Windows Vista auf dem Notebook – Teil 7: Energiesparpläne – Erweiterte Einstellungen (II)



Dies ist ein Schritt-für-Schritt-Artikel.

Dieser Artikel ist Teil 7 zum Thema Windows Vista auf dem Notebook. Wir erläutern Ihnen hier, wie Sie weitere Detail-Einstellungen beispielsweise zum Prozessor vornehmen, um einen beliebigen Energiesparplan auf Ihre Bedürfnisse auszurichten.

Um die anderen Kapitel aufzurufen, nutzen Sie bitte die Links am Ende des Artikels.

Hier finden Sie eine Übersicht zu allen Kapiteln dieses Themas:
Windows Vista auf dem Notebook - Teil 1: EinleitungWindows Vista auf dem Notebook - Teil 2: Windows-MobilitätscenterWindows Vista auf dem Notebook - Teil 3: Energiesparpläne - GrundeinstellungenWindows Vista auf dem Notebook - Teil 4: Energiesparpläne anpassenWindows Vista auf dem Notebook - Teil 5: Neue Energiesparpläne erstellenWindows Vista auf dem Notebook - Teil 6: Energiesparpläne – Erweiterte Einstellungen (I)Windows Vista auf dem Notebook - Teil 7: Energiesparpläne – Erweiterte Einstellungen (II)Windows Vista auf dem Notebook - Teil 8: Energiesparpläne – Erweiterte Einstellungen (III)Windows Vista auf dem Notebook - Teil 9: Energiespartipps für Notebook-Besitzer 
Energiesparpläne – Erweiterte Einstellungen (II)

  1. Klicken Sie auf das Pluszeichen vor Netzschalter und Laptopdeckel.




  2. Klicken Sie auf das Pluszeichen vor Deckelschließaktion.




  3. Klicken Sie neben Auf Akku auf die blau markierte Vorgabe, und wählen Sie Energie sparen. In diesem Fall wird die aktuelle Sitzung im Arbeitsspeicher gesichert und der PC verbraucht nur sehr wenig Energie, wenn Sie den Deckel schließen. Alternativ können Sie sich auch für den Ruhezustand entscheiden. Dabei wird die aktuelle Sitzung als Datei auf der Festplatte gespeichert, der PC verbraucht keinen Strom mehr.




  4. Klicken Sie dann neben Netzbetrieb auf die blau markierte Vorgabe, und wählen Sie die gleiche Einstellung wie bei Auf Akku. Bei unterschiedlichen Einstellungen müssten Sie jedes Mal prüfen, ob der PC im Netz- oder Akkubetrieb ist, um nicht versehentlich eine unerwünschte Aktion auszulösen.




  5. Klicken Sie dann auf das Pluszeichen vor Netzschalteraktion. Hiermit können Sie festlegen, in welchen Modus der PC wechseln soll, wenn Sie den Netzschalter drücken. Stellen Sie am besten sowohl für Auf Akku als auch für Netzbetrieb die gleiche Aktion ein, sinnvollerweise Ruhezustand oder Energie sparen.




  6. Klicken Sie auf das Pluszeichen vor Energiespartastenaktion. Hier bestimmen Sie, welchen Modus der PC annimmt, wenn Sie die Energiespartaste an Ihrem PC betätigen. Bitte lesen Sie hierzu auch die Anleitung Ihres PC-Herstellers.




  7. Klicken Sie auf die blau markierte Vorgabe neben Auf Akku, und korrigieren Sie die Auswahl gegebenenfalls. Falls Sie sich bei der vorherigen Netzschalteraktion für Ruhezustand entschieden haben, sollten Sie hier mit der Maus auf Energie sparen klicken. Nehmen Sie für Auf Akku und Netzbetrieb die gleiche Einstellung vor.




  8. Bei Netzschalter im Startmenü belassen Sie sinnvollerweise die Einstellung Energie sparen bei Auf Akku und Netzbetrieb oder korrigieren gegebenenfalls die Voreinstellung auf Energie sparen.




