Sie erhalten eine Fehlermeldung, nachdem ein Windows XP-Computer ein automatisches Update ausgeführt hat, und können nach Schließen des Dialogfeldes mit der Fehlermeldung "svchost.exe - Anwendungsfehler" u. U. keine Programme ausführen

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 927385 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
927385 You receive an error message after a Windows XP-based computer runs an automatic update, and you may be unable to run any programs after you close the "svchost.exe - Application Error" error message dialog box
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Problembeschreibung

Sie konfigurieren einen Microsoft Windows XP-Computer für "Automatische Updates", und das Windows-Betriebssystem führt ein automatisches Update durch. Anschließend erhalten Sie im Dialogfeld svchost.exe - Anwendungsfehler möglicherweise eine Fehlermeldung etwa folgenden Inhalts:
Die Anweisung in "0x0745F2780" verweist auf Speicher in "0x000000000". Der Vorgang "Lesen" konnte nicht auf dem Speicher durchgeführt werden.
Außerdem wird ein Eintrag angezeigt, der sich auf die Fehlermeldung im Anwendungsprotokoll bezieht. Der Eintrag sieht dabei etwa folgendermaßen aus:


Datum: Datum
Zeit: Uhrzeit
Typ: Fehler
Benutzer: Nicht zutreffend
Computer: Computername
Quelle: Anwendung
Kategorie: (100)
Ereignis-ID: 1000

Beschreibung:
Fehlgeschlagene Anwendung svchost.exe, Version 5.1.2600.2180, fehlgeschlagenes Modul msi.dll, Version 3.1.4000.2435, Fehleradresse 0x00012780.

Wenn Sie das Dialogfeld mit der Fehlermeldung schließen, können Sie außerdem möglicherweise keine Programme mehr auf dem Computer ausführen. Wenn Sie das Dialogfeld nicht schließen, können Sie den Computer weiterhin verwenden. Wenn Sie jedoch versuchen, den Computer herunterzufahren, reagiert dieser nicht mehr.

Ursache

Dieses Problem hängt unter Umständen mit dem Dienst "Automatische Updates" zusammen.

Lösung

Installieren Sie den im folgenden Microsoft Knowledge Base-Artikel beschriebenen Hotfix, um das Problem zu beheben:
927891 Wenn Sie versuchen, ein Update von Windows Update zu installieren, nachdem Sie Hotfix-Paket 916089 angewendet haben, wird eine Zugriffsverletzung angezeigt

Abhilfe

Wenden Sie eine der folgenden Methoden an, um das Problem zu umgehen:

Methode 1

Lassen Sie das Dialogfeld svchost.exe - Anwendungsfehler geöffnet, und führen Sie anschließend folgende Schritte aus.

Schritt 1: Überprüfen der Einstellungen für den Dienst für automatische Updates des intelligenten Hintergrundübertragungsdienstes (BITS)

Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Ausführen, geben Sie services.msc ein, und klicken Sie dann auf OK.
  2. Suchen Sie im Detailfenster Automatische Updates, und doppelklicken Sie darauf.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Anmelden.
  4. Vergewissern Sie sich, dass die Option Lokales Systemkonto markiert und das Kontrollkästchen Datenaustausch zwischen Dienst und Desktop zulassen deaktiviert ist.
  5. Stellen Sie sicher, dass dieser Dienst in der Liste Hardwareprofil aktiviert wurde. Klicken Sie auf Aktivieren, um den Dienst zu aktivieren (falls nicht bereits geschehen).
  6. Klicken Sie auf die Registerkarte Allgemein, und vergewissern Sie sich, dass die Option Automatisch in der Liste Starttyp ausgewählt ist. Klicken Sie unter Dienststatus auf Starten, um den Dienst zu starten, falls er nicht bereits ausgeführt wird.
  7. Wiederholen Sie die Schritte 2 bis 6 für den intelligenten Hintergrundübertragungsdienst (BITS).

Schritt 2: Erneutes Registrieren der Komponenten von Windows Update

Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
  1. Klicken Sie auf Start und auf Ausführen, geben Sie REGSVR32 WUAPI.DLL ein, und drücken Sie dann die [EINGABETASTE].
  2. Klicken Sie auf OK, wenn die Meldung "DllRegisterServer in WUAPI.DLL erfolgreich" angezeigt wird.
  3. Geben Sie die folgenden Befehle nacheinander in das Feld Öffnen ein, und drücken Sie nach jedem Befehl die [EINGABETASTE]:
    REGSVR32 WUAUENG.DLL
    REGSVR32 WUAUENG1.DLL
    REGSVR32 ATL.DLL
    REGSVR32 WUCLTUI.DLL
    REGSVR32 WUPS.DLL
    REGSVR32 WUPS2.DLL
    REGSVR32 WUWEB.DLL

Schritt 3: Umbenennen des temporären Windows Update-Ordners

Der temporäre Ordner von Windows Update ist möglicherweise beschädigt. In diesem Fall können Sie den temporären Ordner von Windows Update umbenennen. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
  1. Klicken Sie auf Start, klicken Sie auf Ausführen, geben Sie cmd ein, und drücken Sie die [EINGABETASTE].
  2. Geben Sie in der Eingabeaufforderung net stop Wuauserv ein, und drücken Sie dann die [EINGABETASTE].
  3. Klicken Sie auf Start und dann auf Ausführen, geben Sie %windir% ein, und drücken Sie dann die [EINGABETASTE].
  4. Suchen Sie im geöffneten Ordner den Ordner SoftwareDistribution, und benennen Sie ihn in SDold um.
  5. Geben Sie in der Eingabeaufforderung net start Wuauserv ein, und drücken Sie die [EINGABETASTE], um den Dienst "Automatische Updates" zu starten.

Methode 2

Gehen Sie folgendermaßen vor:
  1. Klicken Sie auf Start, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Arbeitsplatz, und klicken Sie auf Eigenschaften.
  2. Klicken Sie im Dialogfeld Systemeigenschaften auf die Registerkarte Automatische Updates.
  3. Klicken Sie auf Automatische Updates deaktivieren und anschließend auf OK.
  4. Starten Sie den Computer neu.
  5. Installieren Sie Updates manuell über die Windows Update-Website.
  6. Aktivieren Sie nach der manuellen Installation den Dienst "Automatische Updates".

Eigenschaften

Artikel-ID: 927385 - Geändert am: Dienstag, 14. September 2010 - Version: 3.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows Update
Keywords: 
kbwinupdwebsite kbwindowsupdatev6 kbexpertiseinter kbtshoot KB927385
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com