Sie sind zurzeit offline. Es wird auf die erneute Herstellung einer Internetverbindung gewartet.

In einer Arbeitsgruppe, die von einen Computer mit Windows Server 2003 SP2 enthält schlägt die Replikation zwischen dem ADAM-Datenbank und Active Directory Lightweight Directory Services (AD LDS)

Der Support für Windows Server 2003 ist am 14. Juli 2015 abgelaufen.

Microsoft beendete den Support für Windows Server 2003 am 14. Juli 2015. Diese Änderung wirkt sich auf Ihre Softwareupdates und Sicherheitsoptionen aus. Erfahren Sie, was das für Sie bedeutet und wie Sie Ihren Schutz aufrechterhalten können.

Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.

Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 973678
Problembeschreibung
Betrachten Sie das folgende Szenario:
  • Sie haben zwei Computer in einer Arbeitsgruppenumgebung. Auf einem der Computer wird Windows Server 2003 Service Pack (SP2) ausgeführt. Der andere Computer wird Windows Server 2008 oder Windows Server 2008 R2 ausgeführt.
  • Sie installieren Active Directory Application Mode (ADAM) auf dem Computer, auf dem Windows Server 2003 SP2 ausgeführt wird.
  • Sie installieren Active Directory Lightweight Directory Services (AD LDS) auf dem Computer, auf dem Windows Server 2008 oder Windows Server 2008 R2 ausgeführt wird.
  • Sie versuchen, eine Replikation zwischen den ADAM und der AD LDS-Datenbank durchführen.
In diesem Szenario schlägt der Replikationsprozess. Darüber hinaus wird ein Fehlerereignis, die den folgenden ähneln den ADAM-Ereignisprotokoll von einem Computer protokolliert:

Protokollname: ADAM (Instanz)
Quelle: ADAM []]Instanz] Replikation
Datum:Datum
Ereignis-ID: 1084
Task-Kategorie: Replikation
Stufe: Fehler
Schlüsselwörter: Klassisch
Benutzer: ANONYMOUS-Anmeldung
Computer:ComputerName
Beschreibung:
Internes Ereignis: Active Directory Lightweight Directory Services das folgende Objekt mit Änderungen, die vom Verzeichnisdienst von Quelle empfangen konnte nicht aktualisiert werden. Dies ist aufgrund eines während des Übernehmens der Änderungen zu Active Directory Lightweight Directory Services auf den Verzeichnisdienst Fehlers.

Objekt:
Objekt
Objekt-GUID:
Objekt-GUID
Source-Verzeichnisdienst:
Quelle

Synchronisierung des Verzeichnisdienstes, mit dem Verzeichnisdienst Quelle ist blockiert, bis das Aktualisierungsproblem behoben wird.

Dieser Vorgang wird bei der nächsten geplanten Replikation erneut versucht werden.

Benutzeraktion
Wenn diese Bedingung in Verbindung mit zu geringer Systemressourcen (z. B. nicht ausreichendem physikalischen oder virtuellen Speicher) wird angezeigt, starten Sie den lokalen Computer.

Zusätzliche Daten
Fehlerwert:
2148074288 Für die angegebenen Daten konnten nicht entschlüsselt werden.

Ursache
In einer Arbeitsgruppenumgebung ADAM und ADLDS verwenden NTLM für die Authentifizierung und eine sichere Exchange. NTLM richtet eine Sitzung zwischen ADAM in Windows Server 2003 und ADLDS in Windows Server 2008 oder Windows Server 2008 R2 und anschließend NTLM einen Sitzungsschlüssel (öffentlicher Schlüssel) für diese Sitzung austauscht. Dieser Schlüssel wird zum Verschlüsseln und Entschlüsseln von Daten im Allgemeinen verwendet und in NTLM gespeichert.

