Sign in with Microsoft
Sign in or create an account.

Zuletzt aktualisiert: 23. Januar 2020

PROBLEM

Wenn Sie einen Link zu einer Tabelle in SQL Server erstellen, die eine Identitätsspalte aufweist, wird diese Spalte von Access in der Regel als AutoWert-Spalte identifiziert.

Zeigen, dass die Identitätsspalte als ein AutoWert-Feld identifiziert wird

In den Builds des aktuellen Kanals (16.0.12325. *) der Version 1912 von Office 365 und Office 2016/2019 werden Identitätsspalten nicht ordnungsgemäß identifiziert und nur als Zahl erkannt.

Identitätsspalte wird fälschlicherweise als AutoWert-Feld identifiziert

Dies geschieht beim Erstellen neuer Links über die Benutzeroberfläche oder über Code, jedoch nur für neue Links.  Vorhandene Links sind hiervon nicht betroffen, es sei denn, der Link wird aktualisiert.

Access verwendet die ordnungsgemäße Identifizierung einer Identitätsspalte für eine Reihe von Zwecken, weshalb sich dies auf verschiedene Weise auf Anwendungen auswirken kann.

So wird eine Identitätsspalte beispielsweise in der Regel zum Identifizieren eines neu hinzugefügten Eintrags verwendet.  Wird keine Identitätsspalte verwendet, kann Access die neu hinzugefügte Zeile möglicherweise nicht ordnungsgemäß finden, was dazu führt, dass die Felder in dieser Zeile als #Gelöscht angezeigt werden.

Zeile mit Feldern, die als "Gelöscht" gekennzeichnet sind

Bei Verwendung der Eigenschaft "RecordSet.LastModified" zum Abrufen von Werten für den zuletzt hinzugefügten Datensatz treten möglicherweise ähnliche Probleme auf. Der folgende Code:

Set rst = CurrentDb().OpenRecordset("tblWithIdentityColumn")

rst.AddNew
rst!CompanyName = "Contoso"
rst.Update

rst.Bookmark = rst.LastModified
MsgBox rst!CompanyName

kann zu Fehler 3167 führen:

Fehler, der anzeigt, dass der Datensatz gelöscht wurde.

In beiden Fällen wird der Eintrag erfolgreich hinzugefügt, aber Access kann ihn nicht finden.

Normalerweise werden in Access auch Versuche zur direkten Aktualisierung der Identitätsspalte ignoriert. In diesen Builds wird der Versuch jedoch zugelassen, scheitert aber, und es wird eine Fehlermeldung angezeigt:

[SQL Server] Ein expliziter Wert für die Identitätsspalte kann nicht in der 'tblOrders'-Tabelle eingefügt werden, wenn IDENTITY_INSERT auf OFF festgelegt ist. (#544)

STATUS: BEHOBEN

Der Fix für dieses Problem ist jetzt für Version 1912 verfügbar.  Möglicherweise müssen Sie eine Aktualisierung explizit erzwingen, um den Fix zu erhalten.  Die korrigierte Buildnummer sollte 12325.20344 lauten.

Wenn Sie Insider Slow (Version 2001) oder Insiders Fast (Version 2002) verwenden. Der Fix wird in diesen Kanälen noch nicht bereitgestellt, deshalb sollten Sie überlegen, in den aktuellen Kanal zu wechseln.

Hinweis: Nachdem Sie die Version gewechselt haben, müssen Sie alle betroffenen Links aktualisieren, um sicherzustellen, dass sie sich wieder korrekt verhalten.

Experten-Symbol (Gehirn, Zahnräder)

Fragen Sie Experten

Nehmen Sie Kontakt zu Experten auf, diskutieren Sie über aktuelle Neuigkeiten, Updates und bewährte Methoden, und lesen Sie unseren Blog.

Microsoft Tech Community

Community-Symbol

Holen Sie sich Hilfe in der Community

Stellen Sie eine Frage und finden Sie Lösungen von Supportmitarbeitern, MVPs, Ingenieuren und anderen Office-Benutzern.

Office-Forum für Antworten

Symbol zum Anfordern von Features (Glühbirne, Idee)

Neues Feature vorschlagen

Wir freuen uns auf Ihr Feedback und Ihre Vorschläge! Teilen Sie uns Ihre Meinung mit. Wir hören Ihnen zu.

Feedback geben

Siehe auch

Korrekturen oder Problemumgehungen für aktuelle Probleme in Access

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Microsoft Office Insidern beitreten

War diese Information hilfreich?

Wie zufrieden sind Sie mit der Sprachqualität?
Was hat Ihre Erfahrung beeinflusst?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×