Fix: Sie können keine detaillierten Fehlerinformationen zu DCOM 10009-Fehlern in Windows Server 2003 abrufen.

Gilt für: Microsoft Windows Server 2003 Standard Edition (32-bit x86)Microsoft Windows Server 2003 Enterprise Edition (32-bit x86)Microsoft Windows Server 2003 Datacenter Edition (32-bit x86)

Zusammenfassung


In diesem Artikel wird ein Hotfix erläutert, der neue Protokollierungsfunktionen ermöglicht, wenn in Microsoft com+-Anwendungen DCOM-Fehler auftreten. Außerdem werden die DCOM-Fehler, die Ursachen für DCOM-Fehler und die Behandlung von DCOM-Fehlern kurz erläutert.

Problembeschreibung


Wenn ein DCOM-Fehler auftritt, enthält die Fehlermeldung nicht genügend Informationen, um die Ursache für den DCOM-Fehler zu ermitteln. Stattdessen erhalten Sie möglicherweise eine Fehlermeldung, die mit der folgenden in der Ereignisanzeige vergleichbar ist:
Ereignistyp: Fehlerereignis Quelle: DCOM-Ereignis-ID: 10009 Beschreibung: DCOM konnte mit keinem der konfigurierten Protokolle mit dem Computer Computername kommunizieren.
Hinweis In dieser Fehlermeldung ist Computer Name ein Platzhalter für den Namen des Computers, der nicht verfügbar ist. Im Fehlerprotokoll sind keine weiteren Informationen verfügbar. Wenn Sie weitere Informationen zu dem aufgetretenen Fehler suchen möchten, müssen Sie die Anwendung in der Regel Debuggen oder den Netzwerkdatenverkehr analysieren.

Fehlerbehebung


Ein Hotfix für dieses Problem ist jetzt von Microsoft erhältlich. Nachdem Sie diesen Hotfix angewendet haben, protokolliert DCOM erweiterte RPC-Fehlerinformationen (Remote Procedure Call) im Ereignisprotokoll, um die Ursache für den DCOM-Fehler zu ermitteln.

Service Pack-Informationen

Um dieses Problem zu beheben, besorgen Sie sich das neueste Service Pack für Windows Server 2003. Wenn Sie weitere Informationen wünschen, klicken Sie auf die folgende Artikelnummer, um den Artikel in der Microsoft Knowledge Base anzuzeigen:
889100 So erhalten Sie das neueste Service Pack für Windows Server 2003

Hotfix Rollup-Paketinformationen

Dieses Problem wurde in Microsoft Windows Server 2003 Post-Service Pack 1 com+ 1,5-Hotfix-Rollup-Paket 7 behoben. Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
910730 Verfügbarkeit von Windows Server 2003 Post-Service Pack 1 com+ 1,5-Hotfix-Rollup-Paket 7

Informationen zum Hotfix

Voraussetzungen

Sie müssen Windows Server 2003 installiert haben, um diesen Hotfix anwenden zu können.

Neustartanforderung

Sie müssen den Computer neu starten, nachdem Sie die Registrierung geändert haben, um diesen Hotfix zu aktivieren.

Ersetzte Hotfixes

Dieser Hotfix ersetzt keine anderen Hotfixes.

