Picture It!: Verwenden von Outlook Express mithilfe des Befehls "Per E-Mail senden"

Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
180505 Picture It!: How to use Outlook Express by using the Send Via E-mail command

Problembeschreibung

Wenn Sie den Befehl "Per E-Mail senden" in Microsoft Picture It! verwenden, wird möglicherweise die folgende Fehlermeldung angezeigt:

E-Mail kann nicht gesendet werden. Windows Messaging ist nicht installiert. Installieren Sie Windows Messaging mit Windows Setup.

Microsoft Exchange wird möglicherweise anstelle von Microsoft Outlook Express geöffnet.

Dieselbe Fehlermeldung wird möglicherweise in Microsoft Greetings Workshop angezeigt, wenn Sie eine Karte erstellen und anschließend auf Andere Optionen, Eigenes Projekt senden oder Per E-Mail senden klicken.

Ursache

Dieses Problem kann auftreten, wenn eine der folgenden Bedingungen erfüllt ist:

  • Microsoft Windows Messaging ist nicht installiert.

  • Microsoft Outlook Express ist nicht Ihr standardmäßiger E-Mail-Client.

  • Outlook Express ist nicht Ihr Standardclient für Simple-MAPI.

Hinweis: Outlook Express funktioniert nicht mit dem Befehl "Per E-Mail senden" in Microsoft Picture It! auf einem Microsoft Windows NT 3.51-Computer.

Lösung

Wenden Sie eine der folgenden Methoden an, um dieses Problem zu beheben.

Installation von Windows Messaging

Um Windows Messaging zu installieren, verwenden Sie die geeigneten Schritte für Ihre Version von Windows.

Hinweis: Da es verschiedene Windows-Versionen gibt, können die folgenden Schritte auf Ihrem Computer anders aussehen. Lesen Sie in diesem Fall in Ihrer Produktdokumentation nach, wie diese Schritte auszuführen sind.

Microsoft Windows XP

  1. Klicken Sie auf Start und anschließend auf Systemsteuerung.

  2. Doppelklicken Sie auf Software.

  3. In Windows XP klicken Sie auf Windows-Komponenten hinzufügen/entfernen.

  4. Aktivieren Sie im Feld Windows-Komponenten auf Message Queuing-Dienste.

  5. Klicken Sie auf OK, um die ausgewählten Komponenten zu installieren.

  6. Starten Sie Windows neu.

Microsoft Windows 2000

  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Einstellungen, und klicken Sie anschließend auf Systemsteuerung.

  2. Doppelklicken Sie auf Software.

  3. Klicken Sie in Windows 2000 auf Windows-Komponenten hinzufügen/entfernen.

  4. Aktivieren Sie im Feld Windows-Komponenten die Option Message Queuing-Dienste.

  5. Klicken Sie auf OK, um die ausgewählten Komponenten zu installieren.

  6. Starten Sie Windows neu.

Microsoft Windows 98

  1. Legen Sie die Installations-CD-ROM für Windows 98 in das CD-ROM-Laufwerk ein, und halten Sie dabei die [UMSCHALTTASTE].

  2. Doppelklicken Sie auf Arbeitsplatz.

  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das CD-ROM-Laufwerk, und klicken Sie anschließend auf Öffnen.

  4. Öffnen Sie folgenden Ordner:

    "Extras\Oldwin95\Message\US"

  5. Doppelklicken Sie auf die Datei Wms.exe, und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um Windows Messaging zu installieren.

Microsoft Windows 95 Version 4.00.950

  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Einstellungen, und klicken Sie anschließend auf Systemsteuerung.

  2. Doppelklicken Sie auf Software.

  3. Klicken Sie in Windows 95 auf die Registerkarte Windows-Setup.

  4. Doppelklicken Sie im Feld Komponenten auf Microsoft Exchange.

  5. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen nur Microsoft Exchange.

  6. Klicken Sie auf OK, um die ausgewählten Komponenten zu installieren.

  7. Starten Sie Windows neu.

Windows 95 Version 4.00.950B

  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Einstellungen, und klicken Sie anschließend auf Systemsteuerung.

  2. Doppelklicken Sie auf Software.

  3. Klicken Sie in Windows 95 auf die Registerkarte Windows-Setup.

  4. Doppelklicken Sie im Feld Komponenten auf Windows Messaging.

  5. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Nur Windows Messaging.

  6. Klicken Sie auf OK, um die ausgewählten Komponenten zu installieren.

  7. Starten Sie Windows neu.

Konfigurieren von Outlook Express als Standardclient für Simple-MAPI

Konfigurieren Sie Outlook Express als Standardclient für Simple-MAPI:

  1. Starten Sie Outlook Express.

  2. Klicken Sie im Menü Extras auf Optionen.

  3. Aktivieren Sie auf der Registerkarte Allgemein die folgenden Kontrollkästchen:

    • Outlook Express als Standardprogramm für E-Mail einrichten

    • Outlook Express als Standardclient für Simple-MAPI einrichten

    Hinweis: Wenn Sie das Kontrollkästchen Outlook Express als Standardclient für Simple-MAPI einrichten aktivieren, wird die folgende Meldung angezeigt:

    Wenn Sie Outlook Express als Simple-MAPI-Client einrichten, können Sie Dokumente von anderen Programmen aus senden, indem Sie im Menü "Datei" den Befehl "Senden" verwenden. Dies ist empfehlenswert, wenn Outlook Express als einziges E-Mail-Programm verwendet wird.

    Andere Anwendungen, die als MAPI-Client verwendet werden könnten, wie Microsoft Exchange, Microsoft Outlook und Windows Messaging, werden deaktiviert, wenn Sie Outlook Express als Simple-MAPI-Client einrichten. Sobald Sie diese Option aufheben, sind diese Anwendungen wieder funktionstüchtig.

    Möchten Sie Outlook Express als Simple-MAPI-Client einrichten?

    Klicken Sie ggf. auf "OK", um diese Meldung auszublenden.

  4. Klicken Sie auf OK.

  5. Starten Sie Windows neu.

Weitere Informationen

Wenn Sie weitere Fragen zu Outlook Express haben, können Sie Microsoft Product Support Services erreichen. Sie finden die Telefonnummern des technischen Supports unter:

http://support.microsoft.com/contactus/?ws=support

Was ist MAPI?

MAPI steht für "Messaging Applications Programming Interface". MAPI ermöglicht es MAPI-fähigen Anwendungen und MAPI-fähigen E-Mail-Clients Daten auszutauschen. Wenn Sie auf den Befehl Per E-Mail senden klicken, speichert Picture It! die Datei und ruft anschließend die MAPISendMail-Funktion ab. Wenn ein MAPI-fähiges E-Mail-Programm auf dem Computer vorhanden ist, reagiert dieses Programm auf die MAPISendMail-Funktion.

Outlook Express ist kein echter MAPI E-Mail-Client (das Programm verwendet POP3), aber es kann in Windows wie ein MAPI E-Mail-Client funktionieren, wenn es entsprechend der Beschreibung in diesem Artikel konfiguriert wird.

Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Microsoft Insider beitreten

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×