Anpassen von Entwurfseinstellungen für Objekte in Datenbanken

Hinweis: Wir möchten Ihnen die aktuellsten Hilfeinhalte so schnell wie möglich in Ihrer eigenen Sprache bereitstellen. Diese Seite wurde automatisiert übersetzt und kann Grammatikfehler oder Ungenauigkeiten enthalten. Unser Ziel ist es, Ihnen hilfreiche Inhalte bereitzustellen. Teilen Sie uns bitte über den Link am unteren Rand dieser Seite mit, ob die Informationen für Sie hilfreich sind. Hier finden Sie den englischen Artikel als Referenz.

Sie können Datenbankoptionen für das Ändern des Designs von Access-Desktopdaten Bank Objekten einrichten, indem Sie auf Datei, Optionenund dann auf Objekt-Designerklicken. Sie können Entwurfsoptionen für Tabellen-, Formular-, Berichts-und Abfrage Designs über diesen zentralen Speicherort für Access-Optionen festlegen, obwohl die meisten Einstellungen in der Tabellendatenblatt-und Layoutansicht ignoriert werden. Sie können auch die Einstellungen für die ausgewählte Fehlerüberprüfung aus dieser Kategorie anpassen.

Inhalt dieses Artikels

Anpassen der Einstellungen für den Tabellenentwurf

Anpassen der Einstellungen für den Abfrageentwurf

Auswählen von Einstellungen für Formular-und Berichtsentwürfe

Ändern der Optionen für die Fehlerüberprüfung

Anpassen der Einstellungen für den Tabellenentwurf

Die Tabellenentwurfsansicht verfügt über Einstellungsoptionen zum Erstellen von benutzerdefinierten Standardeinstellungen für Tabellen, wie Text Schriftart und-Größe, Festlegen von Präfixen für Felder oder ausreichungen, und Einstellungen, mit denen Access Felder automatisch indizieren kann.

Access-Optionen – Tabellenentwurfseinstellungen

Einstellung

Beschreibung

Standardfeldtyp

Sie können den Standarddatentyp für Felder in neuen Tabellen und Feldern festlegen oder ändern, die Sie vorhandenen Tabellen hinzufügen. Der Standarddatentyp ist "Text".

Standardmäßige Textfeldgröße

Festlegen der maximalen Anzahl von Zeichen, die Sie für den ausgewählten Standardfeldtyp eingeben können. Sie können den Standardwert von maximal 255 Zeichen nicht überschreiten.

Standardmäßige Zahlenfeld Größe

Festlegen oder Ändern des ganzzahligen Typs für Felder, die auf den Datentyp "Zahl" festgesetzt sind

AutoIndex beim Importieren/erstellen

Geben Sie die Anfangs-oder Endzeichen eines Feld namens ein. Wenn Sie Felder aus einer externen Datei importieren oder Felder zu einer Tabelle hinzufügen, indiziert Access automatisch alle Felder mit Namen, die den hier eingegebenen Zeichen entsprechen. Verwenden Sie ein Semikolon, um Zeichenfolgen voneinander zu trennen. Wenn Sie beispielsweise Unit; Nameeingeben, indiziert Access Felder mit dem Namen "Einzelpreis" und "CompanyName".

Schaltflächen für Eigenschaften Aktualisierungsoptionen anzeigen

Wenn diese Option ausgewählt ist, wird die Schaltfläche Eigenschaften Aktualisierungsoptionen angezeigt. Diese Schaltfläche wird angezeigt, wenn Sie eine Eigenschaft eines Felds in einer Tabelle ändern, und Sie werden gefragt, ob Sie die zugehörigen Eigenschaften in Abfragen, Formularen und Berichten aktualisieren möchten, wenn Sie bestimmte Feldeigenschaften in einem Tabellenentwurf ändern.

Seitenanfang

Anpassen der Einstellungen für den Abfrageentwurf

Wenn Sie im Abfrageentwurfs Bereich Optionen auswählen, werden Ihren neuen Abfragen automatisch Entwurfselemente hinzugefügt.

