App-Berechtigungen

Gilt für: Windows 10

Einige Apps oder Spiele im Microsoft Store sind dafür konzipiert, bestimmte Hardware- oder Softwarefunktionen Ihres Windows-Geräts zu nutzen. Eine Foto-App muss möglicherweise auf die Kamera Ihres Smartphones zugreifen, oder ein Restaurantführer benötigt Ihren Standort, um Restaurants in der Nähe zu empfehlen.

In Windows 10 können Sie auf der Seite „Datenschutz“ auswählen, welche Apps eine bestimmte Funktion verwenden dürfen. Wählen Sie Start  > Einstellungen  > Datenschutz aus. Wählen Sie eine App aus (beispielsweise „Kalender“), und legen Sie fest, welche App-Berechtigungen aktiviert oder deaktiviert werden sollen. 

Auf der Seite „Datenschutz“ werden Apps mit der Zugriffsberechtigung auf alle Systemressourcen nicht aufgeführt. Für diese Apps können Sie mit den Datenschutzeinstellungen nicht steuern, welche Funktionen diese Apps verwenden können. Windows Desktop-Apps fallen in diese Kategorie.

Um die Berechtigungen für eine App anzuzeigen, rufen Sie im Microsoft Store oder online die App-Produktseite auf. Wenn Sie nicht möchten, dass eine App eine der aufgelisteten Funktionen verwendet, können Sie festlegen, dass sie nicht installiert werden soll. 

Im Folgenden finden Sie weitere Informationen dazu, was eine App mithilfe von Berechtigungen tun kann:

Zugriff auf alle Dateien, Peripheriegeräte, Apps, Programme und Registrierung: Die App hat Lese- und Schreibzugriff auf alle Dateien (einschließlich Dokumente, Bilder und Musik) und Registrierungseinstellungen und kann dadurch Änderungen an Ihrem Computer und Ihren Einstellungen vornehmen. Es können alle Peripheriegeräte verwendet werden, die entweder angeschlossen sind oder Teil Ihres Geräts sind (z. B. Kameras, Mikrofone oder Drucker), ohne dass Sie benachrichtigt werden. Die App hat auch Zugriff auf Ihren Standort und kann Plattformfeatures wie Positionsverlauf, App-Diagnose und vieles mehr verwenden, die den meisten Store-Apps verweigert werden. Sie können die meisten Berechtigungen für diese App nicht unter Einstellungen > Datenschutz steuern. Beachten Sie, dass die App zwar auf diese Ressourcen zugreifen kann, dies jedoch möglicherweise nicht erfolgt. Weitere Informationen dazu, was die App sammelt oder verwendet, finden Sie in den Datenschutzrichtlinien des Entwicklers.

Kontoinformationen: Zugriff auf Ihre Kontoinformationen.

Erhöhung zulassen: Hiermit kann die App mit Administratorrechten ausgeführt werden, ohne dass der Benutzer dazu aufgefordert wird.

App-Diagnose: Liefert Diagnoseinformationen zu anderen Apps, die ausgeführt werden.

Bluetooth: Aktvierung und Verwendung beliebiger Bluetooth-Verbindungen zwischen Ihrem Gerät und anderen Geräten.

Kalender: Zugriff auf Ihre Kalender.

Anrufliste: Zugriff auf die Liste der Anrufe, die Sie mit dem Gerät, in Skype oder mit anderen Telefonie-Apps getätigt haben.

Kontakte: Zugriff auf Ihre Kontakte- oder Adressbuch-Apps.

Benutzerdefinierte Installationsaktionen: Installieren von zusätzlicher Software.

E-Mail: Zugriff auf die E-Mail- und Kontoinformationen für Ihre E-Mail-Konten.

Gesichtserkennung: Aktivierung und Verwendung sämtlicher Gesichtserkennungshardware.

Dateisystem: Greifen Sie auf die Dateien und Ordner zu, auf die Sie Zugriff haben, und lesen oder schreiben Sie in alle Ihre Dateien (einschließlich Dokumente, Bilder und Musik).

Fingerabdruckleser: Aktivierung und Verwendung beliebiger Fingerabdruckleserhardware.

Lokale Systemdienste: Installieren Sie einen Dienst auf dem Computer, der mit maximalen Berechtigungen ausgeführt wird. 

Standort: Aktivierung und Verwendung der GPS- oder anderer Funktionen für die Standortsuche auf Ihrem Gerät. Zugriff auf Standortdaten in Karten- und anderen Standort-Apps.

Nachrichten: Zugriff auf Ihre Chatnachrichten und Kontoinformationen.

Mikrofon: Aktivierung und Verwendung des Mikrofons an Ihrem Gerät. 

Änderbare App: Ermöglicht dem Benutzer, Änderungen an der App vorzunehmen.

Bewegung: Aktivierung und Verwendung des Beschleunigungsmessers oder einer anderen Bewegungssensorfunktion Ihres Geräts.

Musikbibliothek: Zugriff auf beliebige Musikdateien in der Musikbibliothek Ihres Geräts.

Near Field Communications: Aktivierung und Verwendung beliebiger NFC-Verbindungen (Near Field Communication) zwischen Ihrem Gerät und anderen Geräten.

Benachrichtigungen: Zugriff auf Ihre Benachrichtigungen im Info-Center.

Packaged Services: Installieren Sie einen Dienst auf dem Computer.

Kompatibilitäts-Shim für Paket-Schreibumleitung: Ermöglicht der App das Erstellen, Ändern oder Löschen von Dateien im Installationsordner der App.

Bildbibliothek: Zugriff auf beliebige Bilddateien in der Bildbibliothek Ihres Geräts.

Aufgaben: Zugriff auf Ihre Aufgabenliste in Outlook und anderen Apps, die Aufgaben nachverfolgen.

Nicht virtualisierte Ressourcen: Schreiben Sie Registrierungseinträge und Dateien, die bei der Deinstallation nicht bereinigt werden.

Videobibliothek: Zugriff auf beliebige Videodateien in der Videobibliothek Ihres Geräts.

Spracherkennung: Aktivierung und Verwendung beliebiger Spracherkennungshardware.

Webcam: Aktivierung und Verwendung der Kamera Ihres Geräts. 

WLAN: Aktivierung und Verwendung der WLAN-Verbindungen zwischen Ihrem Gerät, dem Internet und anderen Geräten.

Kabelverbindungen: Aktivierung und Verwendung beliebiger Kabelverbindung, einschließlich Ethernet-, USB- und serieller Kommunikation, zwischen Ihrem Gerät, dem Internet und anderen Geräten.