Artikel-ID: 304040
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D304040

Um weiterhin Sicherheitsupdates für Windows XP zu erhalten, müssen Sie Windows XP mit Service Pack 3 (SP3) ausführen. Weitere Informationen finden Sie auf der folgenden Website: Auslaufender Support für einige Windows-Versionen

Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

In Windows XP können Sie Dateien und Dokumente mit anderen Benutzern Ihres Computers und mit anderen Benutzern in einem Netzwerk gemeinsam nutzen. Es gibt eine neue Benutzeroberfläche, die als ^"Einfache Dateifreigabe" bezeichnet wird und die neue Funktion "Gemeinsame Dokumente" enthält. In diesem Artikel wird die neue Benutzeroberfläche der Dateifreigabe erklärt, und es werden folgende Themen behandelt:

EINFÜHRUNG

Auf einem Windows XP-Computer können Dateien für lokale Benutzer des Computers und Remotebenutzer freigegeben werden. Lokale Benutzer sind Benutzer, die sich direkt mit ihrem eigenen Konto oder einem Gastkonto bei Ihrem Computer anmelden. Remotebenutzer melden sich über ein Netzwerk bei Ihrem Computer an, um auf freigegebene Dateien auf Ihrem Computer zuzugreifen.

Die Benutzeroberfläche der Funktion "Einfache Dateifreigabe" steht in der Eigenschaftenseite eines Ordners zur Verfügung. Es können sowohl Freigabe- als auch NTFS-Berechtigungen auf Ordnerebene konfiguriert werden. Diese Berechtigungen gelten für den jeweiligen Ordner, alle Dateien in diesem Ordner, dessen Unterordner, die Dateien in diesen Unterordnern usw. Dateien und Ordner, die in einem Ordner erstellt oder in diesen Ordner kopiert werden, übernehmen die Berechtigungen, die für den übergeordneten Ordner festgelegt wurden. Dieser Artikel beschreibt unterschiedliche Methoden zum Konfigurieren des Zugriffs auf Ihre Dateien, abhängig von verschiedenen Berechtigungsstufen. Einige der in diesem Artikel enthaltenen Informationen zu den Berechtigungsstufen sind in den Betriebssystem- oder Hilfedateien nicht dokumentiert.

Weitere Informationen

Mit der Dateifreigabe in Windows XP können Sie fünf Berechtigungsstufen konfigurieren. Sie können die Stufen 1, 2, 4 und 5 über die Benutzeroberfläche der Funktion "Einfache Dateifreigabe" konfigurieren. Klicken Sie zum Öffnen dieser Benutzeroberfläche mit der rechten Maustaste auf den betreffenden Ordner, und klicken Sie auf Freigabe und Sicherheit. Zum Festlegen der Stufe 3 kopieren Sie eine Datei oder einen Ordner in den Ordner Gemeinsame Dokumente unter Arbeitsplatz. Diese Stufe ist nicht betroffen, wenn Sie die einfache Dateifreigabe aktivieren oder deaktivieren. Stufe 1 ist die vertraulichste und sicherste Einstellung, während Stufe 5 die am wenigsten vertrauliche und am leichtesten veränderbare (nicht sichere) Einstellung ist.

Aktivieren und Deaktivieren der einfachen Dateifreigabe

Hinweis Auf Computern mit Windows XP Home Edition ist die einfache Dateifreigabe immer aktiviert.

Auf Computern mit Windows XP Professional, die einer Arbeitsgruppe angehören, ist die Benutzeroberfläche "Einfache Dateifreigabe" standardmäßig aktiviert. Auf Computern mit Windows XP Professional, die einer Domäne angehören, kommt nur die klassische Benutzeroberfläche für Dateifreigabe und Sicherheit zum Einsatz. Über die Benutzeroberfläche Einfache Dateifreigabe (in der Eigenschaftenseite des Ordners) können Sie Freigabe- und Dateiberechtigungen gleichermaßen konfigurieren.