Registrierungsinformationen

Sie müssen die Registrierung ändern, um diesen Hotfix zu aktivieren. Wichtig Dieser Abschnitt, diese Methode oder Aufgabe enthält Schritte, die Ihnen mitteilen, wie Sie die Registrierung ändern. Ernsthafte Probleme können jedoch auftreten, wenn Sie die Registrierung falsch ändern. Stellen Sie daher sicher, dass Sie diese Schritte sorgfältig durchführen. Für zusätzlichen Schutz sichern Sie die Registrierung, bevor Sie Sie ändern. Anschließend können Sie die Registrierung wiederherstellen, wenn ein Problem auftritt. Wenn Sie weitere Informationen zum Sichern und Wiederherstellen der Registrierung erhalten möchten, klicken Sie auf die folgende Artikelnummer, um den Artikel in der Microsoft Knowledge Base anzuzeigen:
322756 Sichern und Wiederherstellen der Registrierung in Windows
Führen Sie die folgenden Schritte aus, um diesen Hotfix zu aktivieren:
  1. Klicken Sie auf Start, klicken Sie auf Ausführen, geben Sie Regeditein, und klicken Sie dann aufOK.
  2. Klicken Sie auf den folgenden Registrierungsschlüssel:
    HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Ole
  3. Klicken Sie im Menü Bearbeiten auf Wert hinzufügen, und fügen Sie dann den folgenden Registrierungswert hinzu.
    NameDatentypWertHinweise
    EnableEELoggingREG_DWORD1 Dieser Registrierungswert aktiviert oder deaktiviert die Protokollierung im Text Format. Dieses Format ist für die manuelle Analyse der Protokolle geeignet.
    LogEEInfoAsNativeREG_DWORD1Dieser Registrierungswert aktiviert oder deaktiviert die Protokollierung in der Ereignisanzeige. Wenn Sie diese Art der Protokollierung aktivieren, können Sie mithilfe der automatisierten Analyse die erweiterten Fehlerinformationen überprüfen.
  4. Beenden Sie den Registrierungs-Editor.
Die englische Version dieses Hotfixes weist die in der nachstehenden Tabelle aufgelisteten Dateiattribute (oder höher) auf. Datums- und Uhrzeitangaben für diese Dateien sind in der "Universal Time Coordinated" (UTC) angegeben. Wenn Sie die Dateiinformationen anzeigen, werden diese Angaben in die Ortszeit umgewandelt. Wenn Sie den Unterschied zwischen UTC und Ortszeit ermitteln möchten, verwenden Sie die Registerkarte Zeitzone in der Systemsteuerung unter Datum und Uhrzeit.

