Verschiedene Fehlermeldungen SQL Server-in mehrere Bildschirme in Microsoft Dynamics SL

Hinweis Vergewissern Sie befolgen Sie die Anleitung in diesem Artikel, dass Sie eine vollständige Sicherungskopie der Datenbank, die Sie wiederherstellen können verfügen, falls ein Problem auftritt.

Problembeschreibung

Sie erhalten eine der folgenden Fehlermeldungen in den verschiedenen Bildschirmen in Microsoft Dynamics SL:

Fehlermeldung 1

SQL Server Message 10215 - Ungültiger Objektname ' < Xxxx >... Vs_AcctSub'

Fehlermeldung 2

SQL Server Message 10215 - Ungültiger Objektname ' < Xxxx >... Vs_AcctXRef'

Fehlermeldung 3

Das Vs_acctxref-Element hinzugefügt System Message 6909 ein anderer Prozess bereits. Das Programm muss beendet werden

Fehlermeldung 4

SQL-Fehler 229 – verweigert Berechtigung zum Einfügen auf Objekt vs_acctsub


Fehlermeldung 5

Das Vs_acctsub-Element hinzugefügt System Message 6908 ein anderer Prozess bereits. Das System wird automatisch die Änderung abgebrochen.

Hinweis In diesen Nachrichten darstellt < Xxxx > den Namen der Anwendungsdatenbank Microsoft Dynamics SL.

Dieses Problem tritt auf, wenn Folgendes zutrifft:

  • Die Datenbanken sind für Windows-Authentifizierung konfiguriert.

  • Sie gelöscht oder eine Anwendungsdatenbank umbenannt.

Ursache

Bei Datenbanken mit Windows-Authentifizierung konfiguriert sind, werden sechs Trigger in der Datenbank, die den Namen der Datenbank der Anwendung erstellt. Wenn eine Anwendungsdatenbank gelöscht, umbenannt oder der Authentifizierungstyp geändert wird geändert von Windows-Authentifizierung für SQL-Authentifizierung die Triggern, die die Datenbank enthalten bleiben in der Datenbank.

Problemlösung

Um dieses Problem zu beheben, downloaden Sie und führen Sie die Anweisung rebuild_triggers.sql für die Datenbank. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:

  1. Downloaden Sie die Datei rebuild_triggers.sql.

    Die folgende Datei steht zum Download von Microsoft Dynamics Datei Exchange Server:


    rebuild_triggers.sqlDatum der Freigabe: 21. Mai 2008




    Microsoft hat diese Datei auf Viren überprüft. Microsoft hat die zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Datei aktuell verfügbare Virenerkennungssoftware verwendet. Die Datei wird auf Servern mit erhöhter Sicherheit gespeichert, wodurch nicht autorisierten Änderungen an der Datei vorgebeugt wird.

  2. Doppelklicken Sie auf die rebuild_triggers.sql und Verbinden mit dem Computer mit SQL Server und Microsoft Dynamics SL-Datenbanken hostet.

  3. Wählen Sie die gewünschte Systemdatenbank und dann auf Ausführen.

  4. Beenden Sie SQL Server Management Studio.

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Microsoft Insider beitreten

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×