10. Juli 2018 – KB4338819 (Betriebssystembuild 17134.165)

Gilt für: Windows 10, version 1803

Hinweis  Diese Veröffentlichung enthält auch die am 10. Juli 2018 veröffentlichten Updates für Microsoft HoloLens (Betriebssystembuild 17134.165).

Verbesserungen und Korrekturen


Dieses Update enthält Qualitätsverbesserungen. Es werden allerdings keine neuen Features für das Betriebssystem eingeführt. Wichtige Änderungen:

  • Verbessert die Zuverlässigkeit der Ctype-Funktionsgruppe von Universal CRT, mit der EOF ordnungsgemäß als gültige Eingabe behandelt wird. 
  • Ermöglicht das Debuggen von WebView-Inhalt in UWP-Apps mithilfe der Microsoft Edge DevTools Preview-App, die im Microsoft Store verfügbar ist.
  • Behebt ein Problem, das ein Fehlschlagen der clientseitigen Erweiterung der Gruppenrichtlinie für Ausgleichsoptionen während der GPO-Verarbeitung verursachen kann. Die Fehlermeldung lautet „Windows failed to apply the MitigationOptions settings. MitigationOptions settings might have its own log file“ (Windows konnte die MitigationOptions-Einstellungen nicht anwenden. MitigationOptions-Einstellungen haben möglicherweise eine eigene Protokolldatei) oder „ProcessGPOList: Extension MitigationOptions returned 0xea.“ (ProcessGPOList: Erweiterung MitigationsOptions hat 0xea zurückgegeben). Dieses Problem tritt auf, wenn Ausgleichsoptionen manuell oder mithilfe der Gruppenrichtlinie auf einem Computer mit dem Windows Defender Security Center oder dem PowerShell-Cmdlet „Set-ProcessMitigation“ definiert wurden. 
  • Wertet das Windows-Ökosystem aus, um die Anwendungs- und Gerätekompatibilität für alle Windows-Updates sicherzustellen.

  • Behebt ein Problem, das verhindert, dass Geräte in der Workstation Pro-SKU das Update 1803 für Windows 10 erhalten.

  • Sicherheitsupdates für Internet Explorer, Windows-Apps, Windows-Grafikkomponente, Windows-Datencenter-Netzwerk, Windows-Drahtlosnetzwerk, Windows-Virtualisierung, Windows Kernel und Windows Server.

Wenn Sie frühere Updates installiert haben, werden nur die neuen Korrekturen aus diesem Paket heruntergeladen und auf Ihrem Gerät installiert.

Weitere Informationen zu den behobenen Sicherheitsanfälligkeiten finden Sie im Leitfaden für Sicherheitsupdates.

Bekannte Probleme bei diesem Update


Problembeschreibung Problemumgehung
Nach der Installation dieses Updates auf einem DHCP-Failoverserver erhalten Enterprise-Clients möglicherweise eine ungültige Konfiguration, wenn eine neue IP-Adresse angefordert wird.  Dies kann zum Verlust der Konnektivität führen, da die Systeme ihre Leases nicht verlängern können.

Dieses Problem wurde in KB4345421 behoben.

Nach der Installation dieses Updates wird für manche Geräte, auf denen Workloads für die Netzwerküberwachung ausgeführt werden, möglicherweise der Abbruchfehler 0xD1 aufgrund einer Racebedingung angezeigt.

Dieses Problem wurde in KB4345421 behoben.

Der Neustart des SQL Server-Diensts schlägt möglicherweise gelegentlich mit der Fehlermeldung „TCP-Port wird bereits verwendet“ fehl. Dieses Problem wurde in KB4345421 behoben.
Wenn ein Administrator versucht, den WWW-Publishingdienst (W3SVC) zu beenden, verbleibt W3SVC im Status „wird beendet“, kann aber nicht vollständig beendet oder neu gestartet werden. Dieses Problem wurde in KB4345421 behoben.

Nach der Installation eines der Sicherheitsupdates vom Juli 2018 für .NET Framework kann eine COM-Komponente aufgrund der Fehlermeldung „Zugriff verweigert“, „Klasse nicht registriert“ oder „Interner Fehler mit unbekannter Ursache“ nicht geladen werden. Dies ist die häufigste Fehlersignatur:

Ausnahmetyp: System.UnauthorizedAccessException

Fehlermeldung: Zugriff verweigert. (Ausnahme von HRESULT: 0x80070005 (E_ACCESSDENIED))

Dieses Problem wurde in KB4343909 behoben.

Beziehen dieses Updates


Dieses Update wird von Windows Update automatisch heruntergeladen und installiert. Das eigenständige Paket für dieses Update finden Sie auf der Microsoft Update-Katalog-Website.

Wichtig Wenn Sie sowohl die SSU (Servicing Stack Update)- (KB4343669) als auch die LCU (Latest Cumulative Update)-Updates über den Microsoft Update-Katalog installieren, sollten Sie die SSU-Updates vor den LCU-Updates installieren.

Dateiinformationen

Eine Liste der Dateien, die in diesem Update bereitgestellt werden, finden Sie im Dokument mit Dateiinformationen für das kumulative Update 4338819.