Fehler: Die Anwendung kann nicht gestartet werden, da AppVIsvSubsystems32.dll auf dem Computer fehlt

Wenn Sie ein Microsoft Office 2016-Programm starten und die Fehlermeldung "Die Anwendung kann nicht gestartet werden, da AppVIsvSubsystems32.dll auf dem Computer fehlt" angezeigt wird, gibt es einige einfache Verfahren, die Sie probieren können, um dieses Problem zu beheben.

Onlinereparatur

Als Erstes sollten Sie versuchen, Office zu reparieren. Dies dauert normalerweise nur wenige Minuten. Die genauen Schritte können je nach Betriebssystem geringfügig abweichen, doch ist die grundlegende Vorgehensweise wie folgt:

  1. Wechseln Sie in Microsoft Windows zur Systemsteuerung.

  2. Wählen Sie Programm deinstallieren aus.

  3. Suchen Sie in der Programmliste nach Microsoft Office, und klicken Sie darauf.

  4. Wählen Sie auf der Symbolleiste am oberen Rand der Programmliste die Option Ändern aus.

    Im Applet "Programme deinstallieren" auf "Ändern" klicken, um eine Reparatur von Microsoft Office auszulösen
  5. Wählen Sie im daraufhin angezeigten Dialogfeld die Option Schnellreparatur aus, und klicken Sie dann auf die Schaltfläche Reparieren.

Wenn die Schnellreparatur abgeschlossen ist, versuchen Sie, das Office-Programm zu starten, bei dem der Fehler aufgetreten ist. Wird die Fehlermeldung immer noch angezeigt, wiederholen Sie die oben genannten Schritte, doch wählen Sie diesmal Onlinereparatur aus.

Das Dialogfeld "Office-Reparatur" bei der Reparatur der OneDrive for Business-Synchronisierungs-App

Hinweis: Für die Onlinereparatur müssen Sie über eine aktive Internetverbindung verfügen.

Weitere Informationen zu diesem Prozess finden Sie unter Reparieren einer Office-Anwendung.

Wenn das Problem nicht mithilfe der Onlinereparatur behoben werden kann, muss Microsoft Office deinstalliert und erneut installiert werden.

Deinstallieren und erneutes Installieren von Office

  1. Klicken Sie auf die untenstehende Schaltfläche, um das Supporttool für die Office-Deinstallation herunterzuladen und zu installieren.

  2. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um das Supporttool für die Deinstallation für Ihren Browser herunterzuladen.

    Tipp: Das Herunterladen und Installieren des Tools kann ein paar Minuten dauern. Nach Abschluss der Installation wird das Fenster zum Deinstallieren von Office-Produkten geöffnet.

    Microsoft Edge oder Chrome

    • Klicken Sie in der linken unteren Ecke mit der rechten Maustaste auf SetupProd_OffScrub.exe > Öffnen.

      So finden und öffnen Sie die Download-Datei des Support-Assistenten im Webbrowser Chrome

    Microsoft Edge (älter) oder Internet Explorer

    • Wählen Sie am unteren Rand des Browserfensters die Option Ausführen aus, um SetupProd_OffScrub.exe zu starten.

      So finden und öffnen Sie die Download-Datei des Support-Assistenten im Webbrowser Microsoft Edge oder Internet Explorer

    Firefox

    • Wählen Sie im Popup-Fenster Datei speichern aus und dann aus dem Broswerfester oben rechts den Downloads-Pfeil > SetupProd_OffScrub.exe.

      So finden und öffnen Sie die Download-Datei des Support-Assistenten im Webbrowser Chrome
  3. Wählen Sie die Version, die Sie deinstallieren möchten, und dann "Weiter" aus.

  4. Führen Sie die restlichen Bildschirme aus, und starten Sie Ihren Computer neu, wenn Sie dazu aufgefordert werden.

    Nach dem Neustart Ihres Computers wird das Tool für die Deinstallation automatisch erneut geöffnet, um den letzten Schritt des Deinstallationsvorgangs auszuführen. Folgen Sie den verbleibenden Anweisungen.

  5. Wählen Sie die Schritte für die Version von Office aus, die Sie installieren oder erneut installieren möchten. Schließen Sie das Tool für die Deinstallation.

    Microsoft 365 | Office 2019 | Office 2016 | Office 2013 | Office 2010 | Office 2007

Siehe auch

Haben Sie noch Fragen oder Feedback zu Microsoft Office?

Lesen Sie Wie gebe ich Feedback zu Microsoft Office?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Office Insider werden

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×