29. Mai 2019 – KB4497935 (Betriebssystembuild 18362.145)

Gilt für: Windows 10, version 1903Windows Server, version 1903

Verbesserungen und Korrekturen


Dieses Update enthält Qualitätsverbesserungen. Wichtige Änderungen:

  • Behebt das Problem, dass benutzerdefinierte URI-Schemas für Anwendungsprotokollhandler möglicherweise nicht die entsprechende Anwendung für „Lokales Intranet“ und „Vertrauenswürdige Sites“ in Internet Explorer starten.
  • Behebt das Problem, dass bestimmte Apps nicht gestartet werden, wenn Sie für die Ordnerumleitung des Ordners „Roaming AppData“ einen Netzwerkpfad festlegen.
  • Behebt das Problem, dass der Nachtmodus deaktiviert wird, während der Anzeigemodus geändert wird.
  • Behebt das Problem, dass die Darstellung eines Spiels im Vollbildmodus verzerrt ist, wenn die Microsoft-Spieleleiste im Spiel sichtbar ist.
  • Behebt das Problem, dass Bluetooth®-Peripheriegeräte auf manchen Systemen mit bestimmten Bluetooth-Geräten nicht entfernt werden können.
  • Behebt das Problem, dass das Ereignis 7600 im Ereignisprotokoll des DNS-Servers (Domain Name System) einen nicht lesbaren Servernamen enthält.
  • Behebt das Problem, dass die Punkte pro Zoll (Dots Per Inch, DPI) des Gastsystems nicht mit dem Host übereinstimmen.
  • Behebt das Problem, dass ein externes USB-Gerät oder eine SD-Speicherkarte während der Installation einem falschen Laufwerk neu zugewiesen wird. Weitere Informationen finden Sie unter Fehler „Dieser PC kann nicht auf Windows 10 aktualisiert werden“ auf einem Computer, an den ein USB-Gerät oder eine SD-Karte angeschlossen ist.
  • Behebt das Problem, dass ein Dateifreigabenzeuge SMB-Handles (Server Message Block) nicht entfernt, weshalb ein Server letztlich keine SMB-Verbindungen mehr akzeptiert.
  • Behebt das Problem, dass eine Anwendungsprotokoll-URL nicht geöffnet wird, wenn sie auf einer Intranetseite gehostet wird.
  • Behebt ein Problem mit BranchCache, wenn der Modus „Verteilter Cache“ verwendet wird. BranchCache verwendet möglicherweise mehr Speicherplatz, als dem Neuveröffentlichungscache zugewiesen wurde. Um dieses Problem vollständig zu beheben, sollten Geräte, die den zugewiesenen Speicherplatz überschritten haben, BranchCache mithilfe des Befehls netsh branchcache flush leeren.
  • Behebt das Problem, dass manche Direct3D-Anwendungen und ‑Spiele nicht in den Vollbildmodus wechseln, wenn die Standardeinstellung der Bildschirmausrichtung geändert wird.
  • Behebt ein Problem mit der Erstellung einer Windows-Katalogdatei auf einem x64-System mithilfe von Windows System Image Manager. Weitere Informationen finden Sie unter Neuigkeiten bei ADK-Kits und ‑Tools.
  • Behebt das Problem, dass beim Laden einer großen Anzahl von unsignierten DNS-Zonen (Domain Name System) im Zusammenhang mit dem DNSSEC-Feature (Domain Name System Security Extensions) eine Verzögerung verursacht wird. Dieses Problem tritt nach dem Konfigurieren der folgenden Registrierungseinstellung auf:

Pfad: HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\DNS\Parameters

Einstellung: EnableFastLoadUnsignedZones

Typ: DWORD-Wert: Mit dem Wert „1“ wird das Feature aktiviert. Mit dem Wert „0“ wird das Feature deaktiviert.

Starten Sie das Betriebssystem oder den DNS-Server nach der Änderung der Registrierungswerte neu.

  • Behebt ein Problem im Zusammenhang mit der IOMMU-Virtualisierung (Input–Output Memory Management Unit) mithilfe von Drittanbieterhypervisoren.

Wenn Sie frühere Updates installiert haben, werden nur die neuen Korrekturen aus diesem Paket heruntergeladen und auf Ihrem Gerät installiert.

Bekannte Probleme bei diesem Update


Problembeschreibung Problemumgehung

Wenn Sie Spiele öffnen, die die BattlEye-Antischummelsoftware verwenden, wird für die BattlEye-Benutzeroberfläche oder das Spiel möglicherweise eine der folgenden sinngemäßen Fehlermeldungen angezeigt:

  • „BattlEyeff-Dienst konnte nicht gestartet werden.“
  • „BattlEyeff-Dienst konnte nicht initialisiert werden.“

Manche Spiele, die ältere BattlEye-Versionen verwenden, sind nicht mit Windows 10, Version 1903, kompatibel. BattlEye hat einen aktualisierten Patch für Spiele bereitgestellt, die nach unserem Kenntnisstand betroffen sind.

Eine aktuelle Liste der Spiele, die BattlEye verwenden, finden Sie unter www.battleye.com/.

Führen Sie eine oder mehrere der folgenden Aktionen aus:

  • Stellen Sie sicher, dass Ihr Spiel auf dem aktuellen Stand ist und Sie die neueste verfügbare Version verwenden. Bei manchen Spieleplattformen können Sie Ihre Spieldateien überprüfen, womit Sie bestätigen können, dass Ihre Installation auf dem aktuellen Stand ist.
  • Starten Sie Ihr System neu, und öffnen Sie das Spiel erneut.
  • Deinstallieren Sie BattlEye mithilfe von UninstallBE.exe, und öffnen Sie dann Ihr Spiel erneut.
  • Deinstallieren Sie Ihr Spiel, und installieren Sie es erneut.

Weitere Problembehandlungsoptionen finden Sie unter www.battleye.com/support/faq/.

 

Windows-Sandbox kann möglicherweise nicht gestartet werden und die Fehlermeldung „ERROR_FILE_NOT_FOUND (0x80070002)“ wird angezeigt. Dies betrifft Geräte, auf denen die Betriebssystemsprache während des Updatevorgangs geändert wird, wenn Windows 10, Version 1903, installiert wird. Microsoft arbeitet an einer Lösung und wird in einer zukünftigen Veröffentlichung ein Update bereitstellen.

 

Beziehen dieses Updates


Vor der Installation dieses Updates

Microsoft empfiehlt dringend, das neueste SSU (Servicing Stack Update) für Ihr Betriebssystem vor dem neuesten LCU (Latest Cumulative Update) zu installieren. SSUs verbessern die Zuverlässigkeit des Updatevorgangs, um potenzielle Probleme beim Installieren des LCU zu vermeiden. Weitere Informationen finden Sie unter SSU (Servicing Stack Updates).

Wenn Sie Windows Update verwenden, wird Ihnen das neueste SSU (KB4498523) automatisch angeboten. Das eigenständige Paket für das neueste SSU finden Sie auf der Microsoft Update-Katalog-Website.

Installieren dieses Updates

Um dieses Update herunterzuladen und zu installieren, navigieren Sie zu Einstellungen > Update und Sicherheit > Windows Update, und wählen Sie Nach Updates suchen aus.

Das eigenständige Paket für dieses Update finden Sie auf der Microsoft Update-Katalog-Website.

Dateiinformationen

Eine Liste der Dateien, die in diesem Update bereitgestellt werden, finden Sie im Dokument mit Dateiinformationen für das kumulative Update 4497935