Fehlermeldung nach dem Ändern des SATA-Modus des Startlaufwerks

Gilt für: Windows Vista BusinessWindows Vista EnterpriseWindows Vista Home Basic

Problembeschreibung


Nachdem Sie über das BIOS-Setup eines Windows 7-oder Windows Vista-basierten Computers den SATA-Modus (Serial Advanced Technology Attachment) des Startlaufwerks so geändert haben, dass die AHCI-Spezifikation (Advanced Host Controller Interface) oder RAID-Features (Redundant Array of Independent Disks) verwendet werden, erhalten Sie beim Neustart des Computers die folgende Fehlermeldung:
STOP 0x0000007B INACCESSIBLE_BOOT_DEVICE

Ursache


Dieses Problem tritt auf, wenn der Laufwerktreiber in Windows 7 und Windows Vista deaktiviert ist. Dieser Treiber muss aktiviert werden, bevor Sie die Einstellungen für den SATA/RAID-Modus des Startlaufwerks ändern.
Warnsymbol
 Wichtig
Dieser Abschnitt bzw. die Methoden- oder Aufgabenbeschreibung enthält Hinweise zum Bearbeiten der Registrierung. Durch die falsche Bearbeitung der Registrierung können schwerwiegende Probleme verursacht werden. Daher ist es wichtig, bei der Ausführung der folgenden Schritte sorgfältig vorzugehen. Als Schutzmaßnahme sollten Sie vor der Bearbeitung der Registrierung eine Sicherungskopie erstellen. So ist gewährleistet, dass Sie die Registrierung wiederherstellen können, falls ein Problem auftritt. Weitere Informationen zum Erstellen und Wiederherstellen einer Sicherungskopie der Registrierung finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
322756 Sichern und Wiederherstellen der Registrierung in Windows
Zur Behebung des Problems aktivieren Sie den AHCI-Treiber in der Registrierung, bevor Sie die Einstellungen für den SATA-Modus des Startlaufwerks ändern. Gehen Sie hierzu wie folgt vor: 
  1. Beenden Sie alle Windows-basierten Programme.
  2. Klