Sie sind zurzeit offline. Es wird auf die erneute Herstellung einer Internetverbindung gewartet.

Update: Protokolllese-Agent überspringt einige Transaktionen, wenn der Protokolllese-Agent ausgeführt, wird um Transaktionen für eine Transaktionsreplikation in SQL Server 2005 und SQL Server 2008 zu replizieren

Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.

Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 959001
Problembeschreibung
Wenn der Protokolllese-Agent zum Replizieren von Transaktionen für eine Transaktionsreplikation in Microsoft SQL Server 2005 oder Microsoft SQL Server 2008 ausgeführt wird, überspringt der Protokolllese-Agent einige Transaktionen. Dieses Problem tritt auf, wenn folgende Bedingungen erfüllt sind:
  • Für die publizierte Datenbank wird ein Index neu erstellen -Befehl ausgeführt.
  • Der Index neu erstellen -Befehl ist in einer anderen Datenbankkontext ausgeführt.
Dieses Problem tritt beispielsweise auf, wenn Sie die folgenden Anweisungen zum Ausführen des Index neu erstellen -Befehls im Kontext der master-Datenbank ausführen:
USE masterGOALTER INDEX <Index Name> ON [<Published Database Name>].[<Article Name>]REBUILD ;GO
Lösung

Service Pack-Informationen für SQL Server 2005

Installieren Sie das neueste Servicepack für SQL Server 2005, um dieses Problem zu beheben. Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
913089Beziehen der neuesten Service Packs für SQL Server 2005

Service Pack-Informationen für SQL Server 2008

Installieren Sie das neueste Servicepack für SQL Server 2008, um dieses Problem zu beheben. Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
968382Beziehen der neuesten Service Packs für SQL Server 2008
Abhilfe
Um dieses Problem zu umgehen, sicherstellen Sie, dass Sie den Neuerstellung Index-Befehl im Kontext der publizierten Datenbank ausgeführt werden. Führen Sie z. B. die folgenden Anweisungen zum Ausführen des Neuerstellung Index-Befehls im Kontext der publizierten Datenbank:
USE <Published Database Name>GOALTER INDEX <Index Name> ON [<Published Database Name>].[<Article Name>]REBUILD ;GO
Status
Microsoft hat bestätigt, dass dies ein Problem in Microsoft-Produkten handelt, die im Abschnitt "Gilt für" aufgeführt sind. Dieses Problem wurde zuerst in SQL Server 2005 Service Pack 3 für SQL Server 2005 behoben.
Dieses Problem wurde zuerst in SQL Server 2008 Service Pack 1 für SQL Server 2008 behoben.
Weitere Informationen
Weitere Informationen zur Terminologie für Softwareupdates finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
824684Erläuterung von Standardbegriffen bei Microsoft Softwareupdates

Warnung: Dieser Artikel wurde automatisch übersetzt.

Eigenschaften

Artikelnummer: 959001 – Letzte Überarbeitung: 04/07/2009 23:57:02 – Revision: 2.0

Microsoft SQL Server 2005 Standard Edition, Microsoft SQL Server 2005 Developer Edition, Microsoft SQL Server 2005 Enterprise Edition, Microsoft SQL Server 2005 Standard X64 Edition, Microsoft SQL Server 2005 Standard Edition for Itanium Based Systems, Microsoft SQL Server 2005 Enterprise X64 Edition, Microsoft SQL Server 2005 Enterprise Edition for Itanium Based Systems, Microsoft SQL Server 2005 Workgroup Edition, Microsoft SQL Server 2008 Developer, Microsoft SQL Server 2008 Enterprise, Microsoft SQL Server 2008 Standard, Microsoft SQL Server 2008 Web, Microsoft SQL Server 2008 Workgroup

  • kbmt kbsql2005repl kbtshoot kbexpertiseadvanced kbfix kbbug KB959001 KbMtde
Feedback