Dateiinformationen

Windows Server 2003, Itanium-Architektur
DateinameDateiversionDateigrößeDatumUhrzeitPlattformServicebereich
Catsrv.dll2001.12.4720.445622.08017-Nov-200502:45IA-64Not Applicable
Catsrvut.dll2001.12.4720.4451.555.45617-Nov-200502:45IA-64Not Applicable
Clbcatex.dll2001.12.4720.445263.68017-Nov-200502:45IA-64Not Applicable
Clbcatq.dll2001.12.4720.4451.287.16817-Nov-200502:45IA-64Not Applicable
Colbact.dll2001.12.4720.445171,00817-Nov-200502:45IA-64Not Applicable
Comadmin.dll2001.12.4720.445411,13617-Nov-200502:45IA-64Not Applicable
Comrepl.dll2001.12.4720.445275,45617-Nov-200502:45IA-64Not Applicable
Comsvcs.dll2001.12.4720.4453,143,16817-Nov-200502:45IA-64Not Applicable
Comuid.dll2001.12.4720.4451.873.40817-Nov-200502:45IA-64Not Applicable
Es.dll2001.12.4720.445654,33617-Nov-200502:45IA-64Not Applicable
Msdtcprx.dll2001.12.4720.4451,311,74417-Nov-200502:45IA-64Not Applicable
Msdtctm.dll2001.12.4720.4453.152.38417-Nov-200502:45IA-64Not Applicable
Msdtcuiu.dll2001.12.4720.445463,36017-Nov-200502:45IA-64Not Applicable
Mtxclu.dll2001.12.4720.445203,77617-Nov-200502:45IA-64Not Applicable
Mtxdm.dll2001.12.4720.44545,56817-Nov-200502:45IA-64Not Applicable
Mtxoci.dll2001.12.4720.445320,00017-Nov-200502:45IA-64Not Applicable
Ole32.dll5.2.3790.4453.582.97617-Nov-200502:45IA-64Not Applicable
Olecli32.dll5.2.3790.445223,74417-Nov-200502:45IA-64Not Applicable
Olecnv32.dll5.2.3790.44589,08817-Nov-200502:45IA-64Not Applicable
Rpcproxy.dll5.2.3790.14173,21617-Nov-200502:45IA-64Not Applicable
Rpcrt4.dll5.2.3790.1412,150,40017-Nov-200502:45IA-64Not Applicable
Rpcss.dll5.2.3790.445694.27217-Nov-200502:45IA-64Not Applicable
Stclient.dll2001.12.4720.445140,80017-Nov-200502:45IA-64Not Applicable
Txflog.dll2001.12.4720.445280,06417-Nov-200502:45IA-64Not Applicable
Wcatsrv.dll2001.12.4720.445258,56017-Nov-200502:45x86WOW
Wcatsrvut.dll2001.12.4720.445584.19217-Nov-200502:45x86WOW
Wclbcatex.dll2001.12.4720.44598,30417-Nov-200502:45x86WOW
Wclbcatq.dll2001.12.4720.445490,49617-Nov-200502:45x86WOW
Wcolbact.dll2001.12.4720.44556,83217-Nov-200502:45x86WOW
Wcomadmin.dll2001.12.4720.445189.44017-Nov-200502:45x86WOW
Wcomsvcs.dll2001.12.4720.4451,209,34417-Nov-200502:45x86WOW
Wes.dll2001.12.4720.445226,81617-Nov-200502:45x86WOW
Wmsdtcprx.dll2001.12.4720.445445.95217-Nov-200502:45x86WOW
Wmsdtcuiu.dll2001.12.4720.445160,76817-Nov-200502:45x86WOW
Wmtxclu.dll2001.12.4720.44576,28817-Nov-200502:45x86WOW
Wmtxdm.dll2001.12.4720.44518,94417-Nov-200502:45x86WOW
Wmtxoci.dll2001.12.4720.445109,05617-Nov-200502:45x86WOW
Wole32.dll5.2.3790.4451.193.98417-Nov-200502:45x86WOW
Wolecli32.dll5.2.3790.44572,19217-Nov-200502:45x86WOW
Wolecnv32.dll5.2.3790.44536,35217-Nov-200502:45x86WOW
Wrpcproxy.dll5.2.3790.14126,11217-Nov-200502:45x86WOW
Wrpcrt4.dll5.2.3790.141544.25617-Nov-200502:45x86WOW
