Erstellen absoluter und relativer Hyperlinks in Word 2007- und Word 2003-Dokumenten

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 903163 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
903163 How to create absolute hyperlinks and relative hyperlinks in Word 2007 documents and in Word 2003 documents
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Einführung

In diesem Artikel wird das Erstellen absoluter und relativer Hyperlinks in Microsoft Office Word 2007 und Microsoft Office Word 2003 beschrieben.

Weitere Informationen

In Word wird automatisch ein Hyperlink erzeugt, wenn Sie die Adresse einer vorhandenen Webseite (z. B. www.microsoft.com) in ein Dokument eingeben. Dieses Verhalten tritt nur auf, wenn Sie die Funktion zur automatischen Formatierung von Hyperlinks nicht deaktiviert haben. Sie können auch benutzerdefinierte Hyperlinks zu Dokumenten auf einem Computer oder in einer Netzwerkfreigabe erstellen. Diese Hyperlinks können absolut sein oder aber relativ zu dem aktuell bearbeiteten Word-Dokument.

Standardmäßig ist in Word die Option Links beim Speichern aktualisieren im Abschnitt Weboptionen aktiviert. Daher wird ein Hyperlink, den Sie in einem Word-Dokument erstellen, automatisch in einen relativen Hyperlink konvertiert.

Definitionen und Beispiele

  • Hyperlink
    Ein Hyperlink ist ein farbig hervorgehobener und unterstrichener Text bzw. eine farbig hervorgehobene und unterstrichene Grafik, auf den oder die Sie klicken können, um eines der folgenden Elemente zu öffnen:
    • Eine Datei
    • Eine bestimmte Position in einer Datei
    • Eine Webseite im Internet
    • Eine Webseite in einem Intranet
    • Eine Gopher-, Telnet- oder FTP-Adresse
    Außerdem können Sie durch Klicken auf einen Hyperlink Newsgroups anzeigen.
  • Absoluter Hyperlink
    Ein absoluter Hyperlink enthält die vollständige Adresse der Zieldatei oder der Website. Nachstehend sehen Sie ein Beispiel für eine vollständige Adresse in einem absoluten Hyperlink:
    http://www.microsoft.com/support
  • Hyperlinkbasis
    Eine Hyperlinkbasis ist der Pfad, den die Datei, in der sich der Hyperlink befindet, und die Zieldatei gemeinsam haben.
  • Relativer Hyperlink
    Ein relativer Hyperlink enthält eine Adresse, die relativ ist zur Adresse der Zieldatei. Die Adresse der Zieldatei wird auch als Hyperlinkbasis bezeichnet.

    Beispiel: Ein Dokument hat die folgende Hyperlinkbasis:
    C:\Dokumente und Einstellungen\Benutzername\Eigene Dateien
    Ein Dokument namens "Verkauf.doc" befindet sich im folgenden Dateipfad:
    C:\Dokumente und Einstellungen\Benutzername\Eigene Dateien\April\Verkauf.doc
    Der relative Hyperlink zu diesem Dokument enthält nur die relative Adresse zu Verkauf.doc. Der relative Hyperlink enthält daher die folgende Adresse:
    April\Verkauf.doc

Verwenden absoluter anstelle von relativen Hyperlinks

Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus, um absolute Hyperlinks zu verwenden:
  • Verwenden Sie absolute Hyperlinks in allen Word-Dokumenten. Wenden Sie hierzu eine der folgenden Methoden an.

    Methode 1: Word 2007

    1. Klicken Sie auf die Microsoft Office-Schaltfläche, und klicken Sie anschließend auf Word-Optionen.
    2. Klicken Sie auf Erweitert.
    3. Klicken Sie unter Allgemein auf Weboptionen.
    4. Klicken Sie auf die Registerkarte Dateien.
    5. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Links beim Speichern aktualisieren.
    6. Klicken Sie zweimal auf OK.

