Beschreibung von Cookies

Gilt für: Microsoft Windows XP Home EditionMicrosoft Windows XP Professional

Zusammenfassung


Bei einem Cookie handelt es sich um eine kleine Textdatei, die Sie von einer besuchten Website erhalten und mit deren Hilfe Sie gegenüber dieser Website identifiziert werden können. Cookies werden verwendet, um Statusinformationen zu verwalten, wenn Sie auf verschiedenen Seiten einer Website navigieren oder später zu der Website zurückkehren.   

Weitere Informationen


Cookies sind im RFC-Dokument (Request for Comments) 2965, „HTTP State Management Mechanism“ definiert. RFC-Dokumente finden Sie auf der folgenden RFC Editor-Website: Cookies können durch clientseitige Skripts in einer HTML-Seite (Hypertext Markup Language) (zum Beispiel mithilfe eines Skripts, das in Microsoft Visual Basic Scripting Edition oder JScript geschrieben ist), durch Win32-Programme, die die Microsoft Win32-Internetfunktionen („InternetSetCookie“ und „InternetGetCookie“) verwenden, oder durch serverseitige Skripts (zum Beispiel ein Skript, das in Visual Basic Scripting Edition geschrieben ist, in einer ASP-Seite (Active Server Pages) oder ein CGI-Skript (Common Gateway Interface)) erstellt werden. 

Wichtig: Cookies können nicht verwendet werden, um Code (Programme) auszuführen oder Viren auf Ihrem Computer zu platzieren.

Der Zweck eines Cookies besteht darin, den Webserver zu informieren, dass Sie zu einer bestimmten Webseite zurückgekehrt sind. Wenn Sie zum Beispiel Webseiten personalisieren oder sich für Produkte oder Dienste registrieren, kann sich der Webseitenserver mithilfe eines Cookies an Ihre spezifischen Informationen „erinnern“. Dies kann hilfreich sein, um die Aufzeichnung Ihrer persönlichen Informationen (beispielsweise Rechnungsadressen, Lieferadressen usw.) zu vereinfachen. Wenn Sie die gleiche Website besuchen, können die Informationen, die Sie bereits angegeben haben, abgerufen werden. Auf diese Weise können Sie leicht die Funktionen der Website verwenden, die Sie zuvor ausgewählt haben. 

Sie können Cookies aktivieren oder deaktivieren oder vor dem Akzeptieren von Cookies von Internet Explorer eine Eingabeaufforderung anzeigen lassen. Beachten Sie, dass das Deaktivieren von Cookies verhindern kann, dass einige Webdienste richtig funktionieren. Außerdem können Sie durch das Deaktivieren von Cookies nicht anonym bleiben oder verhindern, dass Websites Ihre Internetsurfgewohnheiten nachverfolgen. HTTP-Anforderungen enthalten nach wie vor Informationen zu der Website, von der Sie gekommen sind (HTTP-Referenz), zu IP-Adresse, Browserversion und Betriebssystem sowie andere Informationen. 

Verwalten von Cookies in Internet Explorer

Informationen zum Verwalten von Cookies in Internet Explorer finden Sie unten in dem Abschnitt für Ihre Version von Internet Explorer.
 

Internet Explorer 9

Um Cookies in Internet Explorer 9 zu löschen, gehen Sie wie folgt vor:
  1. Öffnen Sie Internet Explorer, indem Sie auf die Schaltfläche Start klicken. Geben Sie Internet Explorer in das Suchfeld ein, und klicken Sie in der Ergebnisliste auf Internet Explorer.
  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Extras, zeigen Sie auf Sicherheit, und klicken Sie dann auf Browserverlauf löschen.
  3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Cookies, und klicken Sie dann auf Löschen.
Um alle Cookies in Internet Explorer 9 zu blockieren oder zuzulassen, gehen Sie wie folgt vor:
  1. Öffnen Sie Internet Explorer, indem Sie auf die Schaltfläche Start klicken. Geben Sie Internet Explorer in das Suchfeld ein, und klicken Sie in der Ergebnisliste auf Internet Explorer.
  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Extras und dann auf Internetoptionen.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Datenschutz, und verschieben Sie dann unter Einstellungen den Schieberegler ganz nach oben, um alle Cookies zu blockieren, oder ganz nach unten, um alle Cookies zuzulassen. Klicken Sie dann auf OK.
Informieren Sie sich, wie Sie Websitecookies in Internet Explorer 9 anzeigen und löschen können. 

Internet Explorer 8

Um Cookies in Internet Explorer 8 zu löschen, gehen Sie wie folgt vor:
  1. Öffnen Sie Internet Explorer, indem Sie auf die Schaltfläche Start klicken. Geben Sie Internet Explorer in das Suchfeld ein, und klicken Sie in der Ergebnisliste auf Internet Explorer.
  2. Klicken Sie im Menü auf „Extras“ und dann auf Browserverlauf löschen.
  3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Cookies, und klicken Sie dann auf Löschen.

Um alle Cookies in Internet Explorer 8 zu blockieren oder zuzulassen, gehen Sie wie folgt vor:
  1. Öffnen Sie Internet Explorer, indem Sie auf die Schaltfläche Start klicken. Geben Sie Internet Explorer in das Suchfeld ein, und klicken Sie in der Ergebnisliste auf Internet Explorer.
  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Extras und dann auf Internetoptionen.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Datenschutz, und verschieben Sie dann unter Einstellungen den Schieberegler ganz nach oben, um alle Cookies zu blockieren, oder ganz nach unten, um alle Cookies zuzulassen. Klicken Sie dann auf OK.
 

