Microsoft-Sicherheitsempfehlung: Sicherheitsrisiken im Indeo-Codec können die Codeausführung von Remotestandorten aus ermöglichen: 8. Dezember 2009

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 954157 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Wichtig Dieser Artikel enthält Informationen über das Herabsetzen von Sicherheitseinstellungen und das Deaktivieren der Sicherheitsfunktionen auf Ihrem Computer. Sie können diese Änderungen vornehmen, um ein bestimmtes Problem zu umgehen. Wir raten Ihnen jedoch, zunächst die Risiken dieser Problemumgehung für Ihre Umgebung abzuschätzen, bevor Sie die genannten Änderungen vornehmen. Falls Sie diese Problemumgehung einsetzen, sollten Sie entsprechende Maßnahmen treffen, um Ihren Computer zu schützen.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

EINFÜHRUNG

Microsoft stellt eine Sicherheitsempfehlung zu diesem Thema für IT-Experten zur Verfügung. Diese Sicherheitsempfehlung enthält zusätzliche sicherheitsrelevante Informationen. Sie finden die Sicherheitsempfehlung auf folgender Microsoft-Website:
http://www.microsoft.com/germany/technet/sicherheit/empfehlungen/954157.mspx

Weitere Informationen

Informationen zum in Microsoft integrierten Indeo-Codec

Der Indeo-Codec wird auf vielfältige Weise verwendet, und für bestimmte Anwendungen ist der Codec möglicherweise erforderlich. Der Indeo-Codec kann beispielsweise benötigt werden, wenn Sie legitime Websites und Branchenanwendungen in Unternehmensumgebungen aufrufen. Dieses Szenario kommt bei Kunden, die ältere Windows-Betriebssysteme verwenden, möglicherweise häufiger vor. Andererseits möchten Kunden die Registrierung des Codecs mithilfe zusätzlicher Schritte vielleicht komplett aufheben, wenn sie den Codec nicht verwenden müssen. In diesem Artikel werden zwei Möglichkeiten zum Aufheben der Registrierung des Codecs beschrieben: Die weiter unten bereitgestellte Fix it-Option oder das manuelle Aufheben der Registrierung des Codecs.

Aufheben der Registrierung des in Microsoft integrierten Indeo-Codecs mithilfe der Fix it-Option

Klicken Sie auf die Schaltfläche Problem beheben in der ersten Spalte der folgenden Tabelle, um die Registrierung des Indeo-Codecs auf dem Computer aufzuheben. Danach kann der Codec von keiner Anwendung mehr verwendet werden. Das Tool entfernt einerseits die Registrierung der Binärdateien des Codecs vom System und fügt andererseits ACLs hinzu, um deren Verwendung zu verhindern. Eine zweite Fix it-Lösung ist verfügbar, mit der Sie diese Aktion bei Bedarf wieder rückgängig machen können.

Tabelle minimierenTabelle vergrößern
Verwenden Sie diese Fix it-Schaltfläche, um die Registrierung der Indeo-Codec-Dateien automatisch aufzuhebenVerwenden Sie diese Fix it-Schaltfläche, um die Indeo-Codec-Dateien automatisch wieder zu registrieren
Problem beheben
Microsoft Fix it 50326
Problem beheben
Microsoft Fix it 50327


Manuelles Aufheben der Registrierung des in Microsoft integrierten Indeo-Codecs

Mehrere Dateien sind dem in Microsoft integrierten Indeo-Codec zugeordnet. Je nach Windows-Betriebssystem sind auf dem Computer möglicherweise nicht alle hier aufgeführten Dateien vorhanden. Benutzer, die die Registrierung der in Microsoft integrierten Indeo-Codec-Dateien manuell aufheben möchten, müssen sicherstellen, dass alle diese Dateien auf dem Computer vorhanden sind, das Verzeichnis suchen, in dem die Dateien gespeichert sind, und anschließend das in diesem Artikel enthaltene Beispielskript ausführen.

