Excel für Mac enthält Power Query-Technologie (auch als "& Transformieren" bezeichnet), um eine größere Funktionalität beim Importieren, Aktualisieren und Authentifizieren von Datenquellen, Verwalten von Power Query-Datenquellen, Löschen von Anmeldeinformationen, Ändern des Speicherorts dateibasierter Datenquellen und Gestalten der Daten in einer Tabelle zu bieten, die Ihren Anforderungen entspricht.  Sie können eine Power Query-Abfrage auch mithilfe von VBA erstellen. 

Hinweis: Sehen Sie sich weitere Ankündigungen zu Verbesserungen an der Excel für Mac und der Integration von Power Query an.

Weitere Informationen zur Verwendung von Legacy-Connectors zum Importieren von Daten finden Sie unter Importieren von Daten in Excel Mac (Legacy).

  1. Wählen Sie Daten> Daten erhalten aus.

    Die Hauptschaltfläche und das Hauptmenü zum Abrufen von Daten

  2. Wählen Sie im Dialogfeld Datenquelle auswählen – Daten erhalten (Power Query) die Option Excel oder Text/CSV aus.

  3. Wählen Sie Durchsuchen aus, um die Datei zu suchen, die Sie als Datenquelle verbinden möchten.

  4. Wählen Sie im Dialogfeld Dateiauswahl die Datei aus, überprüfen Sie die Dateidetails, und klicken Sie dann auf Weiter. 

  5. Wenn mehrere Datensets verfügbar sind, wählen Sie auf der linken Seite die Daten aus, die Sie importieren möchten, und bestätigen Sie dann auf der rechten Seite die Auswahl in der Datenvorschau.

  6. Wählen Sie unten rechts Laden aus.

Ergebnis

Die importierten Daten werden auf einem neuen Blatt angezeigt.

Typische Ergebnisse für eine Abfrage

Sie können die folgenden Datenquellen aktualisieren: SharePoint-Dateien, SharePoint-Listen, SharePoint-Ordner, OData, Text-/CSV-Dateien, Excel-Arbeitsmappen (.xlsx), XML- und JSON-Dateien, lokale Tabellen und Bereiche und eine Microsoft SQL Server-Datenbank.

Zum ersten Mal aktualisieren

Wenn Sie zum ersten Mal versuchen, dateibasierte Datenquellen in Ihren Arbeitsmappenabfragen zu aktualisieren, müssen Sie möglicherweise den Dateipfad aktualisieren.

  1. Wählen SieDaten , den Pfeil neben Daten erhalten und dann Datenquelle  Einstellungenaus.  Das Dialogfeld Datenquelleneinstellungen wird angezeigt.

  2. Wählen Sie eine Verbindung und dann Dateipfad ändern aus.

  3. Wählen Sie im Dialogfeld Dateipfad einen neuen Speicherort und dann Daten erhalten aus.

  4. Wählen Sie "Schließen".

Aktualisieren nachfolgender Zeiten

So aktualisieren Sie:

  • Wählen Sie alle Datenquellen in der Arbeitsmappe Daten aus,> Alle aktualisieren aus.

  • Klicken Sie für eine bestimmte Datenquelle mit der rechten Maustaste auf eine Abfragetabelle auf einem Blatt, und wählen Sie dann Aktualisieren aus.

  • Wählen Sie eine PivotTable aus, wählen Sie eine Zelle in der PivotTable aus, und wählen Sie dann PivotTable analysieren > Daten aktualisieren aus.

Wenn Sie zum ersten Mal auf SharePoint, SQL Server, OData oder andere Datenquellen zugreifen, für die eine Berechtigung erforderlich ist, müssen Sie die entsprechenden Anmeldeinformationen angeben. Möglicherweise möchten Sie auch die Anmeldeinformationen löschen, um neue Anmeldeinformationen ein eingeben zu können.

Eingeben von Anmeldeinformationen

Wenn Sie eine Abfrage zum ersten Mal aktualisieren, werden Sie möglicherweise aufgefordert, sich anzumelden. Wählen Sie die Authentifizierungsmethode aus, und geben Sie die Anmeldeinformationen an, um die Verbindung mit der Datenquelle herzustellen und mit der Aktualisierung fortzufahren.

Wenn eine Anmeldung erforderlich ist, wird das Dialogfeld Anmeldeinformationen eingeben angezeigt.