Abfrageentwurfseinstellungen

Einstellung

Beschreibung

Anzeigen von Tabellennamen

Wählen Sie diese Option aus, wenn Sie die Quellen von Feldern in einer Abfrage nachvollziehen müssen, die auf mehreren Tabellen basieren. Wenn diese Option ausgewählt ist, wird in Access die Tabellen Zeile im Abfrageentwurfsbereich angezeigt. Wenn Sie die Zeile nur für neue Abfragen ausblenden möchten, deaktivieren Sie diese Option.

Hinweis: Wenn Sie eine vorhandene Abfrage öffnen, die zuvor Tabellennamen angezeigt hat, überschreibt Access diese Option.

Alle Felder ausgeben

Wenn diese Option ausgewählt ist, fügt Access Ihren Abfragen eine Select * -Anweisung hinzu. Diese Anweisung ruft dann alle Felder in den zugrunde liegenden Tabellen oder Abfragen für eine bestimmte Abfrage ab. Deaktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, wenn nur die Felder angezeigt werden sollen, die Sie beim Verwenden des Abfrage-Designers hinzufügen.

Hinweis: Diese Option gilt nur für neue Abfragen, die Sie mit der aktuellen Instanz von Access erstellen.

Aktivieren von Auto Join

Wenn Sie den Abfrage-Designer verwenden, wählen Sie diese Option aus, um automatisch eine innere Verknüpfung zwischen zwei Tabellen zu erstellen. Um die Beziehung selbst zu definieren, deaktivieren Sie diese Option.

Hinweis: Damit diese Einstellung funktioniert, müssen die Tabellen ein Feld mit dem gleichen Namen und Datentyp aufweisen, und eines dieser Felder muss ein Primärschlüssel sein.

Abfrageentwurfs Schriftart

Schriftart: legt die im Abfrage-Designer verwendete Standardschriftart fest.

Größe: legt die Größe der im Abfrageentwurf verwendeten Standardschriftart fest.

SQL Server-kompatible Syntax (ANSI 92)

  • Diese Datenbank Wählen Sie diese Option aus, wenn Sie Abfragen für Microsoft SQL Server-Datenbanken ausführen möchten. Sie müssen die ANSI-92-Syntax für alle Abfragen verwenden, wenn Sie diese Option auswählen. Vorhandene Abfragen, die mit dem älteren ANSI-89-Standard (der Standardwert für Access ) geschrieben wurden, werden möglicherweise nicht ausgeführt oder geben unerwartete Ergebnisse zurück.

  • Standard für neue Datenbanken : Wählen Sie diese Option aus, um ANSI-92 als Standardabfrage Syntax für alle neuen Datenbanken zu erstellen, die mit der aktuellen Instanz von Access erstellt wurden.

Seitenanfang

Auswählen von Einstellungen für Formular-und Berichtsentwürfe

Wenn Sie ein Formular oder einen Bericht entwerfen, definieren diese Optionen das Auswahlverhalten, wenn Sie ein Rechteck ziehen, um ein oder mehrere Steuerelemente auszuwählen. Die von Ihnen ausgewählten Einstellungen gelten für alle Access-Datenbanken, unabhängig davon, ob Sie geöffnet sind oder nicht, und auch für Datenbanken, die Sie in Zukunft erstellen.

Entwurfsoptionen für Formulare und Berichte

Einstellung

Beschreibung

Teilweise umschlossen

Das Auswahlrechteck umfasst einen Teil eines Steuerelements oder einer Gruppe von Steuerelementen.

Vollständig umschlossen

Das Auswahlrechteck umfasst vollständig ein Steuerelement oder eine Gruppe von Steuerelementen.

Formularvorlage

Wenn Sie die Standardeinstellung ändern möchten, geben Sie den Namen eines vorhandenen Formulars ein, das Sie als Vorlage für alle neuen Formulare verwenden möchten. Die aus der Vorlage erstellten Formulare verfügen über die gleichen Abschnitts-und Steuerelementeigenschaften wie die Vorlage.