Um den in Microsoft integrierten Codec manuell vom System zu entfernen, empfehlen wir, die Dateien des in Microsoft integrierten Codecs umzubenennen, z. B. in "Binärdateiname.alt". Auf diese Weise können Sie den Vorgang problemlos rückgängig machen, wenn Sie die Indeo-Funktionalität in Zukunft wieder benötigen. Dieser Artikel enthält ein Beispielskript, mit dem Sie diesen Vorgang in Ihrer Umgebung teilweise automatisieren können.

Hinweis Das Aufheben der Registrierung der Indeo-Codecs im System kann Anwendungskompatibilitätsprobleme zur Folge haben, wenn Sie versuchen, Inhalt wiederzugeben, der diese Codecs benötigt.

Hinweis In der Tabelle sind der Binärdateiname und die Version der von Microsoft bereitgestellten Indeo-Codecs enthalten, deren Registrierung Sie aufheben können. Codecs von Drittanbietern sind nicht aufgeführt.
Tabelle minimierenTabelle vergrößern
Windows 2000Version
ir32_32.dll3.24.15.3
ir41_32.ax 4.51.16.3
ir41_qc.dll 4.30.62.2
ir41_qcx.dll 4.30.64.1
ir50_32.dll 5.2562.15.55
ir50_qc.dll 5.0.63.48
ir50_qcx.dll 5.0.64.48
ivfsrc.ax 5.10.2.51
Tabelle minimierenTabelle vergrößern
Windows Server 2003 oder Windows XP, x64-basierte VersionVersion
ir32_32.dll3.24.15.3
ir41_32.ax 4.51.16.3
ir41_qc.dll 4.30.62.2
ir41_qcx.dll 4.30.64.1
ir50_32.dll 5.2562.15.55
ir50_qc.dll 5.0.63.48
ir50_qcx.dll 5.0.64.48
Tabelle minimierenTabelle vergrößern
Windows XPVersion
ir32_32.dll3.24.15.3
ir41_32.ax 4.51.16.3
ir41_qc.dll 4.30.62.2
ir41_qcx.dll 4.30.64.1
ir50_32.dll 5.2562.15.55
ir50_qc.dll 5.0.63.48
ir50_qcx.dll 5.0.64.48

Beispielskript zum Entfernen des Indeo-Codecs
rem - Liste der Indeo-Dateien
rem 
rem ir32_32.dll
rem ir41_32.ax 
rem ir41_qc.dll 
rem ir41_qcx.dll 
rem ir50_32.dll 
rem ir50_qc.dll 
rem ir50_qcx.dll 
rem ivfsrc.ax 

rem Sicherungsoperationen 32-Bit

copy %windir%\system32\ir32_32.dll %windir%\system32\ir32_32.dll.alt
copy %windir%\system32\dllcache\ir32_32.dll %windir%\system32\dllcache\ir32_32.dll.alt
copy %windir%\system32\ir41_32.ax %windir%\system32\ir41_32.ax.alt
copy %windir%\system32\dllcache\ir41_32.ax %windir%\system32\dllcache\ir41_32.ax.alt
copy %windir%\system32\ir41_qc.dll %windir%\system32\ir41_qc.dll.alt
copy %windir%\system32\dllcache\ir41_qc.dll %windir%\system32\dllcache\ir41_qc.dll.alt
copy %windir%\system32\ir41_qcx.dll %windir%\system32\ir41_qcx.dll.alt
copy %windir%\system32\dllcache\ir41_qcx.dll %windir%\system32\dllcache\ir41_qcx.dll.alt
copy %windir%\system32\ir50_32.dll %windir%\system32\ir50_32.dll.alt
copy %windir%\system32\dllcache\ir50_32.dll %windir%\system32\dllcache\ir50_32.dll.alt
copy %windir%\system32\ir50_qc.dll %windir%\system32\ir50_qc.dll.alt
copy %windir%\system32\dllcache\ir50_qc.dll %windir%\system32\dllcache\ir50_qc.dll.alt
copy %windir%\system32\ir50_qcx.dll %windir%\system32\ir50_qcx.dll.alt
copy %windir%\system32\dllcache\ir50_qcx.dll %windir%\system32\dllcache\ir50_qcx.dll.alt
copy %windir%\system32\ivfsrc.ax %windir%\system32\ivfsrc.ax.alt
copy %windir%\system32\dllcache\ivfsrc.ax %windir%\system32\dllcache\ivfsrc.ax.alt