    Methode 2: Word 2003

    1. Klicken Sie im Menü Extras auf Optionen.
    2. Klicken Sie auf die Registerkarte Allgemein.
    3. Klicken Sie auf Weboptionen.
    4. Klicken Sie auf die Registerkarte Dateien.
    5. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Links beim Speichern aktualisieren.
    6. Klicken Sie zweimal auf OK.
  • Verwenden Sie absolute Hyperlinks in einem einzelnen Dokument. Wenden Sie hierzu eine der folgenden Methoden an.

    Methode 1: Word 2007

    1. Öffnen Sie das Dokument, in dem Sie einen absoluten Hyperlink verwenden möchten.
    2. Klicken Sie auf die Microsoft Office-Schaltfläche, zeigen Sie auf Vorbereiten, und klicken Sie anschließend auf Eigenschaften.
    3. Klicken Sie auf Dokumenteigenschaften und dann auf Erweiterte Eigenschaften.
    4. Klicken Sie auf die Registerkarte Zusammenfassung.
    5. Geben Sie x im Feld Hyperlinkbasis ein, und klicken Sie dann auf OK.

    Methode 2: Word 2003

    1. Öffnen Sie das Dokument, in dem Sie einen absoluten Hyperlink verwenden möchten.
    2. Klicken Sie im Menü Datei auf Eigenschaften.
    3. Klicken Sie auf die Registerkarte Zusammenfassung.
    4. Geben Sie x im Feld Hyperlinkbasis ein, und klicken Sie dann auf OK.

Zurücksetzen von Hyperlinks

Gehen Sie folgendermaßen vor, um Hyperlinks in einem Dokument zurückzusetzen:
  1. Öffnen Sie das Dokument.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Hyperlink, den Sie ändern möchten, und klicken Sie anschließend auf Hyperlink bearbeiten.
  3. Klicken Sie im Feld Suchen in auf das Dokument, das über den Hyperlink geöffnet werden soll, oder geben Sie die URL des Ziels im Feld Adresse ein.
  4. Klicken Sie auf OK.

Festlegen einer Hyperlinkbasis

Verwenden Sie je nach Word-Version eine der folgenden Methoden, um eine Hyperlinkbasis für alle Hyperlinks oder URLs in einem Dokument festzulegen.

Methode 1: Word 2007

  1. Öffnen Sie das Dokument, für das Sie eine Hyperlinkbasis festlegen möchten.
  2. Klicken Sie auf die Microsoft Office-Schaltfläche, zeigen Sie auf Vorbereiten, und klicken Sie anschließend auf Eigenschaften.
  3. Klicken Sie auf Dokumenteigenschaften und dann auf Erweiterte Eigenschaften.
  4. Klicken Sie auf die Registerkarte Zusammenfassung.
  5. Geben Sie im Feld Hyperlinkbasis den Pfad ein, den Sie für alle in diesem Dokument erstellten Hyperlinks verwenden möchten.
  6. Klicken Sie auf OK.

Methode 2: Word 2003

  1. Öffnen Sie das Dokument, für das Sie eine Hyperlinkbasis festlegen möchten.
  2. Klicken Sie im Menü Datei auf Eigenschaften, und klicken Sie anschließend auf die Registerkarte Zusammenfassung.
  3. Geben Sie im Feld Hyperlinkbasis den Pfad ein, den Sie für alle in diesem Dokument erstellten Hyperlinks verwenden möchten.
  4. Klicken Sie auf OK.
Hinweis: Sie können die Hyperlinkbasis außer Kraft setzen, indem Sie im Dialogfeld Hyperlink einfügen im Feld Adresse die vollständige Adresse des Hyperlinks eingeben.

Eigenschaften

Artikel-ID: 903163 - Geändert am: Donnerstag, 13. Mai 2010 - Version: 4.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Office Word 2007
  • Microsoft Office Word 2003
Keywords: 
kbexpertisebeginner kbnewfile kbhttp kbhowto KB903163
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com