Wenn Sie die einfache Dateifreigabe deaktivieren, haben Sie zwar mehr Kontrolle über die Berechtigungen einzelner Benutzer. Sie müssen in diesem Fall jedoch über profunde Kenntnisse zu NTFS- und Freigabeberechtigungen verfügen, um die Sicherheit Ihrer Dateien und Ordner zu gewährleisten. Wenn Sie die einfache Dateifreigabe deaktivieren, wird dadurch die Funktion "Gemeinsame Dokumente" nicht deaktiviert.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um die Funktion "Einfache Dateifreigabe" in Windows XP Professional zu aktivieren oder zu deaktivieren:
  1. Klicken Sie auf Start, und klicken Sie dann auf dem Desktop auf Arbeitsplatz.
    Bild minimierenBild vergrößern
    2483503
  2. Klicken Sie im Menü Extras auf Ordneroptionen.
    Bild minimierenBild vergrößern
    2483504
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Ansicht, und aktivieren Sie das Kontrollkästchen Einfache Dateifreigabe verwenden (empfohlen), um die einfache Dateifreigabe zu aktivieren. (Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen, um die Funktion auszuschalten).
    Bild minimierenBild vergrößern
    2483505

Verwalten von Zugriffsstufen für Freigaben und Dateien

Sie können mit der Funktion Einfache Dateifreigabe fünf Stufen des Zugriffs auf Freigaben und Dateien konfigurieren:Hinweise
  • Für im Ordner "Eigene Dateien" gespeicherte Dateien gilt standardmäßig die Stufe 2.
  • Ordner mit den Zugriffsstufen 1, 2 und 3 sind nur für Benutzer verfügbar, die sich lokal anmelden. Als Benutzer, die sich lokal anmelden, gelten auch Benutzer, die sich auf einem Windows XP Professional-Computer über eine Remotedesktop-Sitzung anmelden.
  • Ordner mit den Zugriffsstufen 4 und 5 sind für lokal angemeldete Benutzer und Remotebenutzer, die sich aus dem Netzwerk anmelden, gleichermaßen verfügbar.
Die folgende Tabelle bietet einen Überblick über die verschiedenen Berechtigungen:
Tabelle minimierenTabelle vergrößern
ZugriffsstufeJeder (NTFS/Datei)BesitzerSystemAdministratorenJeder (Freigabe)
Stufe 1 Nicht verfügbarVollzugriffVollzugriffNicht verfügbarNicht verfügbar
Stufe 2 Nicht verfügbarVollzugriffVollzugriffVollzugriffNicht verfügbar
Stufe 3 LesenVollzugriffVollzugriffVollzugriffNicht verfügbar
Stufe 4 LesenVollzugriffVollzugriffVollzugriffLesen
Stufe 5 ÄndernVollzugriffVollzugriffVollzugriffVollzugriff

Stufe 1: Eigene Dateien (Privat)

Klicken Sie hier, um die Schritt-für-Schritt-Anleitung mit Bildern anzuzeigen oder auszublenden

Stufe 2 (Standard): Eigene Dateien (Standard)

Klicken Sie hier, um die Schritt-für-Schritt-Anleitung mit Bildern anzuzeigen oder auszublenden

Stufe 3: Für lokale Benutzer verfügbare Dateien im Ordner "Gemeinsame Dokumente"

Klicken Sie hier, um die Schritt-für-Schritt-Anleitung mit Bildern anzuzeigen oder auszublenden

Stufe 4: Im Netzwerk freigegeben (Nur lesen)

Klicken Sie hier, um die Schritt-für-Schritt-Anleitung mit Bildern anzuzeigen oder auszublenden

Stufe 5: Im Netzwerk freigegeben (Lesen und Schreiben)

Klicken Sie hier, um die Schritt-für-Schritt-Anleitung mit Bildern anzuzeigen oder auszublenden

Alle in diesem Artikel beschriebenen Zugriffsstufen schließen sich gegenseitig aus. Private Ordner (Stufe 1) können erst dann freigegeben werden, wenn sie nicht mehr als "privat" gekennzeichnet sind. Freigegebene Ordner (Stufen 4 und 5) können erst dann als "privat" gekennzeichnet werden, wenn sie nicht mehr freigegeben sind.

Wenn Sie einen Ordner im Ordner "Gemeinsame Dokumente" (Stufe 3) erstellen, diesen im Netzwerk freigeben und dann Netzwerkbenutzern gestatten, Ihre Dateien zu ändern (Stufe 5), gelten für diesen Ordner, die darin befindlichen Dateien, etwaige Unterordner usw. die Berechtigungen der Stufe 5. Für die anderen Dateien und Ordner im Ordner "Gemeinsame Dokumente" gilt weiterhin die Stufe 3.

Hinweis Die einzige Ausnahme ist ein Ordner (Beispielunterordner), der mit Stufe 4 freigegeben ist und sich innerhalb eines Ordners (Beispielordner) mit der Stufe 5 befindet. Remotebenutzer haben für jeden der freigegebenen Ordner die korrekte Zugriffsstufe. Lokal angemeldete Benutzer haben Schreibberechtigungen (Stufe 5) sowohl für den übergeordneten (Beispielordner) als auch für den untergeordneten Ordner (Beispielunterordner).