Zum Beispiel:

  • SharePoint Anmeldeinformationen:

    SharePoint der Eingabeaufforderung für Anmeldeinformationen auf dem Mac

  • SQL Server Anmeldeinformationen:

    Das SQL Server zum Eingeben von Server, Datenbank und Anmeldeinformationen

Löschen von Anmeldeinformationen

  1. Wählen Sie>Datenquelle > Datenquelle Einstellungenaus.

  2. Wählen Sie im DialogfeldDatenquelleneinstellungen die zu verwendende Verbindung aus.

  3. Wählen Sie unten Die Option "Permissions löschen" aus.

  4. Bestätigen Sie, dass Sie dies tun möchten, und wählen Sie dann Löschen aus.

Obwohl die Erstellung im Power Query-Editor in Excel für Mac verfügbar ist, unterstützt VBA die Power Query-Erstellung. Das Übertragen eines VBA-Codemoduls in einer Datei von Excel für Windows zu Excel für Mac ist ein zwei Schritte-Vorgang. Am Ende dieses Abschnitts finden Sie ein Beispielprogramm für Sie.

Schritt 1: Excel für Windows

  1. Entwickeln Excel Windows Abfragen mithilfe von VBA. VBA-Code, der die folgenden Entitäten im Objektmodell von Excel verwendet, funktioniert auch in Excel für Mac: Queries-Objekt, WorkbookQuery-Objekt, Workbook.Queries-Eigenschaft.Weitere Informationen finden Sie unter Excel VBA-Referenz.

  2. Vergewissern Excel, dass der Visual Basic-Editor geöffnet ist, indem Sie ALT+F11 drücken.

  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Modul, und wählen Sie Dann Datei exportieren aus. Das Dialogfeld Exportieren wird angezeigt.

  4. Geben Sie einen Dateinamen ein, stellen Sie sicher, dass die Dateierweiterung BAS ist, und wählen Sie dann Speichern aus.

  5. Hochladen der VBA-Datei an einen Onlinedienst, um für den Mac den Zugriff auf die Datei zu erstellen.

    Sie können Microsoft OneDrive. Weitere Informationen finden Sie unter Synchronisieren von Dateien mit OneDrive unter Mac OS X.

Schritt 2: Excel für Mac

  1. Laden Sie die VBA-Datei in eine lokale Datei herunter, die VBA-Datei, die Sie in "Schritt 1: Excel for Windows" gespeichert und in einen Onlinedienst hochgeladen haben.

  2. Wählen Excel für Mac unter Makro-Editor> Tools> Visual Basic aus. Das Visual Basic Editor-Fenster wird angezeigt.

  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf ein Objekt im Project, und wählen Sie dann Datei importieren aus. Das Dialogfeld Datei importieren wird angezeigt.

  4. Suchen Sie die VBA-Datei, und wählen Sie dann Öffnen aus.

Beispielcode

Hier finden Sie einige grundlegenden Code, den Sie anpassen und verwenden können. Dies ist eine Beispielabfrage, mit der eine Liste mit Werten von 1 bis 100 erstellt wird.

Sub CreateSampleList()
    ActiveWorkbook.Queries.Add Name:="SampleList", Formula:= _
        "let" & vbCr & vbLf & _
            "Source = {1..100}," & vbCr & vbLf & _
            "ConvertedToTable = Table.FromList(Source, Splitter.SplitByNothing(), null, null, ExtraValues.Error)," & vbCr & vbLf & _
            "RenamedColumns = Table.RenameColumns(ConvertedToTable,{{""Column1"", ""ListValues""}})" & vbCr & vbLf & _
        "in" & vbCr & vbLf & _
            "RenamedColumns"
    ActiveWorkbook.Worksheets.Add
    With ActiveSheet.ListObjects.Add(SourceType:=0, Source:= _
        "OLEDB;Provider=Microsoft.Mashup.OleDb.1;Data Source=$Workbook$;Location=SampleList;Extended Properties=""""" _
        , Destination:=Range("$A$1")).QueryTable
        .CommandType = xlCmdSql
        .CommandText = Array("SELECT * FROM [SampleList]")
        .RowNumbers = False
        .FillAdjacentFormulas = False
        .PreserveFormatting = True
        .RefreshOnFileOpen = False
        .BackgroundQuery = True
        .RefreshStyle = xlInsertDeleteCells
        .SavePassword = False
        .SaveData = True
        .AdjustColumnWidth = True
        .RefreshPeriod = 0
        .PreserveColumnInfo = True
        .ListObject.DisplayName = "SampleList"
        .Refresh BackgroundQuery:=False
    End With
End Sub

Siehe auch

Hilfe zu Power Query für Excel

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Microsoft Insider beitreten

War diese Information hilfreich?

Wie zufrieden sind Sie mit der Übersetzungsqualität?
Was hat Ihre Erfahrung beeinflusst?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×