  9. Klicken Sie auf das Pluszeichen vor PCI-Express. PCI steht für Peripheral Component Interconnect Express und bezeichnet einen Standard zur Verbindung der Hardwareperipherie mit dem Chipsatz des Prozessors. Vor allem der integrierte Grafikadapter verbraucht sehr viel Strom. Mit den folgenden Einstellungen können Sie die Energiezufuhr aber drosseln.




  10. Klicken Sie auf das Pluszeichen vor Verbindungszustand-Energieverwaltung.




  11. Stellen Sie sicher, dass bei Auf Akku die Einstellung Maximale Energieeinsparungen erhalten bleibt.




  12. Unter Netzbetrieb können Sie ebenfalls die Voreinstellung Maximale Energieeinsparungen belassen oder aber auch ganz ausschalten, indem Sie mit der Maus über die Pfeiltasten den Wert Aus markieren. Das ist sinnvoll, wenn Sie beispielsweise grafikintensive Spiele genießen möchten, bei denen es auf Reaktionsgeschwindigkeit ankommt.




  13. Klicken Sie auf das Pluszeichen vor Prozessorenergieverwaltung.




  14. Klicken Sie auf das Pluszeichen bei Minimaler Leistungsstand des Prozessors. Hier legen Sie minimale Leistungswerte für den Prozessor bei Akku- und Netzbetrieb fest. Das heißt nicht, dass der Prozessor tatsächlich mit dieser niedrigen Leistung dauerhaft arbeitet, sondern lediglich, dass dieser Wert nicht unterschritten werden darf.




  15. Die Vorgabe bei Auf Akku lautet gewöhnlich 5. Dieser Wert ist sinnvoll und sollte nicht verändert werden. Wenn Sie den Wert weiter reduzieren wollen, sparen Sie zwar Energie, verlangsamen aber gleichzeitig die Reaktionsgeschwindigkeit des Systems nach Ruhephasen.




  16. Bei Netzbetrieb können Sie einen höheren Wert wählen, indem Sie die Vorgabe 5 mit einem Wert zwischen 50 und 100 überschreiben. In diesem Fall ist die Reaktionsgeschwindigkeit des Systems höher.




  17. Klicken Sie auf das Pluszeichen vor Maximaler Leistungszustand des Prozessors.




  18. Bei Auf Akku lautet die Voreinstellung 100. Das ist in den meisten Fällen zu hoch. Nur wenn Sie sehr rechenintensive Aufgaben durchführen, beispielsweise in Verbindung mit Videoschnitt- oder CAD-Programmen, ist die volle Prozessorleistung erforderlich. Falls Sie gewöhnlich nur Office-Anwendungen und das Internet nutzen, reicht eine maximale Prozessorleistung von 60 bis 90 Prozent. Hier sollten Sie zunächst einen niedrigen Wert einsetzen, beispielsweise 60 und dann gegebenenfalls schrittweise erhöhen, wenn Sie Leistungsbeeinträchtigungen feststellen. Sollten Sie einen älteren PC nutzen, belassen Sie hingegen bitte die Voreinstellung auf 100.




  19. Unter Netzbetrieb belassen Sie die Voreinstellung 100.






Informationsquellen
Die weiteren Teile des Themas Windows Vista auf dem Notebook sind:
Teil 1: Einleitung

Teil 2: Windows-Mobilitätscenter

Teil 3: Energiesparpläne - Grundeinstellungen

Teil 4: Energiesparpläne anpassen

Teil 5: Neue Energiesparpläne erstellen

Teil 6: Energiesparpläne – Erweiterte Einstellungen (I)

Teil 7: Energiesparpläne – Erweiterte Einstellungen (II) - dieser Artikel

Teil 8: Energiesparpläne – Erweiterte Einstellungen (III)

Teil 9: Energiespartipps für Notebook-Besitzer

Eigenschaften

Artikelnummer: 956659 – Letzte Überarbeitung: 11/26/2008 15:26:46 – Revision: 1.3

Windows Vista Home Premium, Windows Vista Ultimate, Windows Vista Home Basic

  • kbstepbystep kbhowto KB956659
Feedback