Blockieren der Cookies von Drittanbietern

Gilt für: Microsoft Edge

Details



Wir haben kürzlich Updates für betroffene unterstützte Versionen von Windows 10 veröffentlicht, mit denen das Problem behoben wurde, bei dem die Einstellung Nur Cookies von Drittanbietern blockieren in Microsoft Edge nicht ordnungsgemäß funktionierte. 

Cookies von Drittanbietern werden von einer anderen Website festgelegt, die Inhalt für die Website bereitgestellt hat, die Sie direkt in Ihrem Browser aufrufen. Wenn Sie beispielsweise eine Nachrichtenwebsite besuchen und auf eine Schaltfläche für ein soziales Netzwerk wie die Schaltfläche zum Teilen auf Twitter klicken, legt das soziale Netzwerk möglicherweise eins seiner Cookies in Ihrem Browser fest, um es später zu lesen. Einige Unternehmen, z. B. Inserenten, verwenden diese Cookies von Drittanbietern, um Ihre Besuche auf verschiedenen Websites nachzuverfolgen, auf denen sie inserieren.

Nachdem wir das Problem jetzt behoben haben, lässt die Einstellung Nur Cookies von Drittanbietern blockieren nicht zu, dass andere Unternehmen als die, deren Websites Sie besuchen, Cookies in Ihrem Browser festlegen, sehen oder verwenden können, einschließlich derer, die möglicherweise bereits zuvor festgelegt wurden. Nach der Aktualisierung Ihres PCs sehen Sie möglicherweise einige Änderungen in Ihrem Browser-Erlebnis, da Cookies von Drittanbietern blockiert sind. 

 

Was muss ich unternehmen?


In einigen Fällen können von Ihnen besuchte Websites möglicherweise weiterhin Cookies von Drittanbietern verwenden, die sie ursprünglich in Ihrem Browser eingerichtet haben, bevor die Einstellung aktualisiert wurde. Um dies zu verhindern, löschen Sie die Cookies in Microsoft Edge.

So löschen Sie Cookies auf Geräten mit dem Windows 10 October 2018 Update:

  1. Wählen Sie Einstellungen und mehr  > Einstellungen.
  2. Wählen Sie Datenschutz und Sicherheit  und dann unter Browserdaten löschen die Option Zu löschendes Elemente auswählen aus.
  3. Wählen Sie Cookies und gespeicherte Websitedaten und dann Löschen aus.

Wählen Sie zum Ändern der Cookieeinstellungen Einstellungen und mehr > EinstellungenDatenschutz und Sicherheit > Cookies und anschließend die gewünschte Option aus. 

Gehen Sie für frühere Versionen von Windows 10 folgendermaßen vor: 

  1. Installieren Sie das Update vom 9. Oktober 2018 über Windows Update. Wählen Sie die Schaltfläche Start  und dann Einstellungen > Update und Sicherheit  > Windows Update aus. Wählen Sie anschließend Nach Updates suchen aus.
  2. Wählen Sie Einstellungen und mehr  > Einstellungen.
  3. Wählen Sie unter Browserdaten löschen die Option Zu löschendes Element auswählen aus.
  4. Wählen Sie Cookies und gespeicherte Websitedaten und dann Löschen aus. 

Wählen Sie zum Ändern der Cookieeinstellungen Einstellungen und mehr > Einstellungen > Erweiterte Einstellungen anzeigen > Cookies und anschließend die gewünschte Option aus. 

Für Windows 10 Mobile-Geräte:

  1. Installieren Sie das Update vom 9. Oktober 2018 über Windows Update. Wischen Sie auf der Startseite, zur Liste „Alle Apps“, und wählen Sie dann Einstellungen > Update und Sicherheit > Windows Update aus. Wählen Sie Nach Updates suchen aus, um zu prüfen, ob Updates verfügbar sind.
  2. Wählen Sie Mehr  > Einstellungen aus. 
  3. Wählen Sie unter Browserdaten löschen die Option Zu löschendes Element auswählen aus.
  4. Wählen Sie „Cookies und gespeicherte Websitedaten“ und dann „Löschen“ aus.

Wählen Sie zum Ändern der Cookieeinstellungen Mehr  > Einstellungen > Erweiterte Einstellungen anzeigen > Cookies und anschließend die gewünschte Option aus.

Wenden Sie sich bei weiteren Fragen an unser Supportteam.