Wstclient.dll2001.12.4720.44560,41617-Nov-200502:45x86WOW
Wtxflog.dll2001.12.4720.44595,23217-Nov-200502:45x86WOW
Windows Server 2003 SP1, Itanium-Architektur
DateinameDateiversionDateigrößeDatumUhrzeitPlattformErforderliches SPServicebereich
Catsrv.dll2001.12.4720.2572657,40817-Nov-200502:45IA-64SP1Not Applicable
Catsrvut.dll2001.12.4720.25721.632.25617-Nov-200502:45IA-64SP1Not Applicable
Clbcatex.dll2001.12.4720.2572279,04017-Nov-200502:45IA-64SP1Not Applicable
Clbcatq.dll2001.12.4720.25721.353.72817-Nov-200502:45IA-64SP1Not Applicable
Colbact.dll2001.12.4720.2572181,76017-Nov-200502:45IA-64SP1Not Applicable
Comadmin.dll2001.12.4720.2572420,35217-Nov-200502:45IA-64SP1Not Applicable
Comrepl.dll2001.12.4720.2572285,18417-Nov-200502:45IA-64SP1Not Applicable
Comsvcs.dll2001.12.4720.25723,366,91217-Nov-200502:45IA-64SP1Not Applicable
Comuid.dll2001.12.4720.25721.977.85617-Nov-200502:45IA-64SP1Not Applicable
Es.dll2001.12.4720.2572701.44017-Nov-200502:45IA-64SP1Not Applicable
Msdtcprx.dll2001.12.4720.25721.337.34417-Nov-200502:45IA-64SP1Not Applicable
Msdtctm.dll2001.12.4720.25723.096.06417-Nov-200502:45IA-64SP1Not Applicable
Msdtcuiu.dll2001.12.4720.2572486.40017-Nov-200502:45IA-64SP1Not Applicable
Mtxclu.dll2001.12.4720.2572207,87217-Nov-200502:45IA-64SP1Not Applicable
Mtxdm.dll2001.12.4720.257247,61617-Nov-200502:45IA-64SP1Not Applicable
Mtxoci.dll2001.12.4720.2572322,04817-Nov-200502:45IA-64SP1Not Applicable
Ole32.dll5.2.3790.25723.999.74417-Nov-200502:45IA-64SP1Not Applicable
Olecli32.dll5.2.3790.2572252,41617-Nov-200502:45IA-64SP1Not Applicable
Olecnv32.dll5.2.3790.257290,11217-Nov-200502:45IA-64SP1Not Applicable
Rpcss.dll5.2.3790.2572859.13617-Nov-200502:45IA-64SP1Not Applicable
Stclient.dll2001.12.4720.2572149,50417-Nov-200502:45IA-64SP1Not Applicable
Txflog.dll2001.12.4720.2572301,56817-Nov-200502:45IA-64SP1Not Applicable
Wcatsrv.dll2001.12.4720.2572273,92017-Nov-200502:45x86SP1WOW
Wcatsrvut.dll2001.12.4720.2572619,52017-Nov-200502:45x86SP1WOW
Wclbcatex.dll2001.12.4720.2572104,96017-Nov-200502:45x86SP1WOW
Wclbcatq.dll2001.12.4720.2572514.04817-Nov-200502:45x86SP1WOW
Wcolbact.dll2001.12.4720.257258,88017-Nov-200502:45x86SP1WOW
Wcomadmin.dll2001.12.4720.2572196,60817-Nov-200502:45x86SP1WOW
Wcomsvcs.dll2001.12.4720.25721.268.73617-Nov-200502:45x86SP1WOW
Wcomuid.dll2001.12.4720.2572596.48017-Nov-200502:45x86SP1WOW
Wes.dll2001.12.4720.2572238,59217-Nov-200502:45x86SP1WOW
Wmsdtcprx.dll2001.12.4720.2572470.52817-Nov-200502:45x86SP1WOW
Wmsdtcuiu.dll2001.12.4720.2572165,88817-Nov-200502:45x86SP1WOW
Wmtxclu.dll2001.12.4720.257278,84817-Nov-200502:45x86SP1WOW
Wmtxdm.dll2001.12.4720.257220,99217-Nov-200502:45x86SP1WOW
Wmtxoci.dll2001.12.4720.2572111,10417-Nov-200502:45x86SP1WOW
Wole32.dll5.2.3790.25721,247,23217-Nov-200502:45x86SP1WOW
Wolecli32.dll5.2.3790.257275,77617-Nov-200502:45Not ApplicableSP1WOW
