Verwendung des Datentyps „Date/Time Extended“

Der Datentyp "Datum/Uhrzeit erweitert" speichert Datums- und Uhrzeitinformationen und ähnelt dem Datentyp "Datum/Uhrzeit", bietet jedoch einen größeren Datumsbereich, eine höhere Genauigkeit bei Teilwerten sowie Kompatibilität mit dem SQL Server-Datentyp "datetime2". Wenn Sie Access-Daten in SQL Server importieren oder damit verknüpfen, können Sie einer SQL Server datetime2-Spalte ein Access-Feld vom Typ "Datum/Uhrzeit erweitert" einheitlich zuordnen. Weitere Informationen finden Sie unter datetime2 (Transact-SQL).

Datenbereich von „Date/Time Extended“

Warnung    Wenn Sie Ausdrücke erstellen und Datums- und Uhrzeitfunktionen basierend auf dem Datentyp "Datum/Uhrzeit erweitert" in Access verwenden, könnte es zu einer geringeren Genauigkeit bei Berechnungen oder anderen Problemen mit den Ergebnissen kommen. Dieses Problem ist uns bekannt, und wir sind bestrebt, in einer zukünftigen Version Ausdrücke und Funktionen besser zu unterstützen. Zur Problemumgehung können Sie eine Pass-Through-Abfrage erstellen, um die entsprechenden SQL Server-Ausdrucks- und Datums-und Uhrzeitfunktionen zu verwenden. Weitere Informationen finden Sie unter Vergleich von Access SQL und SQL Server TSQL.

Inhalt dieses Artikels

Vergleich der Datentypen "Datum/Uhrzeit" und "Datum/Uhrzeit erweitert"

Verwendung des Datentyps "Datum/Uhrzeit erweitert"

Überlegungen zur Abwärtskompatibilität

Verwenden des Datentyps "Datum/Uhrzeit erweitert" als Zeichenfolge in VBA

Vergleich der Datentypen "Datum/Uhrzeit" und "Datum/Uhrzeit erweitert"

In den folgenden Tabellen sind wichtige Unterschiede zwischen den beiden Datentypen zusammengefasst.

Attribut

Datum/Uhrzeit

Datum/Uhrzeit erweitert

Minimalwert

100-01-01 00:00:00

0001-01-01 00:00:00

Maximalwert

9999-12-31 23:59:59.999

9999-12-31 23:59:59.9999999

Genauigkeit

0,001 Sekunden

1 Nanosekunde

Größe

Gleitkommawert doppelter Genauigkeit

Codierte Zeichenfolge aus 42 Bytes

Seitenanfang

Verwendung des Datentyps "Datum/Uhrzeit erweitert"

Die folgenden Informationen umfassen wichtige Überlegungen bei der Verwendung.

Tabellenentwurfsansicht    Um den größeren Datumsbereich und die höhere Genauigkeit zu nutzen, können Sie einer Access-Tabelle ein Feld hinzufügen. Sie können auch einen Datentyp "Datum/Uhrzeit" in "Datum/Uhrzeit erweitert" in der Tabellenentwurfsansicht konvertieren. Die Verwendung dieses Datentyps als Primärschlüsselfeld wird ebenfalls unterstützt. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen einer Tabelle und Hinzufügen von Feldern.

Eingabe von Datum und Uhrzeit   Die Eingabe von Datums- und Zeitwerten erfolgt ähnlich wie bei dem Datentyp "Datum/Uhrzeit", mit dem Unterschied, dass Sie auch Sekundenbruchteile eingeben können. Beispiel:

  • Eingabeformat: tt/mm/jjjj hh:mm:ss.nnnnnnn

  • Beispiel: 15/06/1215 09:25:03.234

Bei mehr als sieben Dezimalstellen werden diese auf sieben gerundet. Um die Anzeige der Bruchnanosekunden zu steuern, öffnen Sie die Tabelle, wählen Sie im Menüband Felder aus,und wählen Sie in der Gruppe Formatierung die Option Dezimalstellen Button image oder Dezimalstellen Schaltflächensymbol .

Formatierung    Sowohl für den Datentyp "Datum/Uhrzeit" als auch für "Datum/Uhrzeit erweitert" werden ähnliche Standardformatierungszeichenfolgen verwendet für Allgemeines Datumsformat, langes Datumsformat, mittleres Datumsformat, kurzes Datumsformat, langes Zeitformat, mittleres Zeitformat und kurzes Zeitformat, und beide unterstützen benutzerdefinierte Formate. Bei dem Datentyp "Datum/Uhrzeit erweitert" unterstützen die zeitbasierten Standardformate auch eine Angabe in Sekundenbruchteilen. Die Formatierung des Datentyps "Datum/Uhrzeit erweitert" ist standardmäßig auf allgemeines Datumsformat und langes Zeitformat festgelegt und spiegelt die in den regionalen Windows-Einstellungen festgelegten Optionen wieder. Sie können die Dezimalstellen-Genauigkeit steuern, indem Sie über die Dezimalstellen-Eigenschaft angeben, wie viele Dezimalstellen nach dem Dezimalkomma angezeigt werden sollen (1-7).

