Windows 7: Wartungscenter-Symbol erscheint nicht in der Infoleiste

Weitere Informationen

Dies ist ein Schritt-für-Schritt-Artikel.



Problembeschreibung

Auf meinem PC erscheint in der Infoleiste das nützliche Symbol für das Wartungscenter nicht mehr, das normalerweise aktuell über Systemprobleme informiert.

Lösung


Symbol für Wartungscenter wird nicht (mehr) in der Infoleiste angezeigt

Das Wartungscenter überwacht Ihren PC hinsichtlich aller wichtigen Sicherheitseinstellungen wie Virenschutz, Firewall, Updates und Sicherungen. Erkennt Windows 7 akute Probleme, wird ein kleines weißes Fähnchen in der Infoleiste eingeblendet, über das Sie dann die Ursachen einsehen und eine Lösung des Problems einleiten können. Fehlt dieses Symbol dauerhaft, liegt ein Systemproblem vor. Versuchen Sie bitte einen der folgenden Lösungswege:



Einstellungen der Infoleiste prüfen und anpassen


1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das kleine Pfeilsymbol der Infoleiste.





2. Klicken Sie auf Eigenschaften.





3. Stellen Sie dann im Dialogfeld Startsymbole aktivieren und deaktivieren sicher, dass bei WartungscenterEin eingestellt ist.





4. Klicken Sie dann auf Benachrichtigungssymbole anpassen.





5. Stellen Sie im folgenden Dialogfeld sicher, dass bei Wartungscenter die Einstellung Symbol und Benachrichtigungen anzeigen gewählt ist.





6. Klicken Sie auf OK, und schließen Sie alle Fenster.







Benutzerkontensteuerung prüfen

Besteht das Problem fort, prüfen Sie bitte, ob die Benutzerkontensteuerung deaktiviert wurde.


1. Klicken Sie auf das Windows-Symbol.





2. Geben Sie im Feld für Programme/Dateien durchsuchen die Zeichen UAC ein, und klicken Sie in der Trefferliste des Startmenüs auf den Befehl Einstellungen der Benutzerkontensteuerung ändern.





3. Stellen Sie im folgenden Dialogfeld sicher, dass der Schieberegler bei Standard – nur benachrichtigen, wenn Änderungen am Computer von Programmen vorgenommen werden steht.





4. Klicken Sie auf OK.







Gruppenrichtlinieneinstellungen prüfen

Besteht das Problem fort, prüfen Sie die Gruppenrichtlinieneinstellungen und korrigieren gegebenenfalls fehlerhafte Parameter.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass in den Windows 7-Versionen Starter und Home Premium die nachfolgend dargestellte Lösung nicht möglich ist.



1. Klicken Sie auf das Windows-Symbol.





2. Geben Sie im Feld für Programme/Dateien durchsuchen das Kommando gpedit.msc ein und drücken Sie die [Enter]-Taste.





3. Im Editor für lokale Gruppenrichtlinien klicken Sie auf den kleinen Pfeil vor Benutzerkonfiguration.





4. Klicken Sie auf den kleinen Pfeil vor Administrative Vorlagen.





5. Klicken Sie auf den Eintrag Startmenü und Taskleiste.





6. Suchen Sie im rechten Bereich den Eintrag Wartungscentersymbol entfernen. Doppelklicken Sie darauf, falls hier Aktiviert eingetragen ist.





27. Setzen Sie einen Haken bei der Option Nicht konfiguriert.





28. Klicken Sie auf OK. Schließen Sie alle Fenster, und starten Sie den PC neu.







Störender Registrierungsschlüssel als Ursache

In seltenen Fällen setzen Malware oder Anwendungen von anderen Herstellern einen Registrierungsschlüssel, der die Einblendung des Wartungscenter-Symbols verhindert.

Hinweis: Änderungen an der Registrierdatenbank sollten nur von erfahrenen Anwendern nach vorheriger Sicherung der Registrierdatenbank vorgenommen werden. Microsoft und der Autor des Beitrags haften nicht für Fehler, die aus einer Bearbeitung der Registrierdatenbank resultieren.

Prüfen Sie, ob der Unterschlüssel Explorer von HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies diesen Eintrag enthält: HideSCAHealth. Wenn das der Fall ist, sichern Sie bitte zunächst die Registry, oder exportieren Sie zumindest den kompletten Policies-Zweig, und löschen Sie dann den Eintrag (DWORD-Wert) HideSCAHealth. Starten Sie den PC neu.





Grundsätzliche Probleme mit Schnellstartleiste und Taskleiste beheben

Bei grundsätzlichen Problemen mit der Darstellung der Start- oder Taskleiste könnte eine Korrektur in den Einträgen der Registrierdatenbank helfen, um die ursprünglichen Einstellungen wiederherzustellen.

Hinweis: Änderungen an der Registrierdatenbank sollten nur von sehr erfahrenen Anwendern vorgenommen werden, da fehlerhafte Einträge die Systemstabilität gefährden. Microsoft und der Autor dieses Beitrags übernehmen keine Gewähr für Fehler, die aus unsachgemäßen Änderungen in der Registrierdatenbank resultieren.

Vor jeder Änderung der Registrierdatenbank sollten Sie diese komplett sichern. Wie Sie dabei vorgehen, erfahren Sie in diesem Beitrag: http://windows.microsoft.com/de-de/windows7/back-up-the-registry



1. Klicken Sie auf das Windows-Symbol.





2. Geben Sie im Feld für Programme/Dateien durchsuchen folgenden Befehl ein, und drücken Sie danach die [Enter]-Taste:

Reg Delete "HKCU\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\StuckRects2\"





3. In der folgenden Sicherheitsabfrage in der Konsole drücken Sie auf Ihrer Tastatur die Taste J für Ja. Drücken Sie danach die [Enter]-Taste.





4. Löschen Sie auf diese Weise weitere Schlüssel mit folgenden Befehlen:

Reg Delete "HKCU\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\StreamMRU\"

Reg Delete "HKCU\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\Streams\Desktop\"

Reg Delete "HKCU\Software\Microsoft\Internet Explorer\Explorer Bars\{32683183-48a0-441b-a342-7c2a440a9478}\BarSize"

Starten Sie dann den PC neu, und prüfen Sie, ob das Wartungscenter-Symbol wieder erscheint. Falls das Problem in unveränderter Form weiterbesteht, machen Sie bitte die Registry-Änderungen rückgängig, indem Sie das zuvor angelegte Backup wieder einspielen.






Informationsquellen

Weitere nützliche Informationen finden Sie in den Artikeln der Microsoft Knowledge Base.





Benötigen Sie weitere Hilfe?

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Microsoft Insider beitreten

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×