Beschreibung von Windows Management Framework 3.0 für Windows 7 SP1 und Windows Server 2008 R2 SP1

Gilt für: Windows 7 Service Pack 1Windows Server 2008 R2 Service Pack 1

Einführung


Dieser Artikel beschreibt die neue Management-Funktionalität von Windows Management Framework 3.0 der für Windows 7 Service Pack 1 (SP1) und Windows Server 2008 R2 SP1 verfügbar ist. Dieses Update ermöglicht Ihnen Folgendes auf einem Computer unter Windows 7 SP1 oder Windows Server 2008 R2 SP1 verwenden:
  • Windows PowerShell 3.0
  • Windows-Verwaltungsinstrumentation (WMI)
  • Windows-Remoteverwaltung (WinRM)
  • -OData-IIS-Erweiterung
  • Server-Manager CIM-Provider

Weitere Informationen


Weitere Informationen über die neue Management-Funktionalität von Windows Management Framework 3.0 finden Sie im Abschnitt "Übersicht" von der folgenden Microsoft Download Center-Webseite:

Informationen zum Update

Wichtig Lesen Sie vor der Installation von Windows Management Framework 3.0 im Abschnitt "Komponenten". Bestimmte Applikationen Server noch nicht mit Windows Management Framework 3.0 kompatibel.

Bezug des Updates

Microsoft Update
Dieses Update steht auf der Microsoft Update-Website:
Microsoft Download Center
Die folgende Datei steht zum Download im Microsoft Download Center:Download Windows Management Framework 3.0-Paket jetzt downloaden. Weitere Informationen zum Herunterladen von Microsoft Support-Dateien klicken Sie auf die folgenden Artikelnummer der Microsoft Knowledge Base:
119591 So erhalten Sie Microsoft Support-Dateien im Internet
Microsoft hat diese Datei auf Viren überprüft. Microsoft hat die zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Datei aktuell verfügbare Virenerkennungssoftware verwendet. Die Datei wird auf Servern mit erhöhter Sicherheit gespeichert, wodurch nicht autorisierten Änderungen an der Datei vorgebeugt wird. Gehen Sie folgendermaßen vor, um Windows Management Framework 3.0 zu installieren:
  1. Downloaden Sie das richtige Paket für Ihr Betriebssystem und Architektur:
    1. Windows 7 Servicepack 1 Für 64-Bit-Versionen: WINDOWS6.1 KB2506143 x64.msuFor 32-Bit-Versionen: WINDOWS6.1-KB2506143-x86.msu
    2. Windows Server 2008 R2 SP1 Für 64-Bit-Versionen: WINDOWS6.1-KB2506143-x64.msu
  2. Schließen Sie alle Windows PowerShell-Fenster.
  3. Deinstallieren Sie alle Versionen von Windows Management Framework 3.0.
  4. Führen Sie die MSU-Datei, die Sie heruntergeladen haben.
Windows Management Framework 3.0 deinstallieren, suchen und deinstallieren Sie folgende installiert Windows Update: KB2506143 - für Windows 7 SP1 und Windows Server 2008 R2 SP1 Weitere Informationen zu diesem Update für Windows Server 2008 Service Pack 2 auf die Artikelnummer der Microsoft Knowledge Base nach:
2506146 Beschreibung von Windows Management Framework 3.0 für Windows Server 2008 SP2

