Zugriff auf Generation 2 Linux VM nach einem Neustart nicht möglich

Zusammenfassung

Azure ermöglicht es Ihnen, Generation 2 (Gen2) VM Linux Market Place-Bilder zu verwenden, die mehrere Vorteile bieten. Diese Gen2 Marketplace-Bilder enthalten einen Bereitstellungs-Agent (entweder den Linux-Agent oder Cloud-init), der für den Abschluss des Setups des virtuellen Computers verantwortlich ist, beispielsweise das Festlegen von Hostname, Benutzername oder Kennwort/SSH-Schlüssel.

Wir haben vor kurzem festgestellt, dass Sie bei einem Neustart einer Gen2-VM, die den Cloud-init-Bereitstellungs Agenten enthält, in eingeschränkten Szenarien möglicherweise nicht mehr auf die VM zugreifen können, nachdem ein VM-Neustart mit dem Benutzerkonto und dem Kennwort durchgeführt wurde, das bei der Erstellung des virtuellen Computers angegeben wurde.

Weitere Informationen

Dies betrifft nur Gen2-Bilder (benutzerdefinierter oder Azure-Marktplatz), die mithilfe von Cloud-init 19,3 oder kleiner bereitgestellt wurden, da das Problem in Cloud-init 19,4 behoben wurde.

Der Azure Market Place bietet bereits Ubuntu Server Gen 2-Bilder mit Cloud-init, und die folgenden Bildversionen umfassen Cloud-init 19,4.

  • 16,04-Canonical: UbuntuServer: 16_04-LTS-Gen2:16.04.202001290

  • 18,04-Canonical: UbuntuServer: 18_04-LTS-Gen2:18.04.202001291

Führen Sie das folgende Skript aus, um die Version von Cloud-init im Bild zu überprüfen:

cloud-init -v

Risikominderung

Wenn Sie keine Verbindung mit dem virtuellen Computer mit dem Benutzer herstellen können, mit dem er erstellt wurde, müssen Sie das Kennwort mit der Azure VM-Access-Erweiterung oder dem Azure-Portal zurücksetzen:

  1. Wechseln Sie zum VM.

  2. In das VM-Blade, Scrollen Sie zu "Support + Problembehandlung"

  3. Wählen Sie "Kennwort zurücksetzen" und dann "Kennwort zurücksetzen" mit dem Benutzernamen, der nicht auf den virtuellen Computer zugreifen kann.

Vorbeugemaßnahmen

Sie können vorbeugende Maßnahmen ergreifen, um zu verhindern, dass Sie gesperrt werden. Wenn die Distribution Cloud-init 19,4 bereits in Ihrem Repo veröffentlicht hat, können Sie mit dem folgenden apt-Befehlein Upgrade darauf durchführen.

sudo apt-get upgrade cloud-init

Häufig gestellte Fragen

F: Ich habe einen virtuellen Computer mit einem Benutzer und SSH-Schlüssel erstellt, gilt dies für mich?

A: Nein. Dies ist nur bei Verwendung der Kennwortauthentifizierung bekannt.

F: Hat dies nur Auswirkungen auf die Bilder des Ubuntu Server-Marktplatzes?

EineKanonische Ubuntu Server Marketplace-Bilder werden standardmäßig mithilfe von Cloud-init bereitgestellt. Es gibt jedoch auch andere Azure Market Place-Angebote, die mithilfe von Cloud-init bereitgestellt werden.

F: Ich verwende die Bilder der Generation 1, kann dieses Szenario dort auftreten?

EineNein, dies wirkt sich nur auf die Bilder der Generation 2 aus.

F: Kann dies bei jedem Neustart passieren?

A: Nein. Bei jedem Neustart wird dies nicht geschehen, sondern nur einmal.

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Microsoft Insider beitreten

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×