Verwendung von Systems Management Server zur Remotesteuerung über einen RAS-Server

Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
129603 Titel des Originalartikels: Using Systems Management Server Remote Control over a RAS Server

WARNUNG: Dieser Artikel enthält Informationen zum Bearbeiten der Registrierung. Bevor Sie die Registrierung bearbeiten, erstellen Sie eine Sicherungskopie der Dateien System.dat und User.dat. Vergewissern Sie sich, dass Sie die Registrierung wiederherstellen können, wenn ein Problem auftritt. Informationen hierzu finden Sie unter dem Hilfethema "Wiederherstellen der Registrierung" in "Regedit.exe" oder unter "Wiederherstellen eines Registrierungsschlüssels" in "Regedt32.exe". Wenn Sie mit Windows NT oder Windows 2000 arbeiten, sollten Sie zudem Ihre Notfalldiskette (ERD) aktualisieren.

Zusammenfassung

Wenn Sie Systems Management Server für die Remotesteuerung eines Clients über einen Windows NT-RAS-Server (Remote Access Service-Server) einsetzen, wird Ihnen die folgende Fehlermeldung angezeigt:

   "<Computername> wurde nicht gefunden"

wobei <Computername> für den Computernamen des Remoteclients steht.

Problembeschreibung

Systems Management Server kann nicht auf den Remoteclient zugreifen, weil der RAS-Dienst nicht darauf konfiguriert ist, Abhörvorgänge (NCB.LISTENs) für alle NetBIOS-Namen zuzulassen.

Standardmäßig erlaubt der RAS-Dienst nur NCB.LISTENs für Serverdienst- und Nachrichtendienst-NetBIOS-Namen. Diese Namen bestehen aus einem NetBIOS-Computernamen mit 15 Zeichen sowie aus einem 16. Zeichen, das ASCII 0x00 für den Serverdienst oder 0x03 für den Nachrichtendienst lautet. Hierdurch sind die meisten Datei- und Druckdienste funktionsfähig und es werden die Ressourcenanforderungen für den RAS-Dienst reduziert.

Wenn während des Startvorgangs die Clientsoftware für die Remotesteuerung von Systems Management Server initialisiert wird, werden NCB.LISTENs eingerichtet, die den NetBIOS-Computernamen und die folgenden Werte für das 16. Zeichen aufweisen:

   Hex    ASCII   Beschreibung

0x43 C SMS-Administratorenprogramm zur Remotesteuerung

   0x44   D       Remotesteuerung für SMS-Clients
0x45 E Remote-Chat für SMS-Clients
0x46 F Remoteübertragung für SMS-Clients

Wenn das SMS-Administratorenprogramm zur Remotesteuerung versucht, einen Client über das Netzwerk zu steuern, übermittelt es zunächst eine NetBIOS-Namensabfrage für den Client, in welcher der NetBIOS-Name wie vorstehend beschrieben formatiert ist.

Damit der RAS-Server die NetBIOS-Namensabfrage an den Client weiterleiten kann, muss er alle diese NetBIOS-Namen einrichten. Andernfalls kann der Client nicht antworten und das Administratorenprogramm findet den Client nicht.

Ursache

Der RAS-Server muss darauf konfiguriert werden, die Einrichtung aller NCB.LISTENs zuzulassen, bevor die Remotesteuerung einwandfrei funktioniert.

Ändern Sie hierzu mit dem Registrierungseditor den RAS-Parameter "NetBIOSGateway".

WARNUNG: Die unkorrekte Verwendung des Registrierungseditors kann schwerwiegende Probleme verursachen, die das gesamte System betreffenden und eine Neuinstallation Ihres Betriebssystems erforderlich machen. Microsoft kann nicht garantieren, dass Probleme, die von einer falschen Verwendung des Registrierungseditors herrühren, behoben werden können. Microsoft übernimmt keine Gewährleistungen oder Support für Probleme, die durch eine Manipulation der Windows oder Windows NT Registrierung verursacht wurden. Sie verwenden den Windows oder Windows NT-Registrierungseditor Regedit.exe oder ähnliche Werkzeuge zur Manipulation der Windows oder Windows NT-Registrierung auf eigene Gefahr.

Gehen Sie in der Teilstruktur HKEY_LOCAL_MACHINE zu dem folgenden Schlüssel:

   SYSTEM\CurrentControlSet\Services\RemoteAccess\Parameters\NetBIOSGateway

Ändern Sie den Wert für "RemoteListen" von 1 zu 2.

Durch diese Änderung kann der RAS-Dienst NCB.LISTENs für alle NetBIOS-Namen einrichten. Damit diese Änderungen wirksam werden, müssen Sie den RAS-Dienst stoppen und dann neu starten.

Weitere Informationen finden Sie im Anhang C der Dokumentation zum Windows NT Server-RAS-Dienst oder in den Knowledge Base-Artikeln:

97599 Windows NT RAS Registry Parameters
Artikel-ID: D40947

   Titel     : RAS-Parameter "RemoteListen"

Artikel-ID: Q110315

   Titel     : NetDDE and RAS Connections

Zusätzliche Suchbegriffe: systems management server sms remotesteuerung ras-server

Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.

Lösung

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Microsoft Insider beitreten

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×