Wolecnv32.dll5.2.3790.257238,91217-Nov-200502:45x86SP1WOW
Wstclient.dll2001.12.4720.257264,00017-Nov-200502:45x86SP1WOW
Wtxflog.dll2001.12.4720.257298,81617-Nov-200502:45x86SP1WOW
Windows Server 2003 SP1, x64
DateinameDateiversionDateigrößeDatumUhrzeitPlattformErforderliches SPServicebereich
Catsrv.dll2001.12.4720.2572418.30417-Nov-200502:45x64SP1Not Applicable
Catsrvut.dll2001.12.4720.25721.083.90417-Nov-200502:45x64SP1Not Applicable
Clbcatex.dll2001.12.4720.2572175,10417-Nov-200502:45x64SP1Not Applicable
Clbcatq.dll2001.12.4720.2572882.68817-Nov-200502:45x64SP1Not Applicable
Colbact.dll2001.12.4720.257297,28017-Nov-200502:45x64SP1Not Applicable
Comadmin.dll2001.12.4720.2572288,76817-Nov-200502:45x64SP1Not Applicable
Comrepl.dll2001.12.4720.2572188,92817-Nov-200502:45x64SP1Not Applicable
Comsvcs.dll2001.12.4720.25722.194.94417-Nov-200502:45x64SP1Not Applicable
Comuid.dll2001.12.4720.25721.478.14417-Nov-200502:45x64SP1Not Applicable
Es.dll2001.12.4720.2572365,56817-Nov-200502:45x64SP1Not Applicable
Msdtcprx.dll2001.12.4720.2572830,46417-Nov-200502:45x64SP1Not Applicable
Msdtctm.dll2001.12.4720.25722.073.08817-Nov-200502:45x64SP1Not Applicable
Msdtcuiu.dll2001.12.4720.2572291,32817-Nov-200502:45x64SP1Not Applicable
Mtxclu.dll2001.12.4720.2572144,89617-Nov-200502:45x64SP1Not Applicable
Mtxdm.dll2001.12.4720.257230,20817-Nov-200502:45x64SP1Not Applicable
Mtxoci.dll2001.12.4720.2572175,10417-Nov-200502:45x64SP1Not Applicable
Ole32.dll5.2.3790.25722.546.68817-Nov-200502:45x64SP1Not Applicable
Olecli32.dll5.2.3790.2572131,58417-Nov-200502:45x64SP1Not Applicable
Olecnv32.dll5.2.3790.257256,83217-Nov-200502:45x64SP1Not Applicable
Rpcss.dll5.2.3790.2572698.36817-Nov-200502:45x64SP1Not Applicable
Stclient.dll2001.12.4720.2572101,88817-Nov-200502:45x64SP1Not Applicable
Txflog.dll2001.12.4720.2572180,22417-Nov-200502:45x64SP1Not Applicable
Wcatsrv.dll2001.12.4720.2572273,92017-Nov-200502:45x86SP1WOW
Wcatsrvut.dll2001.12.4720.2572619,52017-Nov-200502:45x86SP1WOW
Wclbcatex.dll2001.12.4720.2572104,96017-Nov-200502:45x86SP1WOW
Wclbcatq.dll2001.12.4720.2572514.04817-Nov-200502:45x86SP1WOW
Wcolbact.dll2001.12.4720.257258,88017-Nov-200502:45x86SP1WOW
Wcomadmin.dll2001.12.4720.2572196,60817-Nov-200502:45x86SP1WOW
Wcomsvcs.dll2001.12.4720.25721.268.73617-Nov-200502:45x86SP1WOW
Wcomuid.dll2001.12.4720.2572596.48017-Nov-200502:45x86SP1WOW
Wes.dll2001.12.4720.2572238,59217-Nov-200502:45x86SP1WOW
Wmsdtcprx.dll2001.12.4720.2572470.52817-Nov-200502:45x86SP1WOW
Wmsdtcuiu.dll2001.12.4720.2572165,88817-Nov-200502:45x86SP1WOW
Wmtxclu.dll2001.12.4720.257278,84817-Nov-200502:45x86SP1WOW
Wmtxdm.dll2001.12.4720.257220,99217-Nov-200502:45x86SP1WOW
Wmtxoci.dll2001.12.4720.2572111,10417-Nov-200502:45x86SP1WOW
Wole32.dll5.2.3790.25721,247,23217-Nov-200502:45x86SP1WOW
Wolecli32.dll5.2.3790.257275,77617-Nov-200502:45Not ApplicableSP1WOW
