13. November 2018 – KB4467708 (BS-Build 17763.134)

Gilt für: Windows 10, version 1809Windows Server 2019, all versions

 

Verbesserungen und Korrekturen


Das Update enthält Qualitätsverbesserungen. In diesem Update werden keine neuen Betriebssystemfunktionen eingeführt. Wichtige Änderungen:

  • Bietet Schutz gegen eine zusätzliche Unterklasse der Speculative Execution Side-Channel-Sicherheitslücke, bekannt als Speculative Store Bypass (CVE-2018-3639) für AMD-basierte Computer. Dieser Schutz ist nicht standardmäßig aktiviert. Anleitungen für den Windows-Client finden IT-Spezialisten in KB4073119. Anleitungen für den Windows Server finden Sie in KB4072698. Verwenden Sie diese Anleitungen, um Schutzmaßnahmen gegen Speculative Store Bypass (CVE-2018-3639) zu aktivieren. Verwenden Sie zudem die Schutzmaßnahmen, die bereits für Spectre Variante 2 (CVE-2017-5715) und Meltdown (CVE-2017-5754) veröffentlicht wurden.
  • Behebt ein Problem, das verhindert, dass Benutzer sich bei einem Microsoft-Konto (MSA) beim zweiten Mal als anderer Benutzer anmelden können.
  • Behebt ein Problem, durch das der Dateisystemzugriff auf IoT-Apps (Internet der Dinge) für die Universelle Windows-Plattform (UWP), die diese Funktion benötigen, unterbunden wird.
  • Behebt ein Problem, das dazu führt, dass die Bildschirmtastatur beim Ausführen automatisierter Tests oder beim Installieren einer physischen Tastatur angezeigt wird.
  • Sicherheitsupdates für Microsoft Edge, Windows Scripting, Internet Explorer, Windows App-Plattform und Frameworks, Windows Graphics, Windows Media, Windows Kernel, Windows Server und Windows Wireless Networking.

Wenn Sie frühere Updates installiert haben, werden nur die neuen in diesem Paket enthaltenen Fixes heruntergeladen und auf Ihrem Gerät installiert.

Weitere Informationen zu den geschlossenen Sicherheitslücken finden Sie im Sicherheitshandbuch für Update.

Bekannte Probleme in diesem Update


Problembeschreibung Problemumgehung

Nach der Installation dieses Updates können einige Benutzer keine Win32-Programmstandardwerte für bestimmte Kombinationen von Apps und Dateitypen festlegen, wenn sie Öffnen mit... oder Einstellungen > Apps > Standard-Apps verwenden.

In einigen Fällen können Microsoft Editor oder andere Win32-Programme nicht als Standardprogramme festgelegt werden.

Dieses Problem wurde in KB4469342behoben.

Nach der Installation dieses Updates können Benutzer die Suchleiste im Windows Media Player möglicherweise nicht verwenden, wenn bestimmte Dateien wiedergegeben werden. Dieses Problem hat keine Auswirkungen auf die normale Wiedergabe. Dieses Problem wurde in KB4471332behoben.

nVidia hat Microsoft über ein Problem informiert, bei dem Microsoft Edge beim Abspielen eines Videos abstürzen oder einfrieren kann. Dieses Problem tritt nach einem nVidia-Treiberupdate auf.  

nVidia hat einen aktualisierten Treiber zur Behebung dieses Problems veröffentlicht. Befolgen Sie bitte die Anweisungen im Supportartikel von nVidia. 

So erhalten Sie dieses Update


Bevor Sie dieses Update installieren

Microsoft empfiehlt dringend, dass Sie das neueste Wartungsstackupdate (SSU) für Ihr Betriebssystem installieren, bevor Sie das neueste kumulative Update (LCU) installieren. SSUs verbessern die Zuverlässigkeit des Updateprozesses und verringern dadurch mögliche Probleme bei der Installation der LCU und der Anwendung von Microsoft-Sicherheitsupdates. Weitere Informationen finden Sie unter Wartungsstackupdates.

Bei Verwendung von Windows Update wird Ihnen das neueste SSU (KB4465664) automatisch angeboten. Ein eigenständiges Paket für das neueste SSU finden Sie im Microsoft Update-Katalog.

Dieses Update installieren

Dieses Update wird von Windows Update automatisch heruntergeladen und installiert. Das eigenständige Paket für dieses Update finden Sie auf der Microsoft Update-Katalog-Website.

Dateiinformationen

Laden Sie die Dateiinformationen für das kumulative Update 4467708 herunter, wenn Sie die Liste der Dateien benötigen, die in diesem Update bereitgestellt werden.