Informationen zur Bereitstellung des Microsoft-Moduls zum Schutz vor schädlicher Software

Gilt für: Microsoft Antimalware for AzureSystem Center 2012 Endpoint ProtectionMicrosoft System Center 2012 R2 Endpoint Protection Service Pack 1

Einführung


Dieser Artikel erörtert, wie Sie Microsoft Malware Protection Engine aktualisieren. In diesem Artikel werden Details zu den Voraussetzungen, Neustartanforderungen, Informationen zur Deinstallation und dazu bereitgestellt, wie Sie überprüfen, ob die Updates ordnungsgemäß installiert wurden.

Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich ebenfalls auf die folgenden Produkte:
  • Microsoft System Center 2012 Endpoint Protection
  • Microsoft System Center 2012 Endpoint Protection Service Pack 1
  • Microsoft Malicious Software Removal Tool
  • Microsoft Security Essentials
  • Windows Defender Antivirus
  • Microsoft Antimalware for Azure
  • Windows Defender Offline
  • Microsoft Intune Endpoint Protection
Weitere Informationen zur betroffenen Software finden Sie auf folgender Microsoft-Webseite mit Sicherheitsempfehlungen:

Weitere Informationen


Windows Defender Antivirus

Neustartanforderung

Für dieses Update ist kein Neustart erforderlich. Das Installationsprogramm beendet die benötigten Dienste, wendet das Update an und startet die Dienste neu. Wenn die benötigten Dienste jedoch aus irgendeinem Grund nicht beendet werden können oder benötigte Dateien gerade verwendet werden, ist für dieses Update ein Neustart erforderlich. In diesem Fall werden Sie durch eine entsprechende Meldung aufgefordert, den Computer neu zu starten. Weitere Informationen dazu, warum Sie u. U. zum Neustart aufgefordert werden, finden Sie im folgenden Artikel der Knowledge Base:

887012 Warum Sie nach Installation eines Sicherheitsupdates auf einem Windows-Computer möglicherweise aufgefordert werden, Ihren Computer neu zu starten
 

Informationen zur Deinstallation

Dieses Update kann deinstalliert werden.
 

Überprüfung der Updateinstallation

Gehen Sie folgendermaßen vor, um zu überprüfen, ob das Update auf einem betroffenen System installiert wurde:

  1. Öffnen Sie das Windows-Sicherheitsprogramm. Geben Sie beispielsweise Sicherheit in der Suchleiste ein, und wählen Sie das Windows-Sicherheitsprogramm aus.
  2. Wählen Sie im Navigationsbereich Viren- & Bedrohungsschutz aus.
  3. Wählen Sie unter Updates für den Viren- & Bedrohungsschutz im Hauptfenster Nach Updates suchen aus.
  4. Wählen Sie erneut Nach Updates suchen aus.
  5. Wählen Sie im Navigationsbereich Einstellungenund dann Über aus.
  6. Prüfen Sie Nummer der Modulversion. Das Update wurde erfolgreich installiert, wenn die Versionsnummer des Moduls "Malware Protection Engine" oder des Signaturpakets der Nummer der Version entspricht, deren Installation Sie überprüfen möchten, bzw. höher als diese ist. 
     

Microsoft Antimalware for Azure

Neustartanforderung

Für dieses Update ist kein Neustart erforderlich. Das Installationsprogramm beendet die benötigten Dienste, wendet das Update an und startet die Dienste neu. Wenn die benötigten Dienste jedoch aus irgendeinem Grund nicht beendet werden können oder benötigte Dateien gerade verwendet werden, ist für dieses Update ein Neustart erforderlich. In diesem Fall werden Sie durch eine entsprechende Meldung aufgefordert, den Computer neu zu starten. Weitere Informationen dazu, warum Sie u. U. zum Neustart aufgefordert werden, finden Sie im folgenden Artikel der Knowledge Base:

887012 Warum Sie nach Installation eines Sicherheitsupdates auf einem Windows-Computer möglicherweise aufgefordert werden, Ihren Computer neu zu starten
 

Informationen zur Deinstallation

Dieses Update kann nicht deinstalliert werden.
 

Überprüfung der Updateinstallation

Gehen Sie folgendermaßen vor,um zu überprüfen, ob das Update auf einem betroffenen System installiert wurde:

  1. Öffnen Sie das Malware-Schutz-Programm, das Sie verwenden.
  2. Wählen Sie Hilfe und dann  Über Microsoft Endpoint Protection
  3. Prüfen Sie Nummer der Modulversion. Das Update wurde erfolgreich installiert, wenn die Versionsnummer des Moduls "Malware Protection Engine" oder des Signaturpakets der Nummer der Version entspricht, deren Installation Sie überprüfen möchten, bzw. höher als diese ist.