten

Teil 3: Wiedergabelisten erstellen

Teil 4: Intelligente Wiedergabelisten

Teil 5: Audio-CDs auf den Computer kopieren

Teil 6: Erweiterte Konfiguration zum kopieren von Audio-CDs (dieser Artikel)

Teil 7: Audio-CDs brennen

Teil 8: Meinen tragbaren MP3-Spieler synchronisieren

Teil 9: Fehlerbeseitigung im Überblick

Hinweis Dies ist ein Artikel, der im Schnellverfahren direkt von der Microsoft-Supportorganisation erstellt wurde. Die hierin enthaltenen Informationen werden als Reaktion auf neue Probleme wie besehen bereitgestellt. Da dieser Artikel im Schnellverfahren erstellt wurde, kann er Tippfehler enthalten und zu einem späteren Zeitpunkt ohne vorherige Ankündigung überarbeitet werden. Weitere zu berücksichtigende Informationen finden Sie in den Nutzungsbedingungen.
Eigenschaften

Artikelnummer: 954106 – Letzte Überarbeitung: 10/14/2010 15:08:00 – Revision: 2.0

  • Microsoft Windows Media Player 11
  • kbstepbystep kbhowto KB954106
Feedback