Zeilen- und Seitenumbrüche

Sie können steuern, wo Word und Outlook automatische Seitenumbrüche positionieren, indem Sie die Seitenumbruchoptionen festlegen.

Zusammenhalten der Zeilen eines Absatzes auf einer Seite oder in einer Spalte

  1. Wählen Sie die Absätze mit den Zeilen aus, die Sie zusammenhalten möchten.

  2. Wählen Sie auf der Registerkarte Start in Word oder auf der Registerkarte Text formatieren in einer Outlook-e-Mail das Startprogramm für das Dialog Feld Absatz Schaltflächensymbol aus.

  3. Wählen Sie die Registerkarte Zeilen-und Seitenumbrüche aus.

  4. Wählen Sie unter Paginierungdie Option Linien zusammenhaltenaus.

  5. Wählen Sie OK aus.

Zusammenhalten von Absätzen auf einer Seite oder in einer Spalte

  1. Wählen Sie die Absätze aus, die Sie auf einer Seite zusammenhalten möchten.

  2. Wählen Sie auf der Registerkarte Start in Word oder auf der Registerkarte Text formatieren in einer Outlook-e-Mail das Startprogramm für das Dialog Feld Absatz Schaltflächensymbol aus.

  3. Wählen Sie die Registerkarte Zeilen-und Seitenumbrüche aus.

  4. Wählen Sie unter Paginierungdie Option mit dem nächsten Schritt beibehaltenaus.

  5. Wählen Sie OK aus.

Immer einen Seitenumbruch vor einem Absatz erzwingen

  1. Wählen Sie den Absatz aus, der auf den Seitenumbruch folgen soll.

  2. Wählen Sie auf der Registerkarte Start in Word oder auf der Registerkarte Text formatieren in einer Outlook-e-Mail das Startprogramm für das Dialog Feld Absatz Schaltflächensymbol aus.

  3. Wählen Sie die Registerkarte Zeilen-und Seitenumbrüche aus.

  4. Wählen Sie unter Paginierungdie Option Seitenumbruchaus.

  5. Wählen Sie OK aus.

Absatzkontrolle (alleinstehende Absatzzeilen/Schusterjungen)

  1. Wählen Sie die Absätze aus, in denen Sie alleinstehende Absatzzeilen und Schusterjungen kontrollieren möchten.

  2. Wählen Sie auf der Registerkarte Start in Word oder auf der Registerkarte Text formatieren in einer Outlook-e-Mail das Startprogramm für das Dialog Feld Absatz Schaltflächensymbol aus.

  3. Wählen Sie die Registerkarte Zeilen-und Seitenumbrüche aus.

  4. Wählen Sie unter Paginierungdie Option Witwe/verwaistes Steuerelementaus.

  5. Wählen Sie OK aus.

Hinweis: Diese Option ist standardmäßig aktiviert.

Unterdrücken von Zeilennummer für einen oder mehrere Absätze

  1. Wählen Sie einen oder mehrere Absätze aus.

  2. Wählen Sie auf der Registerkarte Start in Word oder auf der Registerkarte Text formatieren in einer Outlook-e-Mail das Startprogramm für das Dialog Feld Absatz Schaltflächensymbol aus.

  3. Wählen Sie die Registerkarte Zeilen-und Seitenumbrüche aus.

  4. Wählen Sie unter Formatierungdie Option Leitungsnummern unterdrückenaus.

  5. Wählen Sie OK aus.

Entfernen von Trennstrichen aus einem oder mehreren Absätzen

  1. Wählen Sie einen oder mehrere Absätze aus.

  2. Wählen Sie auf der Registerkarte Start in Word oder auf der Registerkarte Text formatieren in einer Outlook-e-Mail das Startprogramm für das Dialog Feld Absatz Schaltflächensymbol aus.

  3. Wählen Sie die Registerkarte Zeilen-und Seitenumbrüche aus.

  4. Wählen Sie unter Formatierungdie Option keine Silbentrennungaus.

  5. Wählen Sie OK aus.

Optionen für Textfelder

Sie können mit den Optionen für Textfelder dafür sorgen, dass der umgebende Text das Textfeld enger umfließt. Für die Verwendung dieser Optionen muss der Textfeldrahmen transparent sein (keine Linie und keine Füllung), und "Textumbruch" muss auf "Eng" oder "Transparent" festgelegt sein.

  1. Klicken Sie im Textfeld mit der rechten Maustaste, und wählen Sie dann Absatzaus.

  2. Wählen Sie die Registerkarte Zeilen-und Seitenumbrüche aus.

  3. Wählen Sie unter "Textfeldoptionen" in der Liste " eng umbrechen " eine der folgenden Optionenaus:

    • Alle

    • Erste und letzte Zeilen

    • Nur erste Zeile

    • Nur letzte Zeile

    Hinweis: Wenn Sie Änderungen rückgängig machen möchten, wählen Sie keineaus.

  4. Wählen Sie OK aus.

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Office Insider werden

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×