Hinzufügen von Unterdatenblättern

Wenn zwei Tabellen in Access ein oder mehrere Felder gemeinsam haben, können Sie das Datenblatt aus einer Tabelle in eine andere einbetten. Ein eingebettetes Datenblatt, das als Unterdatenblatt bezeichnet wird, ist nützlich, wenn Sie verknüpfte oder verknüpfte Daten in einer Tabelle oder einem Abfrage.

Inhalt dieses Artikels

Einführung in Unterdatenblätter

Ein Unterdatenblatt ist nützlich, wenn Sie die Informationen aus mehreren Datenquellen in einer einzelnen Datenblattansicht anzeigen möchten. In der Northwind-Beispieldatenbank enthält die Tabelle "Orders" z. B. 1:n-Beziehung der Tabelle "Bestelldetails".

Beziehung zwischen zwei Tabellen

Wenn die Tabelle "Bestelldetails" als Unterdatenblatt in der Tabelle "Bestellungen" hinzugefügt wird, können Sie Daten wie die Produkte anzeigen und bearbeiten, die in einer bestimmten Reihenfolge (jeder Zeile) enthalten sind, indem Sie das Unterdatenblatt für diesen Auftrag öffnen.

Datenblatt mit geöffnetem Unterdatenblatt

Wenn Sie Ihren Tabellen Unterdatenblätter hinzufügen, beschränken Sie die Verwendung dieser Unterdatenblätter auf das Anzeigen und nicht bearbeiten wichtiger Geschäftsdaten. Wenn Sie Daten in einer Tabelle bearbeiten möchten, empfiehlt es sich, formulare zum Bearbeiten der Daten anstelle von Unterdatenblättern zu verwenden, da Fehler bei der Dateneingabe in der Datenblattansicht wahrscheinlicher sind, wenn Benutzer nicht vorsichtig sind, zur richtigen Zelle zu scrollen. Beachten Sie außerdem, dass sich das Hinzufügen eines Unterdatenblatts zu einer großen Tabelle negativ auf die Leistung der Tabelle auswirken kann.

Microsoft Access erstellt automatisch ein Unterdatenblatt, wenn Sie eine Tabelle erstellen, die einem der folgenden Kriterien entspricht:

  • Die Tabelle befindet sich in einer 1:1-Beziehung.

  • Die Tabelle ist die 1-Seite einer 1:n-Beziehung, bei der die Eigenschaft Unterdatenblattname der Tabelle auf Auto festgelegt ist.

Eine Beziehung wird definiert, indem die felder Primärschlüssel und Fremdschlüssel in den verknüpften Tabellen übereinstimmen.

Sie können auch ein Unterdatenblatt zu einer beliebigen Tabelle, Abfrage oder Formular datenbank hinzufügen. In der Datenblattansicht kann in einem Formular immer nur ein Unterdatenblatt angezeigt werden.

Seitenanfang

Öffnen und Schließen eines Unterdatenblatts

Um festzustellen, ob eine Tabelle, Abfrage oder ein Formular bereits über ein Unterdatenblatt verfügt, öffnen Sie das Objekt in der Datenblattansicht. Wenn ein Erweiterungsindikator (+-Zeichen) vorhanden ist, enthält die Tabelle, Abfrage oder das Formular ein Unterdatenblatt. Wenn das Unterdatenblatt geöffnet ist, ändert sich der Indikator in ein -Zeichen. Unterdatenblätter können in einem Hauptunterdatenblatt für bis zu acht Ebenen geschachtelt werden.

Ansicht eines Unterdatenbaltts

  • Zum Öffnen des Unterdatenblatts klicken Sie auf das Pluszeichen neben dem Wert, für den die Datensätze angezeigt werden soll.

  • Zum Schließen des Unterdatenblatts klicken Sie auf das Minuszeichen.

Tipp: Um alle Unterdatenblätter in einem Datenblatt gleichzeitig zu erweitern oder zu reduzieren, klicken Sie auf der Registerkarte Start in der Gruppe Datensätze auf Weitere. Wählen Sie dann Unterdatenblattaus, und klicken Sie auf die von Ihnen ausgewählte Option.

Sie können auch ein Unterdatenblatt entfernen oder ausblenden. Informationen zum Entfernen eines Unterdatenblatts finden Sie im Artikel Entfernen eines Unterdatenblatts.

Tipp: Um ein Unterdatenblatt auszublenden, öffnen Sie die Tabelle in der Entwurfsansicht, und klicken Sie dann auf der Registerkarte Entwurf in der Gruppe Einblenden/Ausblenden auf Eigenschaftenblatt. Suchen Sie die Zeile Unterdatenblattname im Eigenschaftenfenster Tabelle, ändern Sie sie in [Keine], und speichern Sie dann die Änderung.

Seitenanfang

Hinzufügen von Unterdatenblättern

  1. Öffnen Sie in der Datenblattansicht die Tabelle oder Abfrage, in der Sie das Unterdatenblatt hinzufügen möchten.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Start in der Gruppe Datensätze auf Weitere, zeigen Sie auf Unterdatenblatt, und klicken Sie dann auf Unterdatenblatt.

  3. Wählen Sie im Dialogfeld Unterdatenblatt einfügen die Registerkarte(Tabellen,Abfragen oderBeide)aus, die dem Objekttyp entspricht, den Sie als Unterdatenblatt einfügen möchten.

  4. Klicken Sie im Feld Untergeordnete Felder verknüpfen auf das Feld, das Sie als Fremdschlüssel oder übereinstimmende Feld verwenden möchten, das Daten für das Unterdatenblatt bereitstellen soll.

  5. Klicken Sie im Feld Masterfelder verknüpfen auf das Feld, das Sie als Primärschlüssel oder übereinstimmende Feld für die Haupttabelle oder Abfrage verwenden möchten, und klicken Sie dann auf OK.

    Wenn Sie beispielsweise ein Unterdatenblatt erstellen möchten, um verwandte Aufträge für jeden Kundendatensatz in der Tabelle "Kunde" anzeigen zu können, wählen Sie die Tabelle "Bestellungen" aus, wählen Sie im Feld Untergeordnete Felder verknüpfen die Option Kunden-IDaus, und wählen Sie im Feld Masterfelder verknüpfen die Option ID aus.

    Auswählen des Primärschlüssels für das Unterdatenblatt

    Hinweis:  Die Werte in den Feldern Untergeordnete Felder verknüpfen und Masterfelder verknüpfen erstellen eine 1:n- Verknüpfung für die angegebenen Felder.

  6. Klicken Sie auf OK, um die Änderungen zu speichern.

  7. Zum Anzeigen des Unterdatenblatts, das Sie Ihrer Tabelle, Abfrage oder Ihrem Formular hinzugefügt haben, klicken Sie auf das +-Zeichen.

    Hinweis: Das untergeordnete Feld (Fremdschlüssel) wird nicht als Spalte des Unterdatenblatts angezeigt. Wenn Sie im Unterdatenblatt einen neuen Datensatz hinzufügen, fügt Access automatisch den Primärschlüsselwert der ausgewählten Basistabelle ein.

Seitenanfang

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Office Insider werden

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×