8. Mai 2018 – KB4103721 (Betriebssystembuild 17134.48)

Gilt für: Windows 10, version 1803

Verbesserungen und Korrekturen


Dieses Update enthält Qualitätsverbesserungen. Es werden allerdings keine neuen Features für das Betriebssystem eingeführt. Wichtige Änderungen:

  • Behebt ein Problem mit dem Windows-Wartungsupdate vom April 2018, das bewirkt, dass App-V-Skripts (Benutzerskripts) nicht mehr funktionieren.
  • Behebt ein Problem, das möglicherweise bewirkt, dass manche Geräte bei Verwendung von Anwendungen wie etwa Cortana oder Chrome nicht mehr reagieren oder funktionieren, nachdem das Windows 10 April 2018 Update installiert wurde.

  • Behebt ein Problem, das verhindert, dass bestimmte VPN-Apps unter Builds von Windows 10, Version 1803, funktionieren. Diese Apps wurden mit einer SDK-Version vor Windows 10, Version 1803, entwickelt und verwenden die öffentliche RasSetEntryProperties-API.
  • Behebt zusätzliche Probleme mit aktualisierten Zeitzoneninformationen.
  • Behebt ein Problem, das möglicherweise einen Fehler verursacht, wenn eine Verbindung mit einem Remotedesktopserver hergestellt wird. Weitere Informationen finden Sie unter CredSSP-Updates für CVE-2018-0886.
  • Sicherheitsupdates für Windows Server, Microsoft Edge, Internet Explorer, Microsoft-Skript-Engine, Plattform und Frameworks für Windows-Apps, Windows-Kernel, Microsoft-Grafikkomponente, Windows Storage und Dateisysteme, HTML-Hilfe und Windows Hyper-V.

Wenn Sie frühere Updates installiert haben, werden nur die neuen Korrekturen aus diesem Paket heruntergeladen und auf Ihrem Gerät installiert.

Weitere Informationen zu den behobenen Sicherheitsanfälligkeiten finden Sie im Leitfaden für Sicherheitsupdates.

Bekannte Probleme bei diesem Update


Problembeschreibung Problemumgehung

Manchen Benutzern, die Windows 10, Version 1803 ausführen, wird möglicherweise die Fehlermeldung „Ein ungültiges Argument wurde angegeben“ angezeigt, wenn sie über einen freigegebenen Order mithilfe des SMBv1-Protokolls auf Dateien zugreifen oder Programme ausführen.

Dieses Problem wurde in KB4284848 behoben.

Beim Versuch, das Windows 10 April 2018 Update zu installieren, wird bei manchen Geräten mit Intel SSD der 600p-Reihe oder Intel SSD Pro der 6000p-Reihe möglicherweise wiederholt ein UEFI-Bildschirm nach dem Neustart angezeigt, oder das System reagiert nicht mehr.

Dieses Problem wurde in KB4100403 behoben. Den Benutzern wird nun Windows 10, Version 1803, angeboten.

Nach dem Upgrade auf das Windows 10 April 2018 Update kann bei manchen Geräten mit Toshiba-SSDs der XG4-Reihe, XG5-Reihe oder BG3-Reihe die Akkulaufzeit reduziert sein.

Dieses Problem wurde in KB4100403 behoben. Den Benutzern wird nun Windows 10, Version 1803, angeboten.

Nach dem Upgrade auf Windows 10, Version 1803, können einige Benutzer QuickBooks (2017, 2018) nicht mehr im Mehrbenutzermodus ausführen. Es kann der Fehlercode „Fehler 193:0xc1 Windows konnte den QuickBooksDBXX-Dienst auf dem lokalen Computer nicht starten“ erscheinen.

Dieses Problem wurde in KB4338548 behoben. Den Benutzern wird nun Windows 10, Version 1803, angeboten.

 

 

Beziehen dieses Updates


Dieses Update wird von Windows Update automatisch heruntergeladen und installiert. Das eigenständige Paket für dieses Update finden Sie auf der Microsoft Update-Katalog-Website.

Dateiinformationen

Eine Liste der Dateien, die in diesem Update bereitgestellt werden, finden Sie im Dokument mit Dateiinformationen für das kumulative Update 4103721.


Hilfe abrufen

Kontakt

An Diskussion teilnehmen

Fragen Sie die Gemeinde