Fehler 0x80070424 bei Verwendung von Windows Update, Microsoft Update oder Windows-Firewall

Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt und wird dann möglicherweise mithilfe des Community Translation Framework (CTF) von Mitgliedern unserer Microsoft Community nachbearbeitet. Weitere Informationen zu CTF finden Sie unter http://support.microsoft.com/gp/machine-translation-corrections/de.

Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 968002



Zusammenfassung
Sie können die Problembehandlung in diesem Artikel verwenden, um Windows Update-Fehler 0x80070424 zu beheben. Dieses Problem tritt auf, wenn der Windows Modules Installer-Dienst beendet wurde oder beschädigt ist.

Lösung

Windows 8.1, Windows 8 und Windows 7

Wenn Sie Windows 8.1 Windows 8 oder Windows 7 ausführen, gehen Sie folgendermaßen vor:
  1. Verwenden Sie die folgende Windows Update-Problembehandlung. Klicken Sie auf jetzt ausführen, um den Ratgeber zu starten.

    Microsoft fix it banner
    Die automatische Diagnostizierung und Behebung von Problemen mit Windows Update-Problembehandlung kann das in diesem Artikel beschriebene Problem automatisch beheben.

    Die Problembehandlung behebt viele Probleme.
    Weitere Informationen
    Jetzt ausführen
  2. Installieren Sie Windows Update erneut.
Wurde das Problem behoben?

Überprüfen Sie, ob das Problem behoben ist. Wenn das Problem nicht behoben ist, können Sie Kontaktieren Sie uns für weitere Hilfe.



Zusätzliche manuelle Schritte

Wenn die Windows Update-Problembehandlung das Problem nicht beheben kann, folgen Sie diesen Schritten, um das Problem manuell zu beheben.

Hinweis Sie müssen als Administrator angemeldet werden, um den folgenden Schritten zu folgen.

Schritt 1: Starten Sie den Dienst Windows-Modulinstallation
  1. Öffnen Sie das Element Verwaltung in der Systemsteuerung. Starten Sie hierzu Bedienfeld Typ Verwaltung in die Suche ein, und klicken Sie dann auf Verwaltung.
  2. Doppelklicken Sie auf Dienste.

    Hinweis Wenn Sie ein Administratorkennwort oder eine Bestätigung aufgefordert werden, sollten Sie das Kennwort eingeben oder den Vorgang bestätigen.
  3. Klicken Sie auf die Spaltenüberschrift Name, um die Namen in umgekehrte Reihenfolge zu sortieren.
  4. Suchen Sie den Dienst Windows Modules Installer, und starten Sie den Dienst.
  5. Führen Sie Windows Update erneut aus.
Schritt 2: Reparieren Sie Windows Modules Installer service

Folgendermaßen Sie Wenn Sie Windows Modules Installer-Dienst nicht finden oder Windows Modules Installer-Dienst nicht gestartet werden kann, vor, um den Dienst zu reparieren:

Wichtig Um diese Schritte durchführen zu können, müssen Sie Zugriff auf einen anderen Computer haben, auf dem dieselben Version der Windows-Produkt, Sprache und Architektur ausgeführt wird, die Sie verwenden.

  1. Auf dem Computer, auf dem kein Problem besteht, starten Sie Registrierungs-Editor (Regedit).
  2. Suchen und anschließend klicken Sie mit der rechten Maustaste auf dem folgenden Registrierungsunterschlüssel:
    HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Services\TrustedInstaller
  3. Klicken Sie auf Exportieren.
  4. Speichern Sie die Datei auf dem Desktop als TrustedInstaller.reg.
  5. Beenden Sie Registrierungs-Editor, und kopieren Sie TrustedInstaller.reg auf den Computer, auf dem das Problem tritt auf.
  6. Führen Sie auf dem Computer, auf dem das Problem tritt auf, die Datei TrustedInstaller.reg, um den beschädigten Registrierungsschlüssel mit den korrekten Informationen zu aktualisieren.

    Hinweis Wenn Sie eine Meldung mit der Frage erhalten, ob Sie die Datei mit den Registrierungswerten zusammenführen möchten, klicken Sie auf Ja.
  7. Starten Sie den Computer erneut.
  8. Starten Sie den Dienst "Windows-Modulinstallation" erneut, wie in Schritt 1 beschrieben wurde, und führen Sie Windows Update erneut aus.

Schritt 3: Herstellen Sie die Datei TrustedInstaller.exe im C:\Windows\Servicing wieder

Wenn Windows Modules Installer-Dienst noch nicht gestartet werden kann, kann die TrustedInstaller.exe-Datei im Ordner "C:\Windows\Servicing" fehlen. Gehen Sie folgendermaßen vor, um die TrustedInstaller.exe-Datei wiederherzustellen:

Hinweis Diese Schritte setzen voraus, dass Ihr Betriebssystem auf Laufwerk c: installiert ist
  1. Öffnen Sie Datei-Explorer oder in Windows Explorer.
  2. Typ TrustedInstaller.exe in das Suchfeld, und suchen Sie Laufwerk C: für die Datei.

    Hinweis Sie müssen nicht indizierte, ausblendende und Systemdateien in der Suche enthalten.
  3. Wählen Sie die aktuelle TrustedInstaller.exe Datei außerhalb des Ordners C:\Windows\Servicing.

    Hinweis Sie werden diese Datei auf Ihrem Computer auf verschiedenen Standorten finden.
  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Datei TrustedInstaller.exe, und klicken Sie dann auf Kopieren.
  5. Fügen Sie die Datei TrustedInstaller.exe in den Ordner C:\Windows\Servicing.

    Hinweis Wenn Sie den Fehler "Zugriff verweigert" erhalten, stellen Sie sicher, dass Sie über Vollzugriff des Ordners C:\Windows\Servicing verfügen. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
    1. Geben Sie bei Belegen folgenden Befehl und drücken:
      Takeown/fPfad_und_Dateiname>
      Geben Sie zum Beispiel Takeown/f c:\windows\servicing.
    2. Geben Sie den folgenden Befehl ein und drücken Sie Administratoren Vollzugriff auf die Datei gewähren:
      IcaclsPfad_und_Dateiname> / grant Administratrators:F
      Geben Sie zum Beispiel Icacls c:\windows\servicing/GRANT Administrators: F.
  6. Starten Sie den Computer erneut.
  7. Starten Sie den Dienst "Windows-Modulinstallation" erneut, wie in Schritt 1 beschrieben wurde, und führen Sie Windows Update erneut aus.
Zusätzliche Ressourcen
Weitere Informationen über den Fehler 0 x 80070424 in Windows Vista und Windows 7 finden Sie auf der folgenden Microsoft-Website:

Warnung: Dieser Artikel wurde automatisch übersetzt.

Eigenschaften

Artikelnummer: 968002 – Letzte Überarbeitung: 08/15/2016 23:10:00 – Revision: 43.0

Microsoft Windows Update, Microsoft Update, Windows 7 Enterprise, Windows 7 Home Basic, Windows 7 Home Premium, Windows 7 Professional, Windows 7 Starter, Windows 7 Ultimate, Windows Vista Business, Windows Vista Enterprise, Windows Vista Home Basic, Windows Vista Home Premium, Windows Vista Starter, Windows Vista Ultimate

  • kbexpertiseinter kbtshoot kbfixme kbmsifixme kbcip kbmt KB968002 KbMtde
Feedback