rem Sicherungsoperationen wow64

copy %windir%\syswow64\ir32_32.dll %windir%\syswow64\ir32_32.dll.alt
copy %windir%\system32\dllcache\wir32_32.dll %windir%\system32\dllcache\wir32_32.dll.alt
copy %windir%\syswow64\ir41_32.ax %windir%\syswow64\ir41_32.ax.alt
copy %windir%\system32\dllcache\wir41_32.ax %windir%\system32\dllcache\wir41_32.ax.alt
copy %windir%\syswow64\ir41_qc.dll %windir%\syswow64\ir41_qc.dll.alt
copy %windir%\system32\dllcache\wir41_qc.dll %windir%\system32\dllcache\wir41_qc.dll.alt
copy %windir%\syswow64\ir41_qcx.dll %windir%\syswow64\ir41_qcx.dll.alt
copy %windir%\system32\dllcache\wir41_qcx.dll %windir%\system32\dllcache\wir41_qcx.dll.alt
copy %windir%\syswow64\ir50_32.dll %windir%\syswow64\ir50_32.dll.alt
copy %windir%\system32\dllcache\wir50_32.dll %windir%\system32\dllcache\wir50_32.dll.alt
copy %windir%\syswow64\ir50_qc.dll %windir%\syswow64\ir50_qc.dll.alt
copy %windir%\system32\dllcache\wir50_qc.dll %windir%\system32\dllcache\wir50_qc.dll.alt
copy %windir%\syswow64\ir50_qcx.dll %windir%\syswow64\ir50_qcx.dll.alt
copy %windir%\system32\dllcache\wir50_qcx.dll %windir%\system32\dllcache\wir50_qcx.dll.alt
copy %windir%\syswow64\ivfsrc.ax %windir%\syswow64\ivfsrc.ax.alt
copy %windir%\system32\dllcache\wivfsrc.ax %windir%\system32\dllcache\wivfsrc.ax.alt



rem Löschoperationen - 32-Bit

if exist %windir%\system32\ir32_32.dll.alt (
    del %windir%\system32\ir32_32.dll
    )

if exist %windir%\system32\dllcache\ir32_32.dll.alt (
    del %windir%\system32\dllcache\ir32_32.dll
    )
    
if exist %windir%\system32\ir41_32.ax.alt (
    del %windir%\system32\ir41_32.ax
    )

if exist %windir%\system32\dllcache\ir41_32.ax.alt (
    del %windir%\system32\dllcache\ir41_32.ax
    )

if exist %windir%\system32\ir41_qc.dll.alt (
    del %windir%\system32\ir41_qc.dll
    )

if exist %windir%\system32\dllcache\ir41_qc.dll.alt (
    del %windir%\system32\dllcache\ir41_qc.dll
    )
    
if exist %windir%\system32\ir41_qcx.dll.alt (
    del %windir%\system32\ir41_qcx.dll
    )

if exist %windir%\system32\dllcache\ir41_qcx.dll.alt (
    del %windir%\system32\dllcache\ir41_qcx.dll
    )
    
if exist %windir%\system32\ir50_32.dll.alt (
    del %windir%\system32\ir50_32.dll
    )

if exist %windir%\system32\dllcache\ir50_32.dll.alt (
    del %windir%\system32\dllcache\ir50_32.dll
    )

if exist %windir%\system32\ir50_qc.dll.alt (
    del %windir%\system32\ir50_qc.dll
    )

if exist %windir%\system32\dllcache\ir50_qc.dll.alt (
    del %windir%\system32\dllcache\ir50_qc.dll
    )

if exist %windir%\system32\ir50_qcx.dll.alt (
    del %windir%\system32\ir50_qcx.dll
    )

if exist %windir%\system32\dllcache\ir50_qcx.dll.alt (
    del %windir%\system32\dllcache\ir50_qcx.dll
    )

if exist %windir%\system32\ivfsrc.ax.alt (
    del %windir%\system32\ivfsrc.ax
    )

if exist %windir%\system32\dllcache\ivfsrc.ax.alt (
    del %windir%\system32\dllcache\ivfsrc.ax
    )
    

rem Löschoperationen - wow64

if exist %windir%\syswow64\ir32_32.dll.alt (
    del %windir%\syswow64\ir32_32.dll
    )

if exist %windir%\system32\dllcache\wir32_32.dll.alt (
    del %windir%\system32\dllcache\wir32_32.dll
    )
    
if exist %windir%\syswow64\ir41_32.ax.alt (
    del %windir%\syswow64\ir41_32.ax
    )

if exist %windir%\system32\dllcache\wir41_32.ax.alt (
    del %windir%\system32\dllcache\wir41_32.ax
    )

if exist %windir%\syswow64\ir41_qc.dll.alt (
    del %windir%\syswow64\ir41_qc.dll
    )

if exist %windir%\system32\dllcache\wir41_qc.dll.alt (
    del %windir%\system32\dllcache\wir41_qc.dll
    )
    
if exist %windir%\syswow64\ir41_qcx.dll.alt (
    del %windir%\syswow64\ir41_qcx.dll
    )

if exist %windir%\system32\dllcache\wir41_qcx.dll.alt (
    del %windir%\system32\dllcache\wir41_qcx.dll
    )
    
if exist %windir%\syswow64\ir50_32.dll.alt (
    del %windir%\syswow64\ir50_32.dll
    )

if exist %windir%\system32\dllcache\wir50_32.dll.alt (
    del %windir%\system32\dllcache\wir50_32.dll
    )

if exist %windir%\syswow64\ir50_qc.dll.alt (
    del %windir%\syswow64\ir50_qc.dll
    )

if exist %windir%\system32\dllcache\wir50_qc.dll.alt (
    del %windir%\system32\dllcache\wir50_qc.dll
    )

if exist %windir%\syswow64\ir50_qcx.dll.alt (
    del %windir%\syswow64\ir50_qcx.dll
    )

if exist %windir%\system32\dllcache\wir50_qcx.dll.alt (
    del %windir%\system32\dllcache\wir50_qcx.dll
    )

if exist %windir%\syswow64\ivfsrc.ax.alt (
    del %windir%\syswow64\ivfsrc.ax
    )

if exist %windir%\system32\dllcache\wivfsrc.ax.alt (
    del %windir%\system32\dllcache\wivfsrc.ax
    )

Erneutes Aktivieren der Indeo-Funktionalität nach Installation des Sicherheitsupdates

Warnung Durch diese Problemumgehung wird ein Computer oder Netzwerk möglicherweise anfälliger für Angriffe böswilliger Benutzer oder gefährlicher Software, wie etwa Viren. Die Problemumgehung wird nicht von Microsoft empfohlen, wird jedoch hier aufgeführt, damit Sie diese Option nach eigenem Ermessen anwenden können. Die Verwendung der Problemumgehung erfolgt auf eigene Verantwortung.