Internet Explorer 7

Um Cookies in Internet Explorer 7 zu löschen, gehen Sie wie folgt vor:
  1. Öffnen Sie Internet Explorer, indem Sie auf die Schaltfläche Start klicken. Geben Sie Internet Explorer in das Suchfeld ein, und klicken Sie in der Ergebnisliste auf Internet Explorer.
  2. Klicken Sie im Menü auf Extras und dann auf Browserverlauf löschen.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Cookies löschen.
  4. Klicken Sie auf Ja, wenn Sie gefragt werden, ob Sie Cookies löschen möchten.
Um alle Cookies in Internet Explorer 7 zu blockieren oder zuzulassen, gehen Sie wie folgt vor:
 
  1. Öffnen Sie Internet Explorer, indem Sie auf die Schaltfläche Start klicken. Geben Sie Internet Explorer in das Suchfeld ein, und klicken Sie in der Ergebnisliste auf Internet Explorer.
  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Extras und dann auf Internetoptionen.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Datenschutz, und verschieben Sie dann unter Einstellungen den Schieberegler ganz nach oben, um alle Cookies zu blockieren, oder ganz nach unten, um alle Cookies zuzulassen. Klicken Sie dann auf OK.
 

Internet Explorer 6

Um Cookies in Internet Explorer 9 zu löschen, gehen Sie wie folgt vor:
  1. Öffnen Sie Internet Explorer, indem Sie auf die Schaltfläche Start klicken. Geben Sie Internet Explorer in das Suchfeld ein, und klicken Sie in der Ergebnisliste auf Internet Explorer.
  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Extras, zeigen Sie auf Sicherheit, und klicken Sie dann auf Browserverlauf löschen.
  3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Cookies, und klicken Sie dann auf Löschen.
 
Weitere Informationen zum Verwalten von Cookies in Internet Explorer 6 finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
283185 Verwalten von Cookies in Internet Explorer 6
 

Unterschied zwischen beständigen Cookies und Sitzungscookies

Cookies werden entweder im Arbeitsspeicher gespeichert (Sitzungscookies) oder auf Ihrer Festplatte abgelegt (beständige Cookies). Beständige Cookies werden in den Ordner „Cookies“ in Ihrem Benutzerprofilordner oder im Ordner
Windir\Cookies“ geschrieben. Der Index der temporären Internetdateien wird mit Verweisen auf die eigentlichen Cookiedateien aktualisiert.
Weitere Informationen zu beständigen Cookies und Sitzungscookies finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
223799 Beschreibung von permanenten Cookies und Sitzungscookies in Internet Explorer

Cookies von Erstanbietern und von Drittanbietern

Cookies von Erstanbietern sind Cookies, die der Hostdomäne zugeordnet sind. Cookies von Drittanbietern sind Cookies von einer anderen Domäne. Nehmen wir beispielsweise an, Sie besuchen „www.Beispiel1.com“, indem Sie die URL in die Adressleiste eingeben. Auf dieser Seite werden Banneranzeigen von „Muster.Beispiel1.com“, „www.Beispiel2.com“ und „www.Beispiel1.net“ angezeigt. Wenn alle diese Websites Cookies festlegen, handelt es sich bei den Cookies von „www.Beispiel1.com“ und „Muster.Beispiel1.com“ um Cookies im Erstanbieterkontext und bei den Cookies von „www.Beispiel2.com“ und „www.Beispiel1.net“ um Cookies im Drittanbieterkontext.
 
HINWEIS: Wenn Sie „www.Beispiel1.com“ über eine sichere Verbindung mit HTTPS (Hypertext Transfer-Protokoll Secure) besuchen, gilt der Inhalt auf der Seite, der nicht HTTPS verwendet, als Inhalt von Drittanbietern. Beachten Sie außerdem Folgendes: Wenn Sie über ein Frameset oder ein Portal auf einer anderen Website auf eine Website zugreifen, die Cookies verwendet, gelten diese Cookies als Inhalt von Drittanbietern.

Cookies sind eindeutig Ihrem Benutzerprofil zugewiesen und können nur von der Hostdomäne gelesen werden, die das Cookie für Sie ausgestellt hat.

Wichtig: Aufgrund eines bekannten Problems in Internet Explorer 4 und Internet Explorer 5 kann eine Website möglicherweise Cookies abrufen, die von einer anderen Hostdomäne festgelegt wurden. Dieses Problem wurde in Internet Explorer 5.01 Service Pack 1 und höher sowie in Internet Explorer 5.5 und höher korrigiert.

Internet Explorer 6 und höher implementieren eine erweiterte Cookiefilterung, die auf der P3P-Spezifikation (Platform for Privacy Preferences) basiert. Internet Explorer 6 blockiert standardmäßig Cookies von Drittanbietern, die nicht über eine Richtlinie (eine komprimierte für Computer lesbare Datenschutzerklärung) verfügen, oder Cookies von Drittanbietern, die über eine Richtlinie verfügen, in der festgelegt ist, dass ohne Ihre implizite Zustimmung personenbezogene Informationen verwendet werden. Cookies von Erstanbietern, die über eine Richtlinie verfügen, in der festgelegt ist, dass ohne implizite Zustimmung personenbezogene Informationen verwendet werden, werden herabgestuft (sie werden beim Schließen von Internet Explorer gelöscht). Cookies von Erstanbietern, die nicht über eine Richtlinie verfügen, werden eingeschränkt (sodass sie nur im Erstanbieterkontext gelesen werden können). 

Anzeigen der Informationen in einem Cookie

Zum Anzeigen der Informationen in einem Cookie doppelklicken Sie auf das Cookie, um es zu öffnen. Informationen zur Verwendung von Cookies auf der Website von Microsoft finden Sie auf der folgenden Microsoft-Website: