Der Befehl "An OneNote senden" zeigt keine Reaktion in Internet Explorer

Gilt für: Office Home and Business 2010Office Professional 2010Office Professional Plus 2010

Wichtig Dieser Artikel enthält Informationen zum Bearbeiten der Registrierung. Sie sollten eine Sicherungskopie der Registrierung erstellen, bevor Sie die Registrierung bearbeiten. Sie müssen wissen, wie die Registrierung wiederhergestellt werden kann, wenn ein Problem auftritt. Weitere Informationen zum Erstellen einer Sicherungskopie, zum Wiederherstellen und Bearbeiten der Registrierung finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
322756 Sichern und Wiederherstellen der Registrierung in Windows

Problembeschreibung


Wenn Sie eines der folgenden Programme deinstallieren und dann in Internet Explorer mit der rechten Maustaste auf eine Webseite klicken, wird ein Kontextmenü mit dem Befehl An OneNote senden angezeigt:
  • Microsoft OneNote 2010
  • Microsoft Office 2010
  • Microsoft OneNote 2013
  • Microsoft Office 2013

Wenn Sie dann auf An OneNote senden klicken, geschieht nichts.

Notizen
  • Sie erwarten nicht, dass der Menübefehl An OneNote senden angezeigt wird, wenn OneNote nicht installiert ist.
  • Dieses Problem kann auch auftreten, wenn Sie OneNote oder Office 2010 oder 2013 deinstallieren und dann OneNote oder Office 2010 oder 2013 an einem anderen Speicherort auf dem Computer neu installieren.
  • Das Kontextmenü ist nicht lokalisiert, wenn Office 2013 in einer anderen Sprachen als Englisch mithilfe von Click-to-Run installiert wurde.

Ursache


Dieses Problem tritt auf, weil die Daten des Befehls An OneNote senden in der Registrierung erhalten bleiben, nachdem Sie OneNote 2010 oder 2013 deinstalliert bzw. OneNote 2010 oder 2013 entfernt und erneut installiert haben.

Abhilfe


Verwenden Sie eine der folgenden Methoden, um dieses Problem zu umgehen.

Methode 1

Entfernen Sie OneNote 2010 oder 2013 oder Office 2010 oder 2013, und installieren Sie das Programm dann am ursprünglichen Speicherort neu.


Methode 2

Warnung: Durch die unkorrekte Verwendung der Registrierung mithilfe des Registrierungs-Editors oder einer anderen Methode können schwerwiegende Probleme verursacht werden. Diese Probleme können eine Neuinstallation des Betriebssystems erforderlich machen. Microsoft kann nicht garantieren, dass Probleme, die von einer falschen Verwendung des Registrierungs-Editors herrühren, behoben werden können. Änderungen in der Registrierung geschehen auf eigene Verantwortung.

Bearbeiten Sie die Registrierung, um den Befehl aus dem Kontextmenü von Internet Explorer zu entfernen oder um den Befehl im Kontextmenü von Internet Explorer mit dem aktuellen Speicherort von OneNote zu verknüpfen. Gehen Sie zu diesem Zweck folgendermaßen vor:
  1. Schließen Sie alle geöffneten Programme auf dem Computer.
  2. Starten Sie den Registrierungs-Editor. Wenden Sie je nach Ihrer Windows-Version eine der folgenden Methoden an:
    • Klicken Sie in Windows Vista oder Windows 7 auf Start, geben Sie in das Feld Suche starten die Zeichenfolge regedit ein, und drücken Sie die Eingabetaste. Wenn Sie zur Eingabe eines Administratorkennworts bzw. zur Bestätigung aufgefordert werden, geben Sie das Kennwort ein, oder klicken Sie auf "Fortsetzen".
    • Klicken Sie in Windows XP auf Start, klicken Sie auf Ausführen, geben Sie im Feld Öffnen die Zeichenfolge regedit ein, und klicken Sie dann auf OK.
  3. Erweitern Sie den folgenden Registrierungsunterschlüssel:

    HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Internet Explorer\MenuExt\Send to OneNote
  4. Exportieren Sie den Registrierungsunterschlüssel. Sie können auch eine Sicherungskopie der Werte unter dem Registrierungsunterschlüssel erstellen. Gehen Sie folgendermaßen vor, um den Unterschlüssel zu exportieren und eine Sicherungskopie zu erstellen:
    1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Registrierungsunterschlüssel, und klicken Sie dann auf Exportieren.
    2. Wählen Sie aus der Liste Speichern in einen Speicherort aus, an dem Sie die Registrierungseinträge speichern möchten.
    3. Geben Sie in das Feld Dateiname einen Namen für die REG-Datei ein, die Sie exportieren möchten, und klicken Sie dann auf Speichern.
  5. Entfernen oder bearbeiten Sie den Befehl An OneNote senden. Gehen Sie folgendermaßen vor, um den Befehl An OneNote senden zu entfernen:
    1. Klicken Sie auf An OneNote senden.
    2. Klicken Sie im Menü Bearbeiten auf Löschen. Das Dialogfeld Löschen des Schlüssels bestätigen wird angezeigt.
    3. Klicken Sie auf Ja.


    Gehen Sie folgendermaßen vor, um den Befehl An OneNote senden zu bearbeiten:
    1. Klicken Sie auf An OneNote senden.
    2. Doppelklicken Sie in der Liste Name auf (Standard). Das Dialogfeld Zeichenfolge bearbeiten wird angezeigt.
    3. Geben Sie im Feld Wert folgende Zeichenfolge ein:

      res:// Laufwerk \ Pfad \ONBttnIE.dll/105

      Hinweis: In dieser Zeichenfolge steht der Platzhalter Laufwerk für den Buchstaben des Laufwerks, auf dem OneNote installiert ist, und der Platzhalter Pfad steht für den vollständigen Pfad der Datei "ONBttnIE.dll".
    4. Klicken Sie auf OK.
  6. Klicken Sie im Menü Registrierung auf Beenden.
  7. Starten Sie den Computer neu.

Status


Microsoft hat bestätigt, dass es sich hierbei um ein Problem bei den in diesem Artikel genannten Microsoft-Produkten handelt.