Durch das Sicherheitsupdate werden einige Indeo-Funktionen deaktiviert, indem die Verwendung des Codecs durch Windows Internet Explorer oder Windows Media Player verhindert wird. Einige Benutzer benötigen die Funktionen des Indeo-Codecs jedoch möglicherweise und können sie wieder aktivieren, indem sie die vom vorliegenden Sicherheitsupdate vorgenommenen Registrierungsschlüsseländerungen rückgängig machen. Die Registrierungsschlüsseländerungen sind bei den verschiedenen Versionen des Windows-Betriebssystems unterschiedlich.

Hinweis Durch das Rückgängigmachen der Registrierungsänderungen ist der Benutzer bestimmten Sicherheitsrisiken ausgesetzt, und das Sicherheitsprofil des Computers wird geschwächt.

Zum Rückgängigmachen der APPCOMPAT-Änderungen ohne Deinstallation des Sicherheitsupdates befolgen Sie die speziellen Anweisungen für das Windows-Betriebssystem auf Ihren Computer.
Microsoft Windows 2000
Löschen Sie die folgenden Registrierungsunterschlüssel bzw. benennen Sie sie um.
Tabelle minimierenTabelle vergrößern
KomponenteRegistrierungsunterschlüssel
Iexplore.exe
HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Control\Session Manager\AppCompatibility\Iexplore.exe
Wmplayer.exe
HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Control\Session Manager\AppCompatibility\Wmplayer.exe
Mplayer2.exe
HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Control\Session Manager\AppCompatibility\Mplayer2.exe
Mplay32.exe
HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Control\Session Manager\AppCompatibility\Mplay32.exe
Windows XP
Erstellen Sie die folgenden Registrierungsunterschlüssel.
Tabelle minimierenTabelle vergrößern
KomponenteRegistrierungsunterschlüssel
Iexplore.exe
HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\AppCompatFlags

REG_DWORD: {5042648C-F439-468D-859B-6CD12BA02D3A}
Wert: (hex) 0x00000001
Wmplayer.exe
HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\AppCompatFlags

REG_DWORD: {46676BCD-88EB-42E1-B542-6929118E8029}
Wert: (hex) 0x00000001
Mplayer2.exe
HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\AppCompatFlags

REG_DWORD: {F1DAD733-5C90-4212-AE22-FFDAEB2C5004}
Wert: (hex) 0x00000001
Mplayer32.exe
HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\AppCompatFlags

REG_DWORD: {A5153E0F-B708-46AD-9011-8BE6CA921340}
Wert: (hex) 0x00000001
Windows Server 2003, x86-basierte und x64-basierte Versionen
Erstellen Sie die folgenden Registrierungsunterschlüssel.
Tabelle minimierenTabelle vergrößern
KomponenteRegistrierungsunterschlüssel
Iexplore.exe
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\AppCompatFlags

REG_DWORD: {5042648C-F439-468D-859B-6CD12BA02D3A}
Wert: (hex) 0x00000001

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Wow6432Node\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\AppCompatFlags

REG_DWORD: {5042648C-F439-468D-859B-6CD12BA02D3A}
Wert: (hex) 0x00000001

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\AppCompatFlags

REG_DWORD: {A731342D-6D9B-4FE5-970D-5A3D0B6BBB6C}
Wert: (hex) 0x00000001

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Wow6432Node\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\AppCompatFlags

REG_DWORD: {A731342D-6D9B-4FE5-970D-5A3D0B6BBB6C}
Wert: (hex) 0x00000001
Wmplayer.exe
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\AppCompatFlags

REG_DWORD: {46676BCD-88EB-42E1-B542-6929118E8029}
Wert: (hex) 0x00000001

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Wow6432Node\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\AppCompatFlags

REG_DWORD: {46676BCD-88EB-42E1-B542-6929118E8029}
Wert: (hex) 0x00000001

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\AppCompatFlags

REG_DWORD: {405BCD49-9AAE-47C8-8E30-A8A504B626CB}
Wert: (hex) 0x00000001

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Wow6432Node\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\AppCompatFlags