Wolecnv32.dll5.2.3790.257238,91217-Nov-200502:45x86SP1WOW
Wstclient.dll2001.12.4720.257264,00017-Nov-200502:45x86SP1WOW
Wtxflog.dll2001.12.4720.257298,81617-Nov-200502:45x86SP1WOW
Windows Server 2003, x86
DateinameDateiversionDateigrößeDatumUhrzeit
Catsrv.dll2001.12.4720.445258,56017-Nov-200503:09
Catsrvut.dll2001.12.4720.445584.19217-Nov-200503:09
Clbcatex.dll2001.12.4720.44598,30417-Nov-200503:09
Clbcatq.dll2001.12.4720.445490,49617-Nov-200503:09
Colbact.dll2001.12.4720.44556,83217-Nov-200503:09
Comadmin.dll2001.12.4720.445189.44017-Nov-200503:09
Comrepl.dll2001.12.4720.44586,52817-Nov-200503:09
Comsvcs.dll2001.12.4720.4451,209,34417-Nov-200503:09
Comuid.dll2001.12.4720.445565,24817-Nov-200503:09
Es.dll2001.12.4720.445226,81617-Nov-200503:09
Msdtcprx.dll2001.12.4720.445445.95217-Nov-200503:09
Msdtctm.dll2001.12.4720.445965.12017-Nov-200503:09
Msdtcuiu.dll2001.12.4720.445160,76817-Nov-200503:09
Mtxclu.dll2001.12.4720.44576,28817-Nov-200503:09
Mtxdm.dll2001.12.4720.44518,94417-Nov-200503:09
Mtxoci.dll2001.12.4720.445109,05617-Nov-200503:09
Ole32.dll5.2.3790.4451.193.98417-Nov-200503:09
Olecli32.dll5.2.3790.44572,19217-Nov-200503:09
Olecnv32.dll5.2.3790.44536,35217-Nov-200503:09
Rpcproxy.dll5.2.3790.14126,11216-Mar-200403:17
Rpcrt4.dll5.2.3790.141659,96816-Mar-200403:17
Rpcss.dll5.2.3790.445296,96017-Nov-200503:09
Stclient.dll2001.12.4720.44560,41617-Nov-200503:09
Txflog.dll2001.12.4720.44595,23217-Nov-200503:09
Windows Server 2003 SP1, x86
DateinameDateiversionDateigrößeDatumUhrzeitPlattformErforderliches SP
Catsrv.dll2001.12.4720.2572273,92017-Nov-200503:20x86SP1
Catsrvut.dll2001.12.4720.2572619,52017-Nov-200503:20x86SP1
Clbcatex.dll2001.12.4720.2572104,96017-Nov-200503:20x86SP1
Clbcatq.dll2001.12.4720.2572514.04817-Nov-200503:20x86SP1
Colbact.dll2001.12.4720.257258,88017-Nov-200503:20x86SP1
Comadmin.dll2001.12.4720.2572196,60817-Nov-200503:20x86SP1
Comrepl.dll2001.12.4720.257288,57617-Nov-200503:20x86SP1
Comsvcs.dll2001.12.4720.25721.268.73617-Nov-200503:20x86SP1
Comuid.dll2001.12.4720.2572596.48017-Nov-200503:20x86SP1
Es.dll2001.12.4720.2572238,59217-Nov-200503:20x86SP1
Msdtcprx.dll2001.12.4720.2572470.52817-Nov-200503:20x86SP1
Msdtctm.dll2001.12.4720.25721.009.66417-Nov-200503:20x86SP1
Msdtcuiu.dll2001.12.4720.2572165,88817-Nov-200503:20x86SP1
Mtxclu.dll2001.12.4720.257278,84817-Nov-200503:20x86SP1
Mtxdm.dll2001.12.4720.257220,99217-Nov-200503:20x86SP1
Mtxoci.dll2001.12.4720.2572111,10417-Nov-200503:20x86SP1
Ole32.dll5.2.3790.25721,247,23217-Nov-200503:20x86SP1
Olecli32.dll5.2.3790.257275,77617-Nov-200503:20Not ApplicableSP1
Olecnv32.dll5.2.3790.257238,91217-Nov-200503:20x86SP1
Rpcss.dll5.2.3790.2572421,88817-Nov-200503:20x86SP1
Stclient.dll2001.12.4720.257264,00017-Nov-200503:20x86SP1
Txflog.dll2001.12.4720.257298,81617-Nov-200503:20x86SP1