Verknüpfen und importieren     Sie können auch eine Verknüpfung mit Datenbanken mit einem entsprechenden Datentyp (z. B. "datetime2" in SQL Server) herstellen oder Daten aus diesen Datenbanken importieren. Es werden SQL Server, Version 2014 oder höher unterstützt. Für den Datentyp "Datum/Uhrzeit erweitert" ist die Verwendung von Microsoft ODBC-Treiber für SQL Server 11 oder höher erforderlich. Wir empfehlen die Verwendung von Microsoft ODBC-Treiber 13.1 für SQL Server. Die Verwendung von OLE DB wird ebenfalls unterstützt. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Datentypunterstützung für ODBC-Verbesserungen bei Datum und Uhrzeit und Verwenden von erweiterten Datums- und Uhrzeitfunktionen (OLE DB).

Formulare und Berichte    Sie können den Datentyp "Datum/Uhrzeit erweitert" zu einem Formular oder Bericht hinzufügen. In einem Formular können Sie die Datumsauswahl und die Eingabemaske verwenden, um ein Datum mit dem größeren Datumsbereich einzugeben, nicht jedoch mit der Genauigkeit von Sekundenbruchteilen.

Unterstützung von Ausdrücken   Der Datentyp "Datum/Uhrzeit erweitert" unterstützt SQL-Aggregatfunktionen sowie die Ausdrucksauswertung. Z. B. die Verwendung von LoggedDateTime als ein Feld mit dem Datentyp "Datum/Uhrzeit erweitert":

Aufgabe

Beispiel

Ergebnis

Ermitteln des Minimalwerts

Min(LoggedDateTime)

Das früheste Datum und die früheste Uhrzeit innerhalb des Bereiches

Extrahieren des Monats

Month(LoggedDateTime)

Der Monatsname, z. B. "Januar"

Hinzufügen eines Tages

[LoggedDateTime]+1

Dienstag würde zu Mittwoch

Seitenanfang

Überlegungen zur Abwärtskompatibilität

Der Datentyp "Datum/Uhrzeit erweitert" ist nicht mit Versionen von Microsoft Access kompatibel, die kein Abonnement sind. Wenn der Datentyp in einer lokalen Access-Tabelle implementiert und die Access-Datenbank mit einer Nichtabonnementversion von Access verwendet wird, können Sie die Datenbank nicht öffnen.

Sie können den Datentyp "Datum/Uhrzeit erweitert" für Verknüpfungs- und Importvorgänge mit der Option Aktueller Datenbankzugriff unterstützen den erweiterten Datentyp "Datum/Uhrzeit" für verknüpfte/lmportierte Tabellen aktivieren oder deaktivieren. Weitere Informationen finden Sie unter Festlegen von Benutzeroptionen für die aktuelle Datenbank.

Seitenanfang

Verwenden des Datentyps "Datum/Uhrzeit erweitert" als Zeichenfolge in VBA

In den folgenden VBA-Beispielen werden DAO-Methoden verwendet, um den Datentyp "Datum/Uhrzeit erweitert" basierend auf der nachstehenden Tabelle anzuzeigen, einzugeben und auszuwerten.

ID

DTEData

DTData

1

1.1.2 1:01:03.1234567 Uhr

1.1.2001

Tabellenname    DTETable
Datentyp-ID:    AutoWert
DTEData-Datentyp:    Datum/Uhrzeit erweitert
DTData-Datentyp:    Datum/Uhrzeit

Beispiel: Anzeigen von Datum und Uhrzeit

Im folgenden Beispiel werden das Datum und die Uhrzeit angezeigt. Das verwendete Format ist "tt/mm/jjjj hh:mm:ss.nnnnnnn" im 24-Stunden-Format. Das Format kann nicht angepasst werden.

Dim db As Database
Dim rs As Recordset
Set db = CurrentDb
Set rs = db.OpenRecordset("DTETable")
Do Until rs.EOF
    Debug.Print rs!DTETable
    rs.MoveNext
Loop

Ergebnis    Anzeige in Access: 01/01/0002 01:01:03.1234567.

Beispiel: Eingabe von Datum und Uhrzeit

Im folgenden Beispiel wird das Datum und die Uhrzeit in einem Zeichenfolgenformat eingegeben. Es werden alle Standardformate für Datum und Uhrzeit unterstützt.

Dim db As Database
Dim rs As Recordset
Set db = CurrentDb
Set rs = db.OpenRecordset("DTETable")
With CurrentDb.OpenRecordset("DTETable")
    .AddNew
    ![DTEData] = "1/1/9999 1:1:1.0123 AM"
    ![DTData] = #1/1/2001#
    .Update
End With

Ergebnis    Access fügt eine neue Zeile (ID = 2) hinzu:

ID

DTEData

DTData

1

1.1.2 1:01:03.1234567 Uhr

1.1.2001

2

1.1.9999 1:01:01.0123000 UHR

1.1.2001

Beispiel: Auswerten eines Abfrageausdrucks

Im folgenden Beispiel wird die Day-Funktion verwendet, um die Tageszahl aus den Feldern "Datum" und "Uhrzeit" zu extrahieren.

Dim db As Database
Dim rs As Recordset
Set db = CurrentDb
Set rs = db.OpenRecordset("SELECT Day(DTEData) as day FROM DTETable")
Do Until rs.EOF
    Debug.Print "The day of the month is: "&rs!day
    rs.MoveNext
Loop

Ergebnis    Anzeige in Access:

Der Tag des Monats lautet: 1
Der Tag des Monats lautet: 1

Seitenanfang

Siehe auch

Einführung in Datentypen und Feldeigenschaften

Formatieren von Datums- und Uhrzeitfeldern

Erstellen oder Löschen von Datums- und Uhrzeitfeldern

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Office Insider werden

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×