Hinweis Falls Sie sich mit den in diesem Abschnitt bereitgestellten Informationen unsicher sind, bitten Sie ggf. eine andere Person um Hilfe, oder wenden Sie sich an den Support. Informationen zur Kontaktaufnahme mit dem Support finden Sie auf folgender Microsoft Hilfe und Support-Website:
Kontakt

Richtlinien

Es empfiehlt sich, nur diejenigen Ordner im Netzwerk freizugeben, auf die Remotebenutzer von anderen Computern aus zugreifen müssen. Dagegen wird davon abgeraten, den Stammordner des Systemlaufwerks freizugeben. Wenn Sie dies tun, ist Ihr Computer wesentlich anfälliger für Angriffe böswilliger Remotebenutzer. Die Registerkarte Freigabe des Dialogfelds Eigenschaften für das Laufwerk zeigt eine Warnmeldung an, wenn Sie versuchen, einen Stammordner (zum Beispiel C:\) freizugeben. Wenn Sie dennoch fortfahren möchten, müssen Sie auf den Link Klicken Sie hier, wenn Sie das Laufwerk dennoch freigeben möchten klicken. Nur Computeradministratoren können den Stammordner des Laufwerks freigeben.

Dateien mit der Zugriffsstufe 4 oder 5 auf schreibgeschützten Medien, wie zum Beispiel einer CD-ROM, sind nur dann verfügbar, wenn sich die CD-ROM im CD-Laufwerk befindet. Auf jede CD-ROM, die sich im CD-Laufwerk befindet, können alle Benutzer im Netzwerk zugreifen.

Die Berechtigungen für eine Datei können von denen des übergeordneten Ordners abweichen, wenn eine der folgenden Bedingungen erfüllt ist:
  • Sie verwenden den Befehl move von einer Eingabeaufforderung, um eine Datei aus einem Ordner auf demselben Laufwerk, für den andere Berechtigungen gelten, in den Ordner zu verschieben.
  • Sie verwenden ein Skript, um eine Datei aus einem Ordner auf demselben Laufwerk, für den andere Berechtigungen gelten, in den Ordner zu verschieben.
  • Sie führen die Datei "Cacls.exe" aus einer Eingabeaufforderung oder in einem Skript aus, um Dateiberechtigungen zu ändern.
  • Auf der Festplatte waren vor der Installation von Windows XP bereits Dateien vorhanden.
  • Sie haben die Berechtigungen für eine Datei geändert, während die einfache Dateifreigabe in Windows XP Professional deaktiviert war.
Hinweis NTFS-Berechtigungen werden beim Verschieben von Dateien nicht beibehalten, wenn Sie dazu den Windows-Explorer bei aktivierter Funktion Einfache Dateifreigabe verwenden.

Wenn Sie die einfache Dateifreigabe aktivieren bzw. deaktivieren, werden die Berechtigungen für Dateien dadurch nicht geändert. Die NTFS- und Freigabeberechtigungen ändern sich erst, wenn Sie sie in der Benutzeroberfläche ändern. Wenn Sie Berechtigungen bei aktivierter einfacher Dateifreigabe festlegen, sind davon nur Zugriffssteuerungseinträge für Dateien betroffen, die für die einfache Dateifreigabe verwendet werden. Operationen in der Benutzeroberfläche Einfache Dateifreigabe wirken sich auf die folgenden Zugriffssteuerungseinträge in der besitzerverwalteten Zugriffssteuerungsliste aus:
  • Besitzer
  • Administratoren
  • Jeder
  • System

Erweiterte Problembehandlung zum Konfigurieren der Dateifreigabe in Windows XP

Hinweis Dieser Abschnitt richtet sich an fortgeschrittene Computerbenutzer. Falls Sie sich bei der erweiterten Problembehandlung unsicher sind, bitten Sie eine andere Person um Hilfe, oder wenden Sie sich an den Support. Informationen zur Kontaktaufnahme mit dem Support finden Sie auf folgender Microsoft Hilfe und Support-Website:
Kontakt
Klicken Sie hierauf, um die Detailinformationen anzuzeigen oder auszublenden

Informationsquellen

Weitere Informationen zum Konfigurieren der Dateifreigabe in Windows Vista finden Sie auf folgender Microsoft-Website:

Eigenschaften

Artikel-ID: 304040 - Geändert am: Montag, 3. Januar 2011 - Version: 13.0
Keywords: 
kbresolve kbexpertisebeginner kbexpertiseinter kbpubtypekc kbnetwork kbhowto kbarttypeshowme kbenv kbcip KB304040
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com