Fehlermeldung „Ein für den Computer erforderlicher Medientreiber fehlt“ oder „Ein erforderlicher CD-/DVD-Laufwerkgerätetreiber fehlt“ beim Installieren von Windows

Gilt für: Windows 8Windows 7Windows 10

Problembeschreibung


Wenn Sie versuchen, Windows mithilfe einer Windows-Installations-DVD oder einer ISO-Datei auf einem Computer zu installieren, wird möglicherweise eine der folgenden Fehlermeldungen angezeigt.

Hinweis Dieses Problem tritt auf, wenn Sie versuchen, Windows 7, Windows Server 2008 R2, Windows 8 oder Windows Server 2012 zu installieren.

Lösung


Wenden Sie Ihrer spezifischen Situation entsprechend eine der folgenden Methoden an, um dieses Problem zu beheben:
  • Brennen Sie die Installations-DVD mit einer niedrigeren Geschwindigkeit.
  • Verwenden Sie zum Erstellen der Installations-DVD eine DVD von besserer Qualität.
  • Aktualisieren Sie die BIOS-Firmware für Ihr DVD-Laufwerk.
  • Erstellen Sie mit dem Tool „Windows 7 USB/DVD Download“ einen startbaren USB-Speicherstick, und verwenden Sie diesen zum Installieren von Windows.

Weitere Informationen


Dieses Problem kann aus einem der folgenden Gründe auftreten:

  • Die Installations-DVD wird während des Setupprozesses entfernt.
  • Zum Erstellen der Installations-DVD wurde ein DVD von niedriger Qualität verwendet. 
  • Die Installations-DVD wurde mit zu hoher Geschwindigkeit gebrannt. 
  • Das DVD-Laufwerk kann das Medium nicht lesen.
  • Die ISO-Datei ist beschädigt..

Problembehandlungsmethoden

Verwenden Sie je nach Situation eine der folgenden Methoden für die Problembehandlung:

  • Führen Sie die DVD auf einem anderen Computer aus, um zu ermitteln, ob sie richtig funktioniert.
  • Testen Sie Ihr DVD-Laufwerk mit einer offiziellen Windows-Installations-DVD.
  • Fügen Sie die ISO-Datei an eine virtuelle Maschine an, um zu überprüfen, ob sie beschädigt ist.

Überprüfen Sie bei der Problembehandlung zuerst, ob die ISO-Datei beschädigt ist. Jede ISO-Datei, die Sie von der Website mit den Downloads für MSDN-Abonnenten herunterladen, hat einen SHA1-Wert, den Sie mit dem SHA1-Wert auf dieser Website vergleichen können. Auf der Microsoft Volume Licensing Service Center-Website (VLSC) werden jedoch zurzeit keine Prüfsummen oder SHA1-Werte angegeben.  

Um die SHA1-Werte für die heruntergeladene ISO-Datei zu vergleichen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Installieren Sie das Tool „Microsoft File Checksum Integrity Verifier“. Um das Tool herunterzuladen, wechseln Sie zur folgenden Microsoft Download Center-Website:
  2. Geben Sie an der Eingabeaufforderung den folgenden Befehl ein, und drücken Sie dann die EINGABETASTE:
    Fciv.exe <Dateiname>.iso -sha1
  3. Überprüfen Sie, ob der SHA1-Wert mit dem auf der Website mit den Downloads für MSDN-Abonnenten angegebenen SHA1-Wert übereinstimmt.

    Für die ISO-Datei für Windows 7 Enterprise mit Service Pack 1 (x64) zum Beispiel werden auf der Website mit den Downloads für MSDN-Abonnenten die folgenden Informationen angezeigt: 

    Dateiname: en_windows_7_enterprise_with_sp1_x64_dvd_u_677651.iso

    Sprachen: Englisch

    SHA1: A491F985DCCFB5863F31B728DDDBEDB2FF4DF8D1

    Wenn Sie den Befehl für die ISO-Datei für Windows 7 mit Service Pack 1 (x64) ausführen, werden die folgenden Informationen angezeigt:

    Befehl: fciv.exe en_windows_7_enterprise_with_sp1_x64_dvd_u_677651.iso -sha1


    Ausgabe:

    A491F985DCCFB5863F31B728DDDBEDB2FF4DF8D1
    en_windows_7_enterprise_with_sp1_x64_dvd_u_677651.iso
Die ISO-Datei ist nicht beschädigt, wenn der SHA1-Wert auf der Website mit den Downloads für MSDN-Abonnenten mit dem Wert übereinstimmt, der beim Ausführen des Befehls generiert wird.