Berichtsvorlage

Wenn Sie die Standardeinstellung ändern möchten, geben Sie den Namen eines vorhandenen Berichts ein, den Sie als Vorlage für alle neuen Berichte verwenden möchten. Die neuen Berichte verfügen über die gleichen Abschnitts-und Steuerelementeigenschaften wie die Vorlage.

Immer Ereignisprozeduren verwenden

Startet den Visual Basic-Editor, anstatt das Dialogfeld Generator auswählen anzuzeigen. Standardmäßig wird das Dialogfeld angezeigt, wenn Sie auf ein Eigenschaftenblätter- Schaltfläche 'Generator' für ein beliebiges Ereignis klicken.

Seitenanfang

Ändern der Optionen für die Fehlerüberprüfung

Diese Einstellungen für die Fehlerüberprüfung sind standardmäßig aktiviert, damit Access auf verschiedene Fehler in Formularen und Berichtsentwürfen automatisch überprüfen kann, aber Sie können alle Optionen löschen, die Sie nicht benötigen.

In der Kategorie 'Objekt-Designer' verfügbare Einstellungen für die Fehlerüberprüfung

Einstellung

Beschreibung

Aktivieren der Fehlerüberprüfung

Aktiviert oder deaktiviert die Fehlerüberprüfung in Formularen und Berichten. Access platziert Fehlerindikatoren in Steuerelementen, die einen oder mehrere Fehler auftreten. Die Indikatoren werden in der oberen linken oder oberen rechten Ecke des Steuerelements als Dreiecke angezeigt, je nachdem, wie Sie die Standardtextrichtung festlegen. Die standardmäßige Indikatorfarbe ist grün, Sie können diese jedoch an Ihre Anforderungen anpassen. Die Fehlerüberprüfung ist standardmäßig aktiviert, und durch Deaktivieren dieses Kontrollkästchens wird die Fehlerüberprüfung für die Datenbank deaktiviert.

Überprüfen auf nicht zugeordnete Beschriftung und Steuerung

Wenn Sie ein Steuerelement und eine Beschriftung auswählen, überprüft Access, um sicherzustellen, dass die ausgewählten Objekte miteinander verknüpft sind. Wenn Access einen Fehler findet, wird anstelle des normalen Fehlerindikators die Schaltfläche Ablaufverfolgungsfehler angezeigt. Außerdem wird die Schaltfläche " Ablaufverfolgungsfehler " angezeigt, auch wenn die Beschriftung oder das Steuerelement einem anderen Objekt zugeordnet ist.

Überprüfen auf neue nicht zugeordnete Beschriftungen

Diese Einstellung gilt nur für Formulare, und wenn Access aktiviert ist, können alle neuen Bezeichnungen überprüft werden, um sicherzustellen, dass Sie einem Steuerelement zugeordnet sind.

Überprüfen auf Fehler bei der Tastenkombination

Access überprüft, ob doppelte Tastenkombinationen und ungültige Verknüpfungen wie Leerzeichen vorhanden sind, und stellt eine Liste von Alternativen bereit. Diese Einstellung gilt nur für Formulare.

Nach ungültigen Steuerelementeigenschaften suchen

Access überprüft Steuerelemente auf ungültige Eigenschafteneinstellungen, wie ungültige Ausdrücke oder Feldnamen.

Überprüfen auf häufige Berichts Fehler

Access überprüft Berichte auf häufige Fehler wie ungültige Sortierreihenfolgen oder Breite, die größer als die ausgewählte Papiergröße sind. Diese Einstellung gilt nur für Berichte.

Fehlerindikator Farbe

Festlegen oder Ändern der Farbe des Fehlerindikators, der angezeigt wird, wenn ein Formular, ein Bericht oder ein Steuerelement einen Fehler auftritt.

Seitenanfang

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Office Insider werden

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×