Status


Microsoft hat bestätigt, dass es sich hierbei um ein Problem bei den in diesem Artikel genannten Microsoft-Produkten handelt. Dieses Problem wurde zuerst in Windows Server 2003 Service Pack 2 behoben.

Weitere Informationen


Das DCOM 10009-Ereignis enthält unzureichende Daten über den zugrunde liegenden Fehler, der Sie verursacht hat. In der Regel werden die DCOM 10009-Ereignisse aufgrund von Netzwerkkommunikationsfehlern mit dem DCOM-Server protokolliert. Dazu gehören Probleme wie Namensauflösungsprobleme und Firewall-Probleme. Diese Probleme führen häufig zu 0x6ba (0x800706ba)-RPC-Fehlern. Wenn Sie weitere Fehlerinformationen zu dem zugrunde liegenden Fehler mit diesem Fix in Windows Server 2003 sammeln möchten, aktivieren Sie RPC-erweiterte Fehlerinformationen (EEINFO). Wenn EEINFO aktiviert ist, werden weitere Daten in den Abschnitt DCOM 10009-Ereignisdaten des Ereignisses geschrieben. In Windows Vista müssen Sie EEINFO nicht aktivieren, da es standardmäßig aktiviert ist und standardmäßig in den DCOM 10009-Ereignisdaten gedumpt ist. EEinfo enthält in der Regel Winsock-spezifische Fehler wie 10048 (WSAEADDRINUSE), beispielsweise, wenn alle verfügbaren TCP-Anschlüsse erschöpft sind. Weitere Informationen zu erweiterten RPC-Fehlerinformationen, einschließlich Anleitungen zum Aktivieren und Interpretieren der Informationen, finden Sie auf der folgenden MSDN-Website (Microsoft Developer Network): Der folgende Code ist ein Beispiel für das Ereignis, das protokolliert wird. Es enthält die zusätzlichen nützlichen Daten. Insbesondere sind die Informationen zu Status, gencomp und detloc in den Fehlerdaten von Interesse. Der Status 11001 lautet beispielsweise "kein solcher Host ist bekannt" und wird von Winsock (gencomp = 8) generiert. Weitere Informationen finden Sie im Hilfe-und Support Center auf der folgenden Microsoft-Website:
Data: 0000: 3c 52 65 63 6f 72 64 23 <Record# 0008: 31 3a 20 43 6f 6d 70 75 1: Compu 0010: 74 65 72 3d 28 6e 75 6c ter=(nul 0018: 6c 29 3b 50 69 64 3d 31 l);Pid=1 0020: 31 30 30 3b 31 2f 35 2f 100;1/5/ 0028: 32 30 30 36 20 31 34 3a 2006 14: 0030: 34 3a 33 33 3a 31 31 36 4:33:116 0038: 3b 53 74 61 74 75 73 3d ;Status= 0040: 31 37 32 32 3b 47 65 6e 1722;Gen 0048: 63 6f 6d 70 3d 38 3b 44 comp=8;D 0050: 65 74 6c 6f 63 3d 33 32 etloc=32 0058: 32 3b 46 6c 61 67 73 3d 2;Flags= 0060: 30 3b 50 61 72 61 6d 73 0;Params 0068: 3d 30 3b 3e 3c 52 65 63 =0;><Rec 0070: 6f 72 64 23 32 3a 20 43 ord#2: C 0078: 6f 6d 70 75 74 65 72 3d omputer= 0080: 28 6e 75 6c 6c 29 3b 50 (null);P 0088: 69 64 3d 31 31 30 30 3b id=1100; 0090: 31 2f 35 2f 32 30 30 36 1/5/2006 0098: 20 31 34 3a 34 3a 33 33 14:4:33 00a0: 3a 31 31 36 3b 53 74 61 :116;Sta 00a8: 74 75 73 3d 31 31 30 30 tus=1100 00b0: 31 3b 47 65 6e 63 6f 6d 1;Gencom 00b8: 70 3d 38 3b 44 65 74 6c p=8;Detl 00c0: 6f 63 3d 33 32 30 3b 46 oc=320;F 00c8: 6c 61 67 73 3d 30 3b 50 lags=0;P 00d0: 61 72 61 6d 73 3d 31 3b arams=1; 00d8: 7b 50 61 72 61 6d 23 30 {Param#0 00e0: 3a 7d 65 72 54 48 65 72 :Server 00e8: 7d 3e }> 
Der Fehler, der im Abschnitt "Problembeschreibung" erwähnt wird, ist häufig ein Netzwerkkommunikationsfehler. Die folgenden möglichen Ursachen für diesen Fehler:
  • Es treten Namensauflösungsfehler auf.
  • Alle TCP-Ports auf dem Server werden verwendet.
  • Es treten Kollisionen mit TCP-Ports auf.
Verwenden Sie die folgenden Methoden, um DCOM 10009-Fehler zu beheben:

