Neuigkeiten in Windows-Sicherheit

Möchten Sie die neuesten Features von Windows-Sicherheit nutzen, um Ihren PC zu schützen? Hier finden Sie aktuelle Neuigkeiten und Informationen zu Windows-Sicherheit.

Hinweise

  • Wenn Sie Windows 10 im S Modus ausführen, verhalten sich einige Features der Windows-Sicherheit-Schnittstelle etwas anders. Windows 10 im S Modus ist für besonders hohe Sicherheit optimiert. Deshalb verfügt der Bereich Viren- & Bedrohungsschutz über weniger Optionen als hier beschrieben. Der Grund ist, dass die integrierte Sicherheit von Windows 10 im S Modus automatisch verhindert, dass Viren und andere Bedrohungen auf Ihrem Gerät ausgeführt werden. Zudem erhalten Geräte unter Windows 10 im S Modus automatisch Sicherheitsupdates.

  • In früheren Versionen von Windows 10 wurde Windows-Sicherheit als Windows Defender Security Center bezeichnet.

Mehr Sicherheit bei der Arbeit von zu Hause aus

Arbeiten Sie heutzutage Remote? Lesen Sie unsere besten Tipps für mehr Sicherheit bei der Arbeit von zu Hause aus.

Wir haben die Schutzfunktion überarbeitet

Wir haben den cloudbasierten Schutz und die automatische Beispielübermittlung in Windows 10 verbessert. Dadurch reagiert Windows-Sicherheit noch schneller auf neue Bedrohungen. In den meisten Fällen verwendet Windows-Sicherheit den cloudbasierten Schutz, um Bedrohungen beim ersten Auffinden zu erkennen und zu blockieren. In einigen Fällen analysiert Windows-Sicherheit das verdächtige Programm in der Cloud. Durch diese Analyse lernt Windows-Sicherheit die neuen Bedrohungen genauer kennen und kann schneller als in früheren Windows-Versionen Schutzmaßnahmen ergreifen.

Woher weiß ich, ob ich geschützt bin?

Wenn Sie Windows-Sicherheit mit in der Cloud bereitgestelltem Schutz und aktivierter automatischer Beispielübermittlung ausführen, können Sie sicher sein, dass Sie den höchsten Schutz vor neuesten Bedrohungen genießen. Das war’s.

Aktualisierungen an den Einstellungen von Windows-Sicherheit

Angeregt durch Ihr Feedback haben wir einige Einstellungen von Windows-Sicherheit geändert, um Ihren PC möglichst optimal zu schützen.

Offlineüberprüfung 

Führen Sie eine Offlineüberprüfung aus, um Schadsoftware zu finden und zu entfernen, die während einer normalen Überprüfung nicht entdeckt wird. Um eine Offlineüberprüfung in Windows-Sicherheit auszuführen, wählen Sie Viren- & Bedrohungsschutz und dann unter Aktuelle Bedrohungen die Option Überprüfungsoptionen > Überprüfung mit Windows Defender Offline > Jetzt überprüfen aus.

Weiterführende Informationen

Damit Sie besser verstehen, was Sie aktivieren oder deaktivieren, werden einige Einstellungen jetzt detaillierter beschrieben, z. B. der in der Cloud bereitgestellte Schutz und die automatische Beispielübermittlung. PC-Benutzer in einer Organisation verstehen jetzt leichter, welche Optionen gesteuert werden können und welche nicht.

Mit Microsoft 365 immer einen Schritt voraus bleiben

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Office Insider werden

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×