Fehlermeldung "0x800A01AE" oder "0x080070570" beim Versuch unter Windows Server 2003 oder Windows XP eine Verbindung zur Windows Update- oder Microsoft Update-Website herzustellen

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 910359 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
910359 You receive a "0x800A01AE" error message or a "0x080070570" error message when you try to connect to the Windows Update Web page or to the Microsoft Update Web page in Windows Server 2003 or Windows XP
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Problembeschreibung

Wenn Sie versuchen, auf einem Computer unter Microsoft Windows Server 2003 oder Microsoft Windows XP eine Verbindung zur Windows Update- oder zur Microsoft Update-Website herzustellen, erhalten Sie folgende Fehlermeldung:
Error number: 0x800A01AE (Fehlernummer 0x800A01AE)
The website has encountered a problem and cannot display the page you are trying to view
(Die gewünschte Seite kann nicht angezeigt werden, da auf der Website ein Problem aufgetreten ist.)
Möglicherweise wird auch die Fehlermeldung "Error 0x80070570" angezeigt.

Lösung

Manuelle Schritte zum Beheben der Fehler "0x800A01AE" und "0x080070570"

Gehen Sie folgendermaßen vor, um das Problem manuell zu beheben:
  1. Deaktivieren Sie den Intelligenten Hintergrundübertragungsdienst und den Dienst "Automatische Updates". Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
    1. Klicken Sie auf Start und auf Ausführen, geben Sie cmd ein, und klicken Sie auf OK.
    2. Geben Sie an der Eingabeaufforderung die folgenden Befehle ein, und drücken Sie nach jedem Befehl die [EINGABETASTE]:
      net stop wuauserv
      net stop bits
      exit
  2. Benennen Sie den Ordner "Catroot2" um.

    Hinweis: Führen Sie diesen Schritt nicht aus, wenn Sie Microsoft Windows 2000 verwenden.

    Gehen Sie folgendermaßen vor, um den Ordner "Catroot2" umzubenennen:
    1. Klicken Sie auf Start und auf Ausführen, geben Sie cmd ein, und klicken Sie auf OK.
    2. Geben Sie an der Eingabeaufforderung die folgenden Befehle ein, und drücken Sie nach jedem Befehl die [EINGABETASTE]:

      net stop cryptsvc
      ren %systemroot%\System32\Catroot2 oldcatroot2
      net start cryptsvc
      exit
    Wichtig: Sie dürfen den Ordner "Catroot" nicht umbenennen. Der Ordner "Catroot2" wird von Windows automatisch neu erstellt. Wenn Sie den Ordner "Catroot" umbenennen, wird dieser jedoch nicht neu erstellt.
  3. Benennen Sie den Ordner "SoftwareDistribution" um.
    1. Klicken Sie auf Start, klicken Sie auf Ausführen, geben Sie %systemroot% ein, und klicken Sie dann auf OK.
    2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Ordner SoftwareDistribution, und klicken Sie anschließend auf Umbenennen.
    3. Geben Sie SoftwareDistribution.alt, und drücken Sie anschließend die [EINGABETASTE], um den Ordner umzubenennen.
  4. Registrieren Sie die Dateien, die Windows Update und Microsoft Update verwenden. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
    1. Klicken Sie auf Start und auf Ausführen, geben Sie cmd ein, und klicken Sie auf OK.
    2. Geben Sie an der Eingabeaufforderung die folgenden Befehle ein, drücken Sie nach jedem Befehl die [EINGABETASTE], und klicken Sie anschließend bei jeder Bestätigungsnachricht auf OK.
      regsvr32 wuapi.dll
      regsvr32 wuaueng1.dll
      regsvr32 wuaueng.dll
      regsvr32 wucltui.dll
      regsvr32 wups2.dll
      regsvr32 wups.dll
      regsvr32 wuweb.dll
  5. Starten Sie den Intelligenten Hintergrundübertragungsdienst, den Dienst "Automatische Updates" und den Ereignisprotokolldienst. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
    1. Klicken Sie auf Start und auf Ausführen, geben Sie cmd ein, und klicken Sie auf OK.
    2. Geben Sie an der Eingabeaufforderung die folgenden Befehle ein, und drücken Sie nach jedem Befehl die [EINGABETASTE]:
      net start bits
      net start wuauserv
      net start Eventlog
      exit

Status

Microsoft hat bestätigt, dass es sich hierbei um ein Problem bei den in diesem Artikel genannten Microsoft-Produkten handelt.

Weitere Informationen

Technischer Support für x64-Versionen von Microsoft Windows

Ihr Hardwarehersteller bietet technischen Support und Unterstützung für x64-Versionen von Microsoft Windows. Da eine x64-Version von Windows zusammen mit Ihrer Hardware geliefert wurde, ist der Hersteller der Hardware für den technischen Support zuständig. Möglicherweise hat der Hersteller der Hardware die x64-Version von Windows durch einzelne Komponenten verändert. Dazu gehören beispielsweise bestimmte Gerätetreiber oder optionale Einstellungen zur Leistungsoptimierung der Hardware. Wenn Sie technische Hilfe zu Ihrer x64-Version von Windows benötigen, bietet Microsoft in diesem Fall Unterstützung in angemessenem Rahmen. Sie müssen sich jedoch möglicherweise direkt an den Hersteller wenden. Der Hersteller kann Ihnen den besten Support für die von ihm auf der Hardware installierte Software bieten.

Produktinformationen zur Microsoft Windows XP Professional x64-Edition finden Sie auf der folgenden Website von Microsoft:
http://www.microsoft.com/germany/windows/windowsxp/64bit/default.mspx
Produktinformationen zu den x64-Versionen von Microsoft Windows Server 2003 finden Sie auf folgender Microsoft-Website:
http://www.microsoft.com/germany/windowsserver2003/editionen/64bit/default.mspx

Eigenschaften

Artikel-ID: 910359 - Geändert am: Mittwoch, 5. Januar 2011 - Version: 2.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows Server 2003, Datacenter Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003, Standard Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003, Web Edition
  • Microsoft Windows Server 2003, Datacenter Edition for Itanium-Based Systems
  • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise Edition for Itanium-based Systems
  • Microsoft Windows Server 2003, Datacenter x64 Edition
  • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise x64 Edition
  • Microsoft Windows Server 2003, Standard x64 Edition
  • Microsoft Windows XP Home Edition
  • Microsoft Windows XP Professional
  • Microsoft Windows XP Professional x64 Edition
  • Microsoft Update
Keywords: 
kbhowto kbacwsurvey kbexpertiseinter kberrmsg KB910359
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com