MS10-033: Sicherheitsrisiken in der Mediendekomprimierung können Codeausführung von Remotestandorten aus ermöglichen

Microsoft hat das Sicherheitsbulletin MS10-033 veröffentlicht. Das vollständige Sicherheitsbulletin finden Sie auf den folgenden Microsoft-Websites:

Hilfe und Support zum Sicherheitsupdate

Privatanwender erhalten kostenlosen Support über die Hotline-Nummer 1-866-PCSAFETY (nur USA und Kanada) oder über die örtliche Microsoft-Niederlassung. Weitere Informationen zur Kontaktaufnahme mit der zuständigen Microsoft-Niederlassung bei Problemen mit Sicherheitsupdates finden Sie auf der internationalen Supportwebsite von Microsoft:

http://support.microsoft.com/common/international.aspx?rdpath=4 Kunden in Nordamerika können über die folgende Website von Microsoft auch direkten Zugriff auf unbegrenzten kostenfreien E-Mail-Support oder unbegrenzten Einzelsupport per Chat erhalten:

http://support.microsoft.com/oas/default.aspx?&prid=7552 Unternehmenskunden können bei Problemen mit Sicherheitsupdates ihre üblichen Supportkontakte nutzen.

EINFÜHRUNG

Bekannte Probleme und weitere Informationen zu diesem Sicherheitsupdate

Weitere Informationen zu dem Sicherheitsupdate sowie zu bekannten Problemen mit bestimmten Versionen dieser Software finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:

979482MS10-033: Hinweise zum Sicherheitsupdate für "Asycfilt.dll" (COM-Komponente) vom 8. Juni 2010 (englisch)

975562MS10-033: Hinweise zum Sicherheitsupdate für "Quartz.dll" (DirectShow) vom 8. Juni 2010

978695MS10-033: Hinweise zum Sicherheitsupdate für die Windows Media Format-Laufzeit vom 8. Juni 2010 (englisch)

979332MS10-033: Hinweise zum Sicherheitsupdate für Windows Media Encoder 9 vom 8. Juni 2010 (englisch)

Weitere Informationen

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Microsoft Insider beitreten

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×