Lesen Sie die rechtlichen Hinweise zu diesem Artikel.

Weitere Informationen



Windows 7 auf die klassische Ansicht umstellen


Bei Windows XP oder Windows Vista hat der Anwender die Wahl, wie das Startmenü, Taskleiste oder das gesamte Design dargestellt werden soll. Unter Windows 7 ist es anders. Die Taskleiste und das Startmenü von Windows 7 sieht anders aus und lässt sich nicht so einfach auf das klassische Ansicht umstellen. Man kann jedoch die Ansicht so umstellen (emulieren), dass die Windows 7-Taskleiste der von Windows XP oder Windows Vista annähernd aussieht.

Zusammenfassung der Schritte



alternate text


Hinweis: Diese Anleitung bezieht sich auf alle Windows 7 Editionen!


Schritt-für-Schritt-Anleitung


  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen freien Bereich der Taskleiste, und wählen Sie im Kontextmenü "Eigenschaften" aus.

    alternate text


  2. In der Registerkarte "Eigenschaften von Taskleiste und Startmenü" bestimmen Sie nun die Darstellung der Taskleiste. Aktivieren Sie bei Taskleistedarstellung "Kleine Symbole verwenden" und "Nie gruppieren".


    alternate text


  3. Bestätigen Sie die geöffneten Dialoge mit "OK" oder "Übernehmen".



  4. Als nächstes klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle des Desktops und wählen "Anpassen" aus.

    alternate text


  5. Um auf das klassische Ansicht umzustellen, scrollen Sie nach unten bis zur "Basisdesigns und Designs mit hohem Kontrast (6)" und klicken Sie "Windows - klassisch" an. Die klassische Ansicht wird nun aktiviert.

    alternate text


  6. Das Anpassungsfenster kann jetzt geschlossen werden.


    alternate text





Hinweis: Bei klassischen Ansicht steht Ihnen mehr Platz zum Anzeigen von Dateien zur Verfügung, weil ggf. nicht benötigte Bereiche ausgeblendet werden.

Tipp: Mehr Tipps und Tricks rund um Windows 7 finden Sie auf NetzwerkTotal.de unter
Aktuelle News rund um Windows 7.

Informationsquellen

Die weiteren Schritt-für-Schritt-Anleitungen finden Sie unter Microsoft Schritte.



COMMUNITY SOLUTIONS – VERZICHTERKLÄRUNG


MICROSOFT CORPORATION BZW: SEINE LIEFERANTEN LEHNEN JEGLICHE VERANTWORTUNG FÜR DIE EIGNUNG, VERLÄSSLICHKEIT UND RICHTIGKEIT DES ENTHALTENEN INHALTS UND DER ENTHALTENEN GRAFIKEN AB. ALLE INFORMATIONEN WERDEN WIE BESEHEN OHNE JEDE GEWÄHRLEISTUNG BEREITGESTELLT. MICROSOFT UND SEINE LIEFERANTEN SIND NICHT VERANTWORTLICH UND ÜBERNEHMEN KEINE VERANTWORTUNG FÜR DIE BESCHAFFENHEIT DER ENTHALTENEN INFORMATIONEN UND GRAFIKEN EINSCHLIESSLICH JEDER KONKLUDENTEN BESCHAFFENHEIT, GARANTIE DER HANDELSÜBLICHKEIT, DER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK; FACHMÄNNISCHER BEMÜHUNGEN; DES EIGENTUMSVORBEHALTS ODER DER NICHTVERLETZUNG VON RECHTEN DRITTER. Die folgenden Regeln gelten für Schadensersatzforderungen und die Entschädigung für vergebliche Ausgaben, unabhängig von der Rechtsgrundlage einschließlich Schadensersatzrecht: Microsoft Corporation ist nur haftbar für absichtliche Handlungen, grobe Fahrlässigkeit, Tod oder Körperverletzung sowie für Ansprüche auf der Grundlage des Produkthaftpflichtrechts. Microsoft Corporation ist auch haftbar für leichte Fahrlässigkeit, falls die Microsoft Corporation materiellen Vertragspflichten nicht nachkommt. In solchen Fällen beschränkt sich die Haftbarkeit der Microsoft Corporation auf allgemein übliche und vorhersehbare Schadensersatzansprüche. In allen übrigen Fällen, einschließlich dem geltenden Schadensersatzrecht, ist die Microsoft Corporation nicht haftbar für leichte Fahrlässigkeit. Dies trifft ebenfalls auf die Lieferanten der Microsoft Corporation zu.

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Microsoft Insider beitreten

War diese Information hilfreich?

Wie zufrieden sind Sie mit der Sprachqualität?
Was hat Ihre Erfahrung beeinflusst?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×