Sicherheitsupdate für Windows 10, Version 1607, 1703, 1709, 1803, 1809, 1903 und 1909: 11. Februar 2020

Gilt für: Windows 10, version 1909, all editionsWindows 10, version 1903, all editionsWindows 10, version 1809, all editions

Zusammenfassung


Dieses Sicherheitsupdate führt zu Qualitätsverbesserungen bei den unterstützten Windows 10-Versionen, die im Abschnitt „Gilt für“ aufgeführt sind. Wichtige Änderungen:

  • Behebt ein Problem, bei dem ein Unified Extensible Firmware Interface(UEFI)-Start-Manager eines Drittanbieters UEFI-fähige Computer möglicherweise einem Sicherheitsrisiko aussetzt.
Weitere Informationen zu diesem Sicherheitsupdate finden Sie in den Microsoft-CVEs (Common Vulnerabilities and Exposures).

Bekannte Probleme


Problembeschreibung Problemumgehung

Die Verwendung der Funktion „Diesen PC zurücksetzen“, auch als „Zurücksetzen auf Knopfdruck“ (Push Button Reset, PBR) bezeichnet, schlägt möglicherweise fehl. Möglicherweise wird am oberen Bildschirmrand „Option auswählen“ angezeigt und die Wiederherstellung wird mit verschiedenen Optionen neu gestartet, oder der Desktop wird neu gestartet und die Fehlermeldung „Problem beim Zurücksetzen des PCs“ wird angezeigt.

Dieses eigenständige Sicherheitsupdate wurde entfernt und wird nicht erneut über Windows Update, Windows Server Update Services (WSUS) oder den Microsoft Update-Katalog angeboten. Hinweis Dies wirkt sich nicht auf andere Updates aus, einschließlich des neuesten kumulativen Updates (Latest Cumulative Update, LCU), des monatlichen Rollups oder des reinen Sicherheitsupdates.

Falls Sie dieses Update installiert haben und dieses Problem auftritt, sollten Sie Ihr Gerät wie folgt zurücksetzen können:

  1. Wählen Sie die Schaltfläche „Start“ oder die Windows-Desktopsuche aus, geben Sie Updateverlauf ein, und wählen Sie dann Updateverlauf anzeigen aus.
  2. Wählen Sie im Dialogfeld Einstellungen/Updateverlauf anzeigen die Option Updates deinstallieren aus.
  3. Suchen Sie im Dialogfeld Installierte Updates nach KB4524244, wählen Sie den Eintrag aus, und klicken Sie auf die Schaltfläche Deinstallieren.
  4. Starten Sie das Gerät neu.
  5. Verwenden Sie beim Neustart die Funktion „Diesen PC zurücksetzen“. Dieses Problem sollte dann nicht auftreten.

Wir arbeiten in Abstimmung mit unseren Partnern an einer verbesserten Version dieses Updates und werden es im Rahmen einer zukünftigen Updateveröffentlichung bereitstellen.

Beim Installieren von KB4524244 oder nach der Installation von KB4524244 treten möglicherweise Probleme auf.

Zur Behebung von Problemen bei bestimmten betroffenen Geräten wurde dieses eigenständige Sicherheitsupdate entfernt und wird nicht erneut von Windows Update, Windows Server Update Services (WSUS) oder dem Microsoft Update-Katalog angeboten. Hinweis Dies wirkt sich nicht auf andere Updates aus, einschließlich des neuesten kumulativen Updates (Latest Cumulative Update, LCU), des monatlichen Rollups oder des reinen Sicherheitsupdates.

Wenn dieses Update installiert ist und Probleme auftreten, können Sie dieses Update deinstallieren.

  1. Wählen Sie die Schaltfläche „Start“ oder die Windows-Desktopsuche aus, geben Sie Updateverlauf ein, und wählen Sie dann Updateverlauf anzeigen aus.
  2. Wählen Sie im Dialogfeld Einstellungen/Updateverlauf anzeigen die Option Updates deinstallieren aus.
  3. Suchen Sie im Dialogfeld Installierte Updates nach KB4524244, wählen Sie den Eintrag aus, und klicken Sie auf die Schaltfläche Deinstallieren.
  4. Starten Sie das Gerät neu.

Wir arbeiten in Abstimmung mit unseren Partnern an einer verbesserten Version dieses Updates und werden es im Rahmen einer zukünftigen Updateveröffentlichung bereitstellen.

 

Beziehen dieses Updates


Wichtig Dieses eigenständige Sicherheitsupdate wurde aufgrund eines Problems entfernt, das bestimmte Geräte betrifft. Es wird nicht erneut von Windows Update, Windows Server Update Services (WSUS) oder dem Microsoft Update-Katalog angeboten. Hinweis Das Entfernen dieses eigenständigen Sicherheitsupdates wirkt sich nicht auf die erfolgreiche Installation oder Änderungen in anderen Sicherheitsupdates vom 11. Februar 2020 aus, einschließlich des neuesten kumulativen Updates (Latest Cumulative Update, LCU), des monatlichen Rollups oder des reinen Sicherheitsupdates. 

 

Voraussetzungen 

Es müssen keine speziellen Voraussetzungen für die Installation dieses Updates erfüllt werden.

Informationen zum Neustart 

Sie müssen den Computer nicht neu starten, wenn Sie dieses Update anwenden. Wenn Sie Windows Defender Credential Guard (virtueller sicherer Modus) aktiviert haben, wird Ihr Gerät zweimal neu gestartet.

Ersetzte Updates 

Dieses Update ersetzt kein zuvor veröffentlichtes Update.

Dateiinformationen


Windows 10, Version 1903, und Windows 10, Version 1909

Dateiüberprüfung

Dateiattribute

Die englische Version (USA) dieses Softwareupdates installiert Dateien mit den in der nachstehenden Tabelle aufgelisteten Attributen.

Windows 10, Version 1809

Dateiüberprüfung

Dateiattribute

Die englische Version (USA) dieses Softwareupdates installiert Dateien mit den in der nachstehenden Tabelle aufgelisteten Attributen.

Windows 10, Version 1803

Dateiüberprüfung

Dateiattribute

Die englische Version (USA) dieses Softwareupdates installiert Dateien mit den in der nachstehenden Tabelle aufgelisteten Attributen.

Windows 10, Version 1709

Dateiüberprüfung

Dateiinformationen

Die englische Version (USA) dieses Softwareupdates installiert Dateien mit den in der nachstehenden Tabelle aufgelisteten Attributen.

Windows 10, Version 1703

Dateiüberprüfung

Dateiattribute

Die englische Version (USA) dieses Softwareupdates installiert Dateien mit den in der nachstehenden Tabelle aufgelisteten Attributen.

Windows 10, Version 1607

Dateiüberprüfung

Dateiattribute

Die englische Version (USA) dieses Softwareupdates installiert Dateien mit den in der nachstehenden Tabelle aufgelisteten Attributen.

Informationsquellen


Informieren Sie sich über die Terminologie, die Microsoft zum Beschreiben von Softwareupdates verwendet.