Aktivieren von Microsoft Whiteboard auf Surface Hub

Hinweis: Die Informationen in diesem Artikel gelten nur für Kunden, die Microsoft Whiteboard auf einem Surface Hub-Display verwenden.


Microsoft Whiteboard wird auf Surface Hub installiert und auf der Willkommensseite fixiert. Die neue Version von Whiteboard bietet viele neue Funktionen, darunter persistente Whiteboards, verbesserte Zusammenarbeit und Unterstützung für Windows-, iOS- und Webplattformen. 

Worin bestehen die Unterschiede zwischen der vorherigen App auf Surface Hub („Microsoft Whiteboard 2016“) und der neuen Version („Microsoft Whiteboard“)?

Die neue Version von Whiteboard enthält viele von Kunden gewünschten Funktionen, darunter:

  • Cloudgestützte Persistenz von Whiteboards in Microsoft Azure, sodass Benutzer mehrere Boards erstellen können, die automatisch gespeichert werden.

  • Unterstützung für Windows 10- und Windows 10 S-Computer, iOS-Geräte und Webbrowser.

  • Verbesserte Zusammenarbeit, einschließlich Einladen von oder Ablehnung des Zugriffs für bestimmte Benutzer, Anwesenheitsblasen, die anzeigen, wer aktiv an Boards arbeitet.

  • Neue Zeichenbereichsfunktionen, darunter Kurztextnotizen, Text, Bilder, Schnellradierer und mehr.

Hinweis: Bestimmte Enterprise-Features, die von einigen Organisationen benötigt werden, sind im Clouddienst von Microsoft Whiteboard noch nicht enthalten. Siehe Welche Konformitäts- und globalen Standards unterstützt Whiteboard? weiter unten.

Wann wurde "Microsoft Whiteboard 2016" durch die neue App auf Surface Hub ersetzt?

Die bestehende App "Microsoft Whiteboard" auf Surface Hub wurde am 1. Juli 2019 automatisch auf die neuere Version aktualisiert. Die alte „Microsoft Whiteboard 2016“-App wird von Microsoft nicht mehr unterstützt.

Wo werden die Daten gespeichert?

Whiteboard speichert ruhende Daten je nach Region des Mandanten in den Microsoft Azure-Regionen USA oder Westeuropa. Zusätzliche Regionen befinden sich in unserer Roadmap für die Zukunft.

Wird das Cloudimage für Surface Hub aktualisiert?

Die Cloud-Image-Version von Microsoft Whiteboard (die beispielsweise beim Wiederherstellen eines Surface Hubs verwendet wird) wird im Zeitrahmen August 2019 auf die neueste Version aktualisiert.

Welche Konformitäts- und globalen Standards unterstützt Whiteboard?

Der Dienst unterstützt Konformitätsstandards, einschließlich SOC 1, SOC 2, ISO 27001, HIPAA, EU-Musterklauseln und DSR-Anforderungen.

Der Dienst bietet noch keine Unterstützung für einige Features, die in der Roadmap stehen, einschließlich zusätzlicher Regionen für die Datenaufbewahrung, eDiscovery, Aufbewahrungsrichtlinien, souveräne und staatliche Cloud-Unterstützung.

Kann ich Whiteboard in staatlichen, lokalen oder souveränen Cloudumgebungen verwenden?

Ja, Whiteboard arbeitet in diesen Umgebungen auf Basis eines Surface Hubs. Die Funktionen Kollaboration und eine durch die Cloud unterstützte Persistenz, die in der Roadmap stehen, sind hier noch nicht verfügbar.

Zum Zusammenarbeiten:

  • Statt sich anzumelden und einen Freigabe Link zu kopieren, teilen Sie den Bildschirm mit Skype for Business oder Microsoft Teams.

  • Besprechungsteilnehmer auf einem anderen Surface-Hub können nun die Freihandeingabe und andere Inhalte anzeigen, die dem Whiteboard hinzugefügt wurden.

  • Wenn Sie fertig sind, können Sie die Tafel als Bild exportieren, indem Sie auf Einstellungen > Exportieren tippen.

Welche Dateiformate können in der neuen Version exportiert werden?

Die neue Version unterstützt das Exportieren von Whiteboards als .png- oder .svg-Dateien (die in einem Webbrowser geöffnet werden können). Wenn Sie mit der Arbeit am Whiteboard fertig sind, können Sie es als Bild exportieren, indem Sie zu Einstellungen > Exportieren wechseln.

Was ist das neue Feature „einfache Freigabe“ auf Surface Hub?

Wenn diese Einstellung aktiviert ist, sind die Benutzer in Ihrer Organisation in der Lage, von einem Surface Hub aus zu teilen, ohne sich anzumelden. Der Surface-Hub hat nach der Beendigung der Sitzung keinen Zugriff auf geteilte Whiteboards.

Hinweis: Die einfache Freigabe für Surface Hub wird Kunden im Laufe der nächsten Monate bereitgestellt. Wenn Sie die einfache Freigabe verwenden möchten, muss Ihr Surface-Hub mit einem Azure Active Directory-Geräte Konto konfiguriert werden. Die Einstellung für die einfache Freigabe ist standardmäßig aktiviert, kann aber deaktiviert werden.

Siehe auch

Hilfe zu Microsoft Whiteboard

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Office Insider werden

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×