Sie sind zurzeit offline. Es wird auf die erneute Herstellung einer Internetverbindung gewartet.

Sie erhalten eine betrügerische E-Mail-Nachricht, in der behauptet wird, dass eine angehängte ausführbare Datei ein Microsoft-Sicherheitsupdate sei

Der Support für Windows XP wurde eingestellt

Microsoft stellte am 8. April 2014 den Support für Windows XP ein. Diese Änderung wirkt sich auf Ihre Softwareupdates und Sicherheitsoptionen aus. Erfahren Sie, was das für Sie bedeutet und wie Sie Ihren Schutz aufrechterhalten können.

Der Support für Windows Server 2003 ist am 14. Juli 2015 abgelaufen.

Microsoft beendete den Support für Windows Server 2003 am 14. Juli 2015. Diese Änderung wirkt sich auf Ihre Softwareupdates und Sicherheitsoptionen aus. Erfahren Sie, was das für Sie bedeutet und wie Sie Ihren Schutz aufrechterhalten können.

Problembeschreibung
Sie erhalten möglicherweise eine betrügerische Spam-E-Mail, in der behauptet wird, dass es sich um eine sicherheitsbezogene Nachricht von Microsoft handle. In der Nachricht wird evtl. behauptet, dass eine angehängte ausführbare Datei das aktuelle Sicherheitsupdate sei. In der E-Mail-Nachricht werden Empfänger aufgefordert, die angefügte Datei auszuführen, "damit sie sicher sein können".

Die Nachricht kann auf einen Artikel in der Microsoft Knowledge Base verweisen. Die folgende Liste enthält die bekannten Knowledge Base-Artikel, die in diesen Nachrichten verwendet wurden. Es können jedoch auch die folgenden Knowledge Base-Artikelnummern verwendet werden:
KB910721
KB199250
KB246586
KB294576
KB519287
KB535548
KB572906
KB585658
KB631829
KB763412
KB871565
In einigen Fällen kann die Nachricht dem folgenden Beispiel ähneln:
Sehr geehrter Microsoft-Kunde,

Microsoft hat kürzlich ein Sicherheitsupdate für das Microsoft Windows-Betriebssystem veröffentlicht. Das Update gilt für die folgenden Betriebssystemversionen: Microsoft Windows 98, Microsoft Windows 2000, Microsoft Windows Millenium, Microsoft Windows XP, Microsoft Windows Vista.

Dieses Update zählt zu den Updates mit hoher Priorität. Wir empfehlen Ihnen dringend, dieses Update zu installieren, um Ihren Computer vor Sicherheitsbedrohungen und Leistungseinbußen zu schützen.

Da eine öffentliche Verteilung dieses Updates über die offizielle Website http://www.microsoft.com zur Erstellung von Schadsoftware führen würde, senden wir eine experimentelle, private Version des Updates an alle Microsoft Windows-Betriebssystembenutzer.

Sie haben diese Nachricht erhalten, weil Ihr Computer für den Erhalt von Benachrichtigungen bei Verfügbarkeit neuer Updates konfiguriert ist.

Führen Sie die schrittweisen Anleitungen aus, um das Update zu starten:
1. Führen Sie die Datei aus, die Sie zusammen mit dieser Nachricht erhalten haben.
2. Befolgen Sie sorgfältig alle Anweisungen, die auf dem Bildschirm angezeigt werden.

Wenn nach Ausführung der Datei keine Änderungen erkennbar sind, ist wahrscheinlich in den Einstellungen Ihres Betriebssystems festgelegt, alle Updates im Hintergrund auszuführen. In diesem Fall wird die Aktualisierung Ihres Betriebssystems hier beendet.

Wir bedauern die möglicherweise verursachten Unannehmlichkeiten.

In einigen Fällen bietet die Nachricht ein gefälschtes Tool zum Entfernen von Conficker oder zur "Neukonfiguration von Outlook" an.
Ursache
E-Mail-Nachrichten, die vorgeben, sicherheitsbezogene E-Mail-Nachrichten von Microsoft zu sein und eine angefügte ausführbare Datei enthalten, sind nie legitim. Diese E-Mail-Nachrichten sind gefälscht oder Spoofs.

Darüber hinaus können die Anlagen Schadsoftware enthalten, wie z. B. Backdoor:Win32/Haxdoor. Weitere Informationen zu Backdoor:Win32/Haxdoor finden Sie auf der folgenden Microsoft Malware Protection Center Encyclopedia-Website:
Lösung
Bei E-Mail-Nachrichten, die angeblich der Verteilung eines Microsoft-Sicherheitsupdates dienen, handelt es sich um Fälschungen, die Schadsoftware oder Verknüpfungen zu bösartigen Websites enthalten können. Wir empfehlen, diese Nachrichten zu löschen. Öffnen Sie die Anlage nicht.