Voraussetzungen

Wichtig Windows Management Framework 3.0 ist derzeit nicht kompatibel mit den folgenden:
  • System Center 2012 Configuration Manager. Klicken Sie für weitere Informationen auf die folgende Artikelnummer, um den Artikel in der Microsoft Knowledge Base anzuzeigen:
    2796086 Verwaltungspunkte Configuration Manager mit Kunden Failover-zusammengestellt, nachdem Windows Management Framework 3.0 installieren und Ausführen von Clientintegritätsbewertung
  • System Center Virtual Machine Manager. Klicken Sie für weitere Informationen auf die folgende Artikelnummer, um den Artikel in der Microsoft Knowledge Base anzuzeigen:
    2795043 Verwalten von Hyper-V-Hosts mithilfe von Virtual Machine Manager schlägt fehl mit Fehler: 0x8033803b nach der Installation von WMF 3.0
  • Microsoft Exchange Server 2007 und Microsoft Exchange Server 2010. Weitere Informationen finden Sie auf folgender Microsoft-Website:
  • SharePoint 2010-Verwaltungsshell wird nicht geladen, wenn Windows Management Framework 3.0 installiert ist. Weitere Informationen finden Sie auf folgender Microsoft-Website:Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
    2796733 SharePoint 2010-Verwaltungsshell wird mit Windows PowerShell 3.0 nicht geladen.
  • Windows Small Business Server 2008 und Windows Small Business Server 2011. Weitere Informationen finden Sie auf folgender Microsoft-Website:
Um diesen Hotfix anwenden zu können, müssen Sie Windows 7 SP1 oder Windows Server 2008 R2 SP1 ausführen. Weitere Informationen zu Windows 7 oder Windows Server 2008 R2 Servicepack erhalten, klicken Sie auf die folgenden Artikelnummer der Microsoft Knowledge Base:
976932 Informationen zu Service Pack 1 für Windows 7 und Windows Server 2008 R2
Darüber hinaus müssen Sie die folgende Software installieren:
  • Microsoft.NET Framework 4 muss installiert sein, bevor Sie Windows Management Framework 3.0.For Weitere Informationen zu.NET Framework 4, klicken Sie auf der folgenden Microsoft-Website installieren:
  • Verwenden Sie zum Installieren von Windows PowerShell Integrated Scripting Environment (ISE) für Windows PowerShell 3.0 auf Computern unter Windows Server 2008 R2 mit Service Pack 1 vor dem Installieren von Windows Management Framework 3.0 Server Manager Hinzufügen optionaler Windows PowerShell ISE-Funktion.

Registrierungsinformationen

Sie müssen keine Änderungen an der Registrierung vornehmen, um das Update aus diesem Paket verwenden zu können.

Neustartanforderung

Sie müssen den Computer nach der Installation des Updates neu starten.

Ersetzte Hotfixes

Dieses Update ersetzt kein zuvor veröffentlichtes Update.

Dateiinformationen

Die internationale Version dieses Updates installiert Dateien mit den Attributen, die in den folgenden Tabellen aufgelistet sind. Die Datums- und Uhrzeitangaben für diese Dateien sind in Coordinated Universal Time (UTC) aufgelistet. Die Datums- und Uhrzeitangaben für diese Dateien werden auf Ihrem lokalen Computer in Ihrer Ortszeit mit dem aktuellen Sommerzeit-Zeitunterschied (DST) angezeigt. Darüber hinaus können sich die Datums- und Uhrzeitangaben ändern, wenn Sie bestimmte Operationen auf die Dateien anwenden.
Hinweise zu den Dateiinformationen für Windows 7 und Windows Server 2008 R2
Wichtig Windows 7- und Windows Server 2008 R2-Hotfixes sind in denselben Paketen enthalten. Auf der Seite "Hotfixanfrage" sind die Hotfixes jedoch unter beiden Betriebssystemen aufgeführt. Wählen Sie den auf der Seite unter "Windows 7/Windows Server 2008 R2" aufgeführten Hotfix aus, um das Hotfixpaket für eines oder beide Betriebssysteme zu erhalten. Lesen Sie in den Artikeln stets den Abschnitt "Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf", um zu ermitteln, für welches Betriebssystem die einzelnen Hotfixes gelten.
  • Welche Dateien für bestimmte Produkte, Meilensteine (RTM, SPn) und Servicebereiche (LDR, GDR) gelten, ist anhand der Dateiversionsnummern in der folgenden Tabelle zu erkennen:
    VersionProduktMeilensteinServicebereich
    6.1.760 0,16xxxWindows 7 und Windows Server 2008 R2RTMGDR
  • GDR-Servicebereiche enthalten nur allgemein freigegebene Korrekturen für weit verbreitete, kritische Probleme. LDR-Servicebereiche enthalten zusätzlich zu den auf breiter Basis veröffentlichten Korrekturen Hotfixes.
Weitere Informationen zur Terminologie für Softwareupdates von Microsoft finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
824684 Beschreibung der Standardterminologie, die zum Beschreiben von Microsoft-Softwareupdates verwendet wird.

Status


Microsoft hat bestätigt, dass es sich hierbei um ein Problem bei den in diesem Artikel genannten Microsoft-Produkten handelt.