REG_DWORD: {405BCD49-9AAE-47C8-8E30-A8A504B626CB}
Wert: (hex) 0x00000001
Mplayer2.exe
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\AppCompatFlags

REG_DWORD: {F1DAD733-5C90-4212-AE22-FFDAEB2C5004}
Wert: (hex) 0x00000001

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Wow6432Node\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\AppCompatFlags

REG_DWORD: {F1DAD733-5C90-4212-AE22-FFDAEB2C5004}
Wert: (hex) 0x00000001

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\AppCompatFlags

REG_DWORD: {75A1B058-2189-422D-A967-F7AFF142237C}
Wert: (hex) 0x00000001

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Wow6432Node\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\AppCompatFlags

REG_DWORD: {75A1B058-2189-422D-A967-F7AFF142237C}
Wert: (hex) 0x00000001
Mplayer32.exeHKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\AppCompatFlags
REG_DWORD: {A5153E0F-B708-46AD-9011-8BE6CA921340}
Wert: (hex) 0x00000001

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\ Wow6432Node\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\AppCompatFlags
REG_DWORD: {A5153E0F-B708-46AD-9011-8BE6CA921340}
Wert: (hex) 0x00000001

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\AppCompatFlags
REG_DWORD: {5B8661D5-ECE1-4BD9-93E8-5B7E56544EE2}
Wert: (hex) 0x00000001

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\ Wow6432Node\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\AppCompatFlags
REG_DWORD: {5B8661D5-ECE1-4BD9-93E8-5B7E56544EE2}
Wert: (hex) 0x00000001

Bekannte Probleme

Die Datei "Quartz.dll" wird als unsignierte Binärdatei aufgeführt

Stellen Sie sich folgendes Szenario vor:
  • Sie installieren dieses Update auf einem Computer mit Microsoft Windows 2000 Service Pack 4, auf dem DirectX 7 oder DirectX 8 installiert ist.
  • Sie aktualisieren das System auf DirectX 8 oder DirectX 9.
  • Sie versuchen, das System nochmals mit diesem Update zu aktualisieren.
In diesem Szenario wird die Datei "Quartz.dll" erfolgreich in die abgesicherte Version geändert. Die Datei wird jedoch ggf. als unsignierte Binärdatei aufgeführt.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um dieses Problem zu vermeiden:
  1. Deinstallieren Sie das Update für die frühere Version von Microsoft DirectShow.
  2. Löschen Sie manuell die folgende Katalogdatei:
    %systemroot%\system32\catroot\{F750E6C3-38EE-11D1-85E5-00C04FC295EE}\KB971633.cat
  3. Aktualisieren Sie auf die neuere Version von DirectShow.
  4. Installieren Sie das Sicherheitsupdate, das der neuen Version von DirectX entspricht.

Weitere Informationen zu dieser Empfehlung

Klicken Sie auf folgende Links, um auf die Pakete zuzugreifen. Weitere Informationen zu dieser Empfehlung finden Sie in den folgenden Artikeln der Microsoft Knowledge Base:
955759 Microsoft-Sicherheitsempfehlung: Hinweise zum AppCompat-Update für den Indeo-Codec vom 8. Dezember 2009
976138 Microsoft-Sicherheitsempfehlung: Hinweise zum Quartz-Update für den Indeo-Codec vom 8. Dezember 2009

Eigenschaften

Artikel-ID: 954157 - Geändert am: Sonntag, 15. Mai 2011 - Version: 4.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows Server 2003 Service Pack 2
  • Microsoft Windows XP Service Pack 2
  • Microsoft Windows XP Service Pack 3
  • Microsoft Windows 2000 Service Pack 4
Keywords: 
kbsecadvisory kbfix atdownload kbbug kbexpertiseinter kbsecbulletin kbsecurity kbsecvulnerability kbsurveynew kbmsifixme kbfixme KB954157
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com