Die Spalten in der Protokollierung sind nicht richtig ausgerichtet beim Ausführen einer Discovery-Suche auf ein Postfach in Exchange Server 2010-Umgebung


Problembeschreibung


Stellen Sie sich folgendes Szenario vor:
  • In einer Umgebung mit Microsoft Exchange Server 2010 führen Sie Discovery-Suche auf ein Postfach.
  • Das Postfach enthält eine e-Mail-Nachricht mit speziellen Begrenzungszeichen in der Betreffzeile. Beispielsweise enthält die Betreffzeile Kommas, Anführungszeichen, Wagenrücklauf/Zeilenvorschub (Zeilenwechsel) oder Leerzeichen.
  • Sie aktivieren die vollständige Funktion sich die Suchergebnisse in eine Datei mit kommagetrennten Werten (CSV).
  • Sie den Ordner für Suchergebnisse im discoverypostfach zugreifen, und öffnen Sie die CSV-Datei, um die Suchergebnisse anzuzeigen.
In diesem Szenario werden die Spalten in der CSV-Datei nicht korrekt ausgerichtet. Beispielsweise die betreffspalte enthält nur einen Teil der Betreffzeile, die anderen Teile werden fälschlicherweise den nächsten Spalten verschoben.

Ursache


Dieses Problem tritt auf, weil die Protokollierung nicht korrekt eine Betreffzeile handhabt, die spezielle Trennzeichen enthält.

Lösung


Installieren Sie zum Beheben dieses Problems das folgende Updaterollup:
2582113Hinweise zum Updaterollup 5 für Exchange Server 2010 Servicepack 1

Status


Microsoft hat bestätigt, dass es sich hierbei um ein Problem bei den in diesem Artikel genannten Microsoft-Produkten handelt.

Weitere Informationen


Weitere Informationen zum Durchsuchen mehrerer Postfächerfinden Sie auf folgender Microsoft-Website:Weitere Informationen zu einem ähnlichen Problem klicken Sie auf die folgenden Artikelnummer der Microsoft Knowledge Base:
2556096 Die Spalten in der Protokollierung sind nicht richtig ausgerichtet beim Ausführen einer Discovery-Suche auf ein Postfach in Exchange Server 2010-Umgebung