NTLM gibt kein Schlüssel für Windows Server 2003-basierten Computern ADAM zurück. Daher ist der Standardschlüssel zum Verschlüsseln von Daten verwendet. NTLM gibt den Sitzungsschlüssel für Computer unter Windows Server 2008 oder Windows Server 2008 R2, ADLS zurück. Daher wird der Sitzungsschlüssel zum Verschlüsseln von Daten verwendet. Da verschiedene Schlüssel verwendet werden, tritt eine Prüfsumme Nichtübereinstimmungen. Dadurch werden Fehler bei der Replikation, die im Abschnitt "Problembeschreibung" beschrieben wird.
Lösung
Um das Problem zu beheben, installieren Sie den Hotfix auf dem betroffenen Computer mit Windows Server 2003 SP2-basierte. Nach der Installation des Hotfix muss auf dem Windows Server 2003-Server zum Aktivieren der Replikation von einzelnen ADAM-Instanz auf die entsprechende AD LDS-Instanz unter Windows Server 2008 und Windows Server 2008 R2 ein Registrierungswert hinzugefügt werden:

Reg-Unterschlüssel = "HKLM\System\CurrentControlSet\Services\ <adam_instance_name>\Parameters"</adam_instance_name>
Registry Value = NTLMSessionKey
Typ DWORD =
Wert = 0 x 1

Der Registrierungswert muss auf einer Basis pro Instanz hinzugefügt werden.


HinweisDie folgenden Replikationen schlägt fehl, nachdem Sie den Hotfix anwenden, legen den Registrierungswert auf 0 x 1:
  • Replikationen zwischen ADAM in Windows XP und mit Patches ADAM in Windows Server 2003.
  • Replikationen zwischen patched ADAM in Windows Server 2003 und nicht gepatchte ADAM in Windows Server 2003.

Hotfix-Informationen

Ein unterstützter Hotfix ist von Microsoft erhältlich. Dieser Hotfix ist jedoch vorgesehen, um nur das Problem zu beheben, das in diesem Artikel beschrieben wird. Installieren Sie diesen Hotfix nur auf Systemen, bei die das in diesem Artikel beschriebene Problem auftritt. Dieser Hotfix wird möglicherweise zu einem Zeitpunkt weiteren Tests unterzogen. Wenn Ihr System durch dieses Problem nicht schwerwiegend beeinträchtigt ist, empfiehlt Microsoft daher, auf das nächste Softwareupdate zu warten, das diesen Hotfix enthält wird.

Wenn der Hotfix zum Download zur Verfügung steht, ist ein Abschnitt "Hotfixdownload available" (Hotfixdownload verfügbar"am oberen Rand dieses Knowledge Base-Artikel. Wenn dieser Abschnitt nicht angezeigt wird, wenden Sie sich an Microsoft Customer Service and Support, um den Hotfix zu erhalten.

HinweisWenn weitere Probleme auftreten oder andere Schritte zur Problembehandlung erforderlich ist, müssen Sie möglicherweise eine separate Serviceanfrage erstellen. Die normalen Supportkosten gelten für zusätzliche Supportfragen und Probleme, die für diesen speziellen Hotfix nicht qualifizieren. Eine vollständige Liste der Microsoft-Kundendienst und Support-Telefonnummern oder eine separate Serviceanfrage erstellen finden Sie auf der folgenden Microsoft-Website:HinweisDas Formular "Hotfixdownload available" (Hotfixdownload verfügbar"zeigt die Sprachen an, für die der Hotfix verfügbar ist. Wenn Ihre Sprache nicht angezeigt wird, ist es, da ein Hotfix nicht für diese Sprache verfügbar ist.

Voraussetzungen:

Zum Anwenden dieses Hotfixes müssen Windows Server 2003 SP2 ausgeführt werden.Weitere Informationen dazu, wie Sie ein Windows Server 2003 Servicepack oder ein Windows XP Professional X 64 Edition Servicepack erhalten finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base anzuzeigen:
889100So erhalten Sie das neueste Servicepack für Windows Server 2003

Neustartanforderung

Sie haben keinen Neustart des Computers nach der Installation dieses Hotfixes.

Ersetzte Hotfixes

Dieser Hotfix ersetzt keinen zuvor veröffentlichten Hotfix.

