12. Juni 2018 – KB4284835 (Betriebssystembuild 17134.112)

Gilt für: Windows 10, version 1803

Verbesserungen und Korrekturen


Dieses Update enthält Qualitätsverbesserungen. Es werden allerdings keine neuen Features für das Betriebssystem eingeführt. Wichtige Änderungen:

  • Bietet Schutz vor einer zusätzlichen Klasse von spekulativen ausführungsseitigen Channelsicherheitsanfälligkeiten, die als Speculative Store Bypass (CVE-2018-3639) bezeichnet wird. Dieser Schutz ist standardmäßig nicht aktiviert. Befolgen Sie die Anweisungen unter KB4073119 für Windows-Clients (für IT-Spezialisten). Für Windows Server befolgen Sie die Anweisungen unter KB4072698. Mithilfe dieses Leitfadens können Sie Risikominderungen für Speculative Store Bypass (CVE-2018-3639) sowie die bereits für Spectre Variante 2 (CVE-2017-5715) und Meltdown (CVE-2017-5754) veröffentlichten Risikominderungen aktivieren.
  • Behebt das Problem, dass die Versionen 2017 und 2018 von Intuit QuickBooks auf Geräten unter Windows 10, Version 1803, nicht im Mehrbenutzermodus ausgeführt werden können. Den Benutzern wird nun Windows 10, Version 1803, angeboten.
  • Fügt Microsoft Edge und Internet Explorer die Unterstützung des SameSite-Cookie-Webstandards hinzu. 
  • Behebt ein Problem mit Internet Explorer, das die Verwendung einer aktualisierten Version der Ortungsdienste verhindert.
  • Behebt ein Problem, das bewirkt, dass für bestimmte Spiele nichts angezeigt wird, wenn Monitore angeschlossen sind, die Anzeigeformate mit Zeilensprung unterstützen. 
  • Behebt ein Problem mit der Helligkeitsregelung, das bei manchen Laptops nach der Aktualisierung auf das Windows 10 April 2018 Update auftreten kann. 
  • Behebt ein Problem mit der Zuverlässigkeit, aufgrund dessen die Spieleleiste möglicherweise nicht gestartet werden kann. 
  • Behebt das Problem, dass Firmwareupdates bewirken, dass Geräte in den BitLocker-Wiederherstellungsmodus wechseln, wenn BitLocker aktiviert ist, aber „Sicherer Start“ deaktiviert oder nicht vorhanden ist. Dieses Update verhindert die Installation von Firmware auf Geräten in diesem Zustand.Administratoren können Firmwareupdates wie folgt installieren:

    1. BitLocker temporär deaktivieren.
    2. Firmwareupdates vor dem nächsten Neustart des Betriebssystems sofort installieren.
    3. Das Gerät sofort neu starten, damit BitLocker nicht im deaktivierten Zustand verbleibt.
  • Behebt ein Problem, das bewirkt, dass das System mit einem schwarzen Bildschirm gestartet wird. Dieses Problem ist darauf zurückzuführen, dass vorherige Updates für das Spring Creators Update mit bestimmten Versionen von PC-Optimierungsprogrammen nach der Installation nicht kompatibel waren.

  • Behebt das Problem, dass Kunden mit einer Kombination aus bestimmten Windows-Anzeigesprachen und UPLL-Einträgen (User Preferred Language List) einen irrelevanten UPLL-Eintrag und Eingabespracheauswahl-Eintrag erhalten. Dieses Problem tritt nach dem Upgrade auf Windows 10, Version 1803, auf, weshalb Kunden diesen Spracheintrag oder die Tastatur nicht entfernen können.

  • Sicherheitsupdates für Internet Explorer, Microsoft Edge, Microsoft-Skript-Engine, Windows Desktop Bridge, Windows-Apps, Windows-Shell, Windows-Kernel, Windows Server, Windows Storage und Dateisysteme, Windows-Drahtlosnetzwerk, Remotecodeausführung sowie Windows-Virtualisierung und -Kernel.

Wenn Sie frühere Updates installiert haben, werden nur die neuen Korrekturen aus diesem Paket heruntergeladen und auf Ihrem Gerät installiert.

Weitere Informationen zu den behobenen Sicherheitsanfälligkeiten finden Sie im Leitfaden für Sicherheitsupdates.

Bekannte Probleme bei diesem Update


Problembeschreibung Problemumgehung

Manchen Benutzern, die Windows 10, Version 1803 ausführen, wird möglicherweise die Fehlermeldung „Ein ungültiges Argument wurde angegeben“ angezeigt, wenn sie über einen freigegebenen Order mithilfe des SMBv1-Protokolls auf Dateien zugreifen oder Programme ausführen.

Dieses Problem wurde in KB4284848 behoben.

Microsoft Edge funktioniert möglicherweise nicht mehr, wenn es den Download einer Schriftart von einer falsch formatierten (nicht RFC-konformen) URL initialisiert.

Dieses Problem wurde in KB4284848 behoben.

Beziehen dieses Updates


Dieses Update wird von Windows Update automatisch heruntergeladen und installiert. Das eigenständige Paket für dieses Update finden Sie auf der Microsoft Update-Katalog-Website.

Dateiinformationen

Eine Liste der Dateien, die in diesem Update bereitgestellt werden, finden Sie im Dokument mit Dateiinformationen für das kumulative Update 4284835.