Falls Sie die Anlage geöffnet haben, sollten Sie das Microsoft Windows-Tool zum Entfernen bösartiger Software ausführen, um spezifische, weit verbreitete bösartige Software zu entfernen.Weitere Informationen zum Windows-Tool zum Entfernen bösartiger Software finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
890830Das Microsoft Windows-Tool zum Entfernen bösartiger Software unterstützt das Entfernen spezifischer, weit verbreiteter bösartiger Software von Computern mit Windows Vista, Windows Server 2003, Windows XP oder Windows 2000.
Darüber hinaus können Sie eine kostenlose PC-Sicherheitsüberprüfung ausführen. Besuchen Sie hierzu die folgende Microsoft-Website:
Weitere Informationen
Weitere Informationen zu diesem Problem finden Sie auf der folgenden Microsoft Malware Protection Center-Website: Microsoft verteilt keine Sicherheitsupdates mithilfe von E-Mail-Anlagen. In sicherheitsbezogenen E-Mail-Benachrichtigungen von Microsoft werden Sie immer aufgefordert, die Website mit dem Sicherheitsbulletin für die Updates aufzurufen. Das Update-Sicherheitsbulletin enthält Links, die die folgende Microsoft Download Center-Website öffnen: Wir empfehlen, dass Sie die Microsoft-Sicherheitsupdates über die Links in den Bulletins oder über Bereitstellungstools, wie Microsoft Update, Windows Update, Windows Software Update Services (WSUS) oder Systems Center Configuration Manager, beziehen.

Besuchen Sie beispielsweise die folgende Microsoft-Website, um Updates von Microsoft zu installieren: Weitere Informationen zum Anlagenspoofing finden Sie auf folgender Microsoft TechNet-Website:Das Microsoft Security Response Center (MSRC) verwendet zum digitalen Signieren aller Sicherheitsbenachrichtigungen Pretty Good Privacy (PGP). PGP ist jedoch weder zum Lesen von Sicherheitsbenachrichtigungen, Sicherheitsbulletins oder Sicherheitsempfehlungen noch zum Installieren von Sicherheitsupdates erforderlich. Besuchen Sie die folgende Microsoft-Website, um den öffentlichen PGP-Schlüssel für MSRC zu beziehen:Abonnieren Sie die Microsoft Technical Security Notifications auf der folgenden Microsoft-Website, um automatische Benachrichtigen zu erhalten, wenn Microsoft-Sicherheitsbulletins und Microsoft-Sicherheitsempfehlungen veröffentlicht oder überarbeitet werden:Weitere Informationen dazu, wie Sie Ihren PC besser schützen können, finden Sie auf folgender Microsoft-Website:Wenn Sie über dieses Problem mit jemandem sprechen möchten und Sie sich in den USA befinden, können Sie sich an unsere Answer Tech-Experten wenden:
update security_patch security_update security malicious attacker WinNT Win2000 KBfix posing email phishing
Eigenschaften

Artikelnummer: 959318 – Letzte Überarbeitung: 01/15/2013 19:46:00 – Revision: 2.0

Windows Server 2008 Datacenter without Hyper-V, Windows Server 2008 Enterprise without Hyper-V, Windows Server 2008 for Itanium-Based Systems, Windows Server 2008 Standard without Hyper-V, Windows Server 2008 Datacenter, Windows Server 2008 Enterprise, Windows Server 2008 Standard, Windows Web Server 2008, Windows Vista Service Pack 1, Windows Vista Business, Windows Vista Enterprise, Windows Vista Home Basic, Windows Vista Home Premium, Windows Vista Starter, Windows Vista Ultimate, Windows Vista Enterprise 64-bit edition, Windows Vista Home Basic 64-bit edition, Windows Vista Home Premium 64-bit edition, Windows Vista Ultimate 64-bit edition, Windows Vista Business 64-bit edition, Microsoft Windows Server 2003 Service Pack 1, Microsoft Windows Server 2003, Datacenter x64 Edition, Microsoft Windows Server 2003, Enterprise x64 Edition, Microsoft Windows Server 2003, Standard x64 Edition, Microsoft Windows XP Professional x64 Edition, Microsoft Windows Server 2003 Service Pack 2, Microsoft Windows XP Service Pack 2, Microsoft Windows XP Service Pack 3, Microsoft Windows 2000 Service Pack 4

  • kbexpertiseinter kbsecurity KB959318
Feedback
;did=1&t=">