Methode 1: überprüfen, ob die Namensauflösung ordnungsgemäß funktioniert

Die Aktivierungsseite für eine com+-Proxyanwendung enthält eine Remote Server Name-Eigenschaft (RSN). Die RSN-Eigenschaft kann eine IP-Adresse, ein vollqualifizierter Domänenname (Fully Qualified Domain Name, FQDN) oder ein NetBIOS-Name sein. Um dieses Problem zu beheben, verwenden Sie den Befehl Ping , um die Konnektivität zum Remoteserver mithilfe der IP-Adresse, des FQDN und des NetBIOS-Namens zu testen.

Methode 2: Überprüfen der TCP-Portverwendung

Wenn ein Client DCOM-Aufrufe an eine COM+-Serveranwendung durchführt, kann jede Verbindung einen anderen TCP-Port verwenden. Daher können alle TCP-Ports auf dem Server verwendet werden. Wenn diese Bedingung eintritt, kann der Server keine zusätzlichen Verbindungen akzeptieren. Wenn Sie weitere Informationen zum Ermitteln der TCP-Portverwendung bei der Behandlung von Problemen mit der TCP/IP-Konnektivität finden möchten, klicken Sie auf die folgenden Artikelnummern, um die Artikel in der Microsoft Knowledge Base anzuzeigen:
832919 Neue Features und Funktionen in PortQry Version 2,0
301512 Für com+-Proxy/-Stub sind viele TCP-Verbindungen eingerichtet.

Methode 3: Überprüfen der grundlegenden Netzwerkkonnektivität zur Behandlung von Problemen mit TCP-Kollisionen

Wenn Sie weitere Informationen zur Verwendung der grundlegenden Netzwerkproblembehandlung zum Beheben von TCP-Kollisions Fehlern verwenden möchten, klicken Sie auf die folgende Artikelnummer, um den Artikel in der Microsoft Knowledge Base anzuzeigen:
325487 Behandeln von Problemen mit der Netzwerkkonnektivität

Informationsquellen


Weitere Informationen zur TCP-Portverwendung, wenn ein Client einen DCOM-Anruf an eine COM+-Serveranwendung annimmt, finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
301512 Für com+-Proxy/-Stub sind viele TCP-Verbindungen eingerichtet.
Wenn Sie weitere Informationen zur Terminologie für Softwareupdates erhalten möchten, klicken Sie auf die folgende Artikelnummer, um den Artikel in der Microsoft Knowledge Base anzuzeigen:
824684 Beschreibung der Standardterminologie, die zum Beschreiben von Microsoft-Softwareupdates verwendet wird