Dateiinformationen

Die Version Englisch (USA) dieses Hotfixes installiert Dateien mit die Attributen, die in den folgenden Tabellen aufgeführt sind. Die Datumsangaben und Uhrzeiten für diese Dateien werden in Coordinated Universal Time (UTC) aufgelistet. Die Datumsangaben und Uhrzeiten, zu dieser Dateien auf dem lokalen Computer werden in Ihrer Ortszeit zusammen mit Ihren aktuellen Zeitunterschied für die Sommerzeit (DST) angezeigt. Darüber hinaus können die Datumsangaben und Uhrzeiten ändern, wenn Sie bestimmte Operationen auf die Dateien anwenden.
Hinweise zu den Dateiinformationen für Windows Server 2003
  • Zusätzlich zu den in diesen Tabellen aufgeführten Dateien installiert dieses Hotfix auch zugehörige Sicherheitskatalogdatei (KBAnzahl.cat), die mit einer digitalen Microsoft-Signatur signiert ist.
Für alle unterstützten x 86-basierten Versionen von Windows Server 2003
DateinameDateiversionDateigrößeDatumZeitPlattformSP-AnforderungServicebereich
"Adamdsa.dll"1.1.3790.47141,633,79224-Mai-201006: 02X 86SP2SP2QFE
Ksecdd.sys5.2.3790.4530135,16815-Jun-200917: 07X 86SP2SP2QFE
Msv1_0.dll5.2.3790.4714146,94424-Mai-201006: 02X 86SP2SP2QFE
Schannel.dll5.2.3790.4530151,04016-Jun-200907: 21X 86SP2SP2QFE
Für alle unterstützten x 64-basierten Versionen von Windows Server 2003
DateinameDateiversionDateigrößeDatumZeitPlattformSP-AnforderungServicebereich
"Adamdsa.dll"1.1.3790.47142,961,92024-Mai-201009: 54X 64SP2SP2QFE
Ksecdd.sys5.2.3790.4530190,97624-Mai-201009: 55X 64SP2SP2QFE
Msv1_0.dll5.2.3790.4714265,21624-Mai-201009: 55X 64SP2SP2QFE
Schannel.dll5.2.3790.4530259,07224-Mai-201009: 56X 64SP2SP2QFE
Wmsv1_0.dll5.2.3790.4714146,94424-Mai-201009: 56X 86SP2WOW
Wschannel.dll5.2.3790.4530151,04024-Mai-201009: 56X 86SP2WOW
Für alle IA-64-basierten Versionen von Windows Server 2003 unterstützten
DateinameDateiversionDateigrößeDatumZeitPlattformSP-AnforderungServicebereich
Ksecdd.sys5.2.3790.4530322,04824-Mai-201009: 55IA-64SP2SP2QFE
Msv1_0.dll5.2.3790.4714396,80024-Mai-201009: 55IA-64SP2SP2QFE
Schannel.dll5.2.3790.4530474,62424-Mai-201009: 56IA-64SP2SP2QFE
Wmsv1_0.dll5.2.3790.4714146,94424-Mai-201009: 56X 86SP2WOW
Wschannel.dll5.2.3790.4530151,04024-Mai-201009: 56X 86SP2WOW
Abhilfe
Status
Microsoft hat bestätigt, dass es sich um ein Problem bei den Microsoft-Produkten handelt, die im Abschnitt "Gilt für" aufgeführt sind.
Weitere Informationen
Weitere Informationen zu ADAM finden Sie auf der folgenden Microsoft-Website:Weitere Informationen zu Active Directory finden Sie in der folgenden Microsoft-Website:Weitere Informationen zu Windows Data Protection finden Sie auf der folgenden Microsoft-Website:Weitere Informationen zur Terminologie für Softwareupdates finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base anzuzeigen:
824684Beschreibung der Standardterminologie, die zum Beschreiben von Microsoft-Softwareupdates verwendet wird

Warnung: Dieser Artikel wurde automatisch übersetzt.

Eigenschaften

Artikelnummer: 973678 – Letzte Überarbeitung: 02/15/2011 03:10:00 – Revision: 2.0

Microsoft Windows Server 2003 Service Pack 2

  • kbqfe kbautohotfix kbHotfixServer kbexpertiseadvanced kbfix kbsurveynew kbmt KB973678 KbMtde
Feedback
>