Sie sind zurzeit offline. Es wird auf die erneute Herstellung einer Internetverbindung gewartet.

Ihr Browser wird nicht unterstützt.

Sie müssen Ihren Browser aktualisieren, um die Website zu verwenden.

Aktualisieren Sie auf die neueste Version von Internet Explorer.

Windows Vista auf dem Notebook – Teil 1: Einleitung



Dies ist ein Schritt-für-Schritt-Artikel.

Dieser Artikel ist Teil 1 zum Thema Windows Vista auf dem Notebook. Wir erläutern Ihnen hier, welche Verbesserungen Windows Vista mobilen Anwendern bietet und wie Sie die Energiesparoptionen über das Startmenü nutzen.

Um die anderen Kapitel aufzurufen, nutzen Sie bitte die Links am Ende des Artikels.

Hier finden Sie eine Übersicht zu allen Kapiteln dieses Themas:
Windows Vista auf dem Notebook - Teil 1: EinleitungWindows Vista auf dem Notebook - Teil 2: Windows-MobilitätscenterWindows Vista auf dem Notebook - Teil 3: Energiesparpläne - GrundeinstellungenWindows Vista auf dem Notebook - Teil 4: Energiesparpläne anpassenWindows Vista auf dem Notebook - Teil 5: Neue Energiesparpläne erstellenWindows Vista auf dem Notebook - Teil 6: Energiesparpläne – Erweiterte Einstellungen (I)Windows Vista auf dem Notebook - Teil 7: Energiesparpläne – Erweiterte Einstellungen (II)Windows Vista auf dem Notebook - Teil 8: Energiesparpläne – Erweiterte Einstellungen (III)Windows Vista auf dem Notebook - Teil 9: Energiespartipps für Notebook-Besitzer 
Kein früheres Windows-Betriebssystem berücksichtigt die Interessen von mobilen Anwendern so gut wie Windows Vista. Vor allem Notebook-Besitzer profitieren von deutlich mehr Komfort und Funktionen.

Das sind die wichtigsten Neuerungen für mobile Anwender:
  • Windows-Mobilitätscenter: Das Windows-Mobilitätscenter ist Ihre Schaltzentrale für die Nutzung mobiler PCs. Hier können Sie vor allem den Stromverbrauch regeln und drosseln, wenn Sie auf eine lange Akku-Leistung angewiesen sind. Im nächsten Kapitel wird das Mobilitätscenter detailliert beschrieben.

  • Energiesparoptionen: Sie haben nun deutlich mehr Möglichkeiten, den Energieverbrauch ohne gravierende Leistungseinbußen zu drosseln, indem Sie die Energiesparoptionen bestmöglich auf Ihr Nutzungsverhalten abstimmen.
  • Netzwerk- und Internetzugriff: Sie können mit Windows Vista sehr viel einfacher auch unterwegs eine Internetverbindung herstellen und Daten ins Firmennetzwerk übertragen oder abrufen, sofern das Netzwerk entsprechend konfiguriert wurde.
  • Neue Sicherheitsfunktionen: Hinzu kommen neue Sicherheitsfunktionen, wie beispielsweise die BitLocker-Laufwerksverschlüsselung (nicht in Windows Vista Home Premium enthalten), die Ihre Dateien so verschlüsselt, dass persönliche Daten selbst dann unter Verschluss bleiben, wenn das Notebook gestohlen oder verloren wird.
Energiesparoptionen im Startmenü

Windows Vista bietet Ihnen im Startmenü den Schnellzugriff auf zwei Energiesparoptionen an, die vor allem Notebook-Anwendern als sinnvolle Alternative zum Abschalten des PCs (Shutdown) bei niedrigem Akkuladestand dienen: den Modus Energiesparen und den Modus Ruhezustand.
Auch wenn Sie kurzfristig die Arbeit am PC unterbrechen, nicht aber alle geöffneten Programme und Dateien speichern und schließen möchten, sollten Sie auf eine der Optionen zurückgreifen.
  • Energiesparen: Hierbei handelt es sich um den Standbymodus. Wenn Sie diese Funktion wählen, wird die aktuelle Sitzung im Arbeitsspeicher gespeichert und der Stromverbrauch sehr stark gedrosselt.
  • Ruhezustand: Wenn Sie diese Funktion wählen, wird die aktuelle Sitzung auf der Festplatte gespeichert und die Stromzufuhr komplett unterbrochen. Bei sehr niedrigem Akkuladestand versetzt Windows Vista den PC automatisch in den Ruhezustand.
In beiden Fällen aber können Sie nach dem Reaktivieren des Systems sofort weiterarbeiten, da weder Dateien noch Anwendungen geschlossen wurden. Alle modernen Mobilcomputer haben spezielle Tastenfunktionen, die den PC wahlweise in den Standbymodus oder Ruhezustand setzen. Bitte lesen Sie in der Bedienungsanleitung nach, wie Sie den PC in die unterschiedlichen Schlafmodi versetzen und mit welchen Tasten Sie ihn im Anschluss reaktivieren. Im Energiesparmodus reicht gewöhnlich ein kurzer Druck auf den Netzschalter, aber auch das ist herstellerabhängig.

Und so wählen Sie die Energiesparmodi aus dem Startmenü:
  1. Klicken Sie auf die Windows-Schaltfläche.




  2. Klicken Sie auf den kleinen Pfeil, um die Optionen für das Herunterfahren, Abmelden und die Energiesparoptionen einzublenden.




  3. Klicken Sie auf den Eintrag Energie sparen, wenn Sie den PC nur kurzzeitig nicht nutzen möchten.




  4. Klicken Sie auf den Eintrag Ruhezustand, wenn Sie den PC für mehrere Stunden nicht nutzen möchten.






Informationsquellen
Die weiteren Teile des Themas Windows Vista auf dem Notebook sind:
Teil 1: Einleitung (dieser Artikel)

Teil 2: Windows-Mobilitätscenter

Teil 3: Energiesparpläne - Grundeinstellungen

Teil 4: Energiesparpläne anpassen

Teil 5: Neue Energiesparpläne erstellen

Teil 6: Energiesparpläne – Erweiterte Einstellungen (I)

Teil 7: Energiesparpläne – Erweiterte Einstellungen (II)

Teil 8: Energiesparpläne – Erweiterte Einstellungen (III)

Teil 9: Energiespartipps für Notebook-Besitzer

Eigenschaften

Artikelnummer: 956653 – Letzte Überarbeitung: 11/26/2008 15:26:46 – Revision: 1.3

  • Windows Vista Home Premium
  • Windows Vista Ultimate
  • Windows Vista Home Basic
  • kbstepbystep KB956653
Feedback