Deaktivieren von Formel-Editor 3.0

Gilt für: Office Professional 2016Office Standard 2016Microsoft Office 2013 Service Pack 1

Zusammenfassung


Enthält Informationen zum Deaktivieren des Formel-Editors in Office und WordPad durch manuelles Erstellen und Festlegen von Registrierungseinträgen.

Weitere Informationen


Der Formel-Editor (Microsoft-Formel-Editor 3.0) ist eine Komponente, die im Lieferumfang von Microsoft Office für die Kompatibilität mit in einer früheren Version als Office 2007 erstellten Formeln enthalten ist. Benutzer, die die Formel-Editor-Komponente deaktivieren möchten, können Registrierungseinträge für Microsoft Office manuell erstellen und festlegen. Dabei kann es vorkommen, dass manche Formelobjekte nicht mehr ordnungsgemäß funktionieren oder nicht mehr für den Benutzer verfügbar sind.

Anhand der folgenden Informationen können Sie die Registrierungseinträge erstellen und festlegen.

Warnung: Die unsachgemäße Verwendung des Registrierungs-Editors kann schwerwiegende Probleme verursachen, die das gesamte System betreffen und eine Neuinstallierung des Betriebssystems erforderlich machen. Microsoft kann nicht garantieren, dass Probleme, die von einer unsachgemäßen Verwendung des Registrierungs-Editors herrühren, behoben werden können. Sie verwenden den Registrierungs-Editor auf eigene Verantwortung. Informationen hierzu finden Sie in der integrierten Hilfe der Registrierungs-Editoren „Regedit.exe“ oder „Regedt32.exe“. Suchen Sie hier im Index nach „Ändern von Schlüsseln und Werten“, „Hinzufügen und Entfernen von Informationen in der Registrierung“ oder „Bearbeiten von Registrierungsinformationen“.

Microsoft Office (Word, Excel, PowerPoint, Publisher, Outlook und Visio) und WordPad

 

Office-Version

Registrierungsunterschlüssel

Outlook 2007 und höher

Aktualisieren Sie den folgenden Registrierungsunterschlüssel durch Ändern des DWORD-Werts:

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Office\Common\COM Compatibility\{0002CE02-0000-0000-C000-000000000046}]

"Compatibility Flags"=dword:00000400

Löschen Sie die folgenden Registrierungseinträge

[HKEY_CLASSES_ROOT\CLSID\{0002CE02-0000-0000-C000-000000000046}]

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Classes\Equation.3]

Office 2007 und höher, x86-Version von Office unter x64-Version von Windows

Aktualisieren Sie den folgenden Registrierungsunterschlüssel durch Ändern des DWORD-Werts:

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\WOW6432Node\Microsoft\Office\Common\COM Compatibility\{0002CE02-0000-0000-C000-000000000046}]

"Compatibility Flags"=dword:00000400

Löschen Sie die folgenden Registrierungseinträge:

[HKEY_CLASSES_ROOT\WOW6432Node\CLSID\{0002CE02-0000-0000-C000-000000000046}]

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Classes\Equation.3]

 

Auswirkungen durch die Deaktivierung der Formel-Editor-Komponente

In der folgenden Tabelle sind die Meldungen angezeigt, die Benutzern in einer bestimmten Situation angezeigt werden, wenn die Registrierungsunterschlüssel aktiviert wurden und der Formel-Editor deaktiviert ist. Für Microsoft Office 2007 und andere Office-Versionen werden unterschiedliche Meldungen angezeigt.

Office-Version

Ausgeführte Schritte

Meldung

Office 2016, 2013 und 2010

Doppelklicken und das Formel-Editor 3.0-Objekt bearbeiten

Mit der rechten Maustaste klicken und das Formel-Editor 3.0-Objekt bearbeiten

„Mindestens ein Objekt in dieser Datei wurde aufgrund Ihrer Richtlinieneinstellungen deaktiviert.“

Office 2016, 2013 und 2010

Einfügen > Objekt > Formel-Editor 3.0

„Dieses Objekt kann aufgrund Ihrer Richtlinieneinstellungen nicht eingefügt werden.“

Office 2007

Doppelklicken und das Formel-Editor 3.0-Objekt bearbeiten

Mit der rechten Maustaste klicken und das Formel-Editor 3.0-Objekt bearbeiten

„Verweise auf externe verknüpfte OLE-Dateien wurden gesperrt.“

Office 2007

Einfügen > Objekt > Formel-Editor 3.0

„Die Komponente kann an dieser Stelle im Dokument nicht eingefügt werden.“

 

Erneutes Aktivieren der Formel-Editor-Komponente

Gehen Sie folgendermaßen vor, um den Formel-Editor erneut zu aktivieren:

  1. Löschen Sie den Registrierungsunterschlüssel im Registrierungs-Editor.
  2. Reparieren Sie die Office-Installation über die Systemsteuerung. Weitere Informationen finden Sie unter Reparieren einer Office-Anwendung.
     

Office-Version

Registrierungsunterschlüssel

Office 2007 und höhere Versionen

Löschen Sie den folgenden Registrierungseintrag:

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Office\Common\COM Compatibility\{0002CE02-0000-0000-C000-000000000046}]

Reparieren Sie die Office-Installation.

Office 2007 und höher, x86-Version von Office unter x64-Version von Windows

Löschen Sie den folgenden Registrierungseintrag:

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\WOW6432Node\Microsoft\Office\Common\COM Compatibility\{0002CE02-0000-0000-C000-000000000046}]

Reparieren Sie die Office-Installation.