Ende des Supports für Windows 7 und Office

Der Support für Windows 7 endete am 14. Januar 2020. Je nach Ihrer Office-Version kann Ihre Oberfläche unterschiedlich sein.

Hinweis: Wenn Sie ein IT-Experte sind, der für die Bereitstellung von Office in einem Unternehmen zuständig ist, sollten Sie Ende des Supportzeitraums für Windows 7 und Microsoft 365 Apps für Business lesen.

Wählen Sie Microsoft 365 oder die Registerkarte Andere Office-Versionen unten aus, um mehr darüber zu erfahren, wie Sie für Ihre Version von Office nach dem Supportende für Windows 7 vorgehen müssen.

Windows 7 und Microsoft 365

Microsoft 365 unterliegt der modernen Lebenszyklusrichtlinie, die verlangt, dass Kunden gemäß den Wartungs- und Systemanforderungen für das Produkt oder den Dienst auf dem neuesten Stand sind, einschließlich der Verwendung von Windows 365 unter einem Windows-Betriebssystem, für das aktuell Support bereitgestellt wird.

Die Verwendung von Microsoft 365 auf älteren, nicht unterstützten Betriebssystemen kann mit der Zeit zu Leistungs- und Zuverlässigkeitsproblemen führen. Als geschätzte Office 365-Abonnent möchten wir Ihnen weiterhin eine stabile Office 365-Umgebung bieten. Wenn Sie Microsoft 365 auf einem Computer unter Windows 7 verwenden, empfehlen wir Ihnen daher dringend, zu Windows 10 zu wechseln.

Der Support für Windows 7 endete am 14. Januar 2020. Windows 7 wird zwar nicht mehr unterstützt, aber wir haben uns entschieden, Ihnen über die nächsten drei Jahre bis Januar 2023 weiterhin Sicherheitsupdates für Microsoft 365 bereitzustellen. Hiermit möchten wir Ihnen mehr Zeit geben, um von Microsoft 365 auf Geräten unter Windows 7 auf ein unterstütztes Betriebssystem, z. B. Windows 10, umzusteigen. Solange auf dem Gerät weiterhin Windows 7 ausgeführt wird erhalten Sie während dieses Zeitraums keine Featureupdates für Microsoft 365.

Sobald Sie auf ein unterstütztes Windows-Betriebssystem umgestiegen sind, werden alle Microsoft 365-Features und -Sicherheitsupdates wie gewohnt fortgesetzt. Derzeit können Sie ein Office-Update ausführen, um sicherzustellen, dass Sie über die neueste Version verfügen.

Windows 7 und andere Versionen von Office

Für Nicht-Abonnementversionen von Office, z. B. Office Home & Student oder Office Home & Business, wird auf der Grundlage der Richtlinien des festgelegten Lebenszyklus weiterhin vollständiger Support bereitgestellt. Allerdings erhält Windows 7 selbst keine Sicherheitsupdates mehr und ist somit Sicherheitsrisiken ausgesetzt. Wenn Sie daher Microsoft Office auf einem Windows 7-PC ausführen, empfehlen wir Ihnen, auf Windows 10 umzusteigen

Die folgende Tabelle zeigt die unterstützten Versionen von Office und des Windows-Betriebssystems.

Windows-Betriebssystem

Office 2010

Office 2013

Office 2016

Office 2019

Windows 7

Unterstützt (mit Ausnahmen*)

Unterstützt (mit Ausnahmen*)

Unterstützt (mit Ausnahmen*)

N/V

Windows 8.1

Unterstützt

Unterstützt

Unterstützt

N/V

Windows 10

Unterstützt

Unterstützt

Unterstützt

Unterstützt

*Für diese Office-Versionen wird weiterhin Support bereitgestellt, solange Sie sie unter die Microsoft Lifecycle-Richtlinie fallen. Die Ausnahme hiervon ist, wenn Sie Office unter Windows 7 ausführen und wir feststellen, dass Ihr Problem durch Windows 7 verursacht wird oder damit verbunden und kein Problem von Office ist. In diesem Fall wird Ihr Problem nicht unterstützt.

So erhalten Sie Windows 10

Zur Wahrung der Zuverlässigkeit und Stabilität von Microsoft 365 wird dringend empfohlen, auf Windows 10 umzusteigen.

Windows 10 steht als Kaufversion zur Aktualisierung eines vorhandenen PCs zur Verfügung. Allerdings haben sich die PCs seit der Veröffentlichung von Windows 7 vor zehn Jahren erheblich verändert. Die heutigen Computer sind schneller, leistungsfähiger und schlanker – außerdem ist auf ihnen Windows 10 bereits installiert!

Wenn Sie Hilfe bei der Suche nach einer Lösung benötigen, die Ihren Anforderungen und Ihrem Budget entspricht, lesen Sie Hilfe beim Auswählen eines PCs und Warum Windows 10-Computer?

Wenn Sie einen neuen Windows 10-PC gekauft haben, aber Hilfe beim Übertragen Ihrer Dateien benötigen, lesen Sie Wechseln zu einem Windows 10-PC.

Tipp: Wenn Ihr Computer von Ihrem Unternehmen oder ihrer Schule/Universität verwaltet wird und Sie eine Benachrichtigung über das Upgrade auf Windows 10 erhalten haben, wenden Sie sich an Ihren IT-Helpdesk oder IT-Administrator, um zu erfahren, wie Sie ein Upgrade durchführen können. Folgen Sie den Empfehlungen Ihrer Organisation zur Übertragung Ihrer Dateien und Apps.

Siehe auch

Microsoft Lifecycle-Richtlinie

Informationen zu Office: Welche Version von Office verwende ich?

Welche Version des Windows-Betriebssystems verwende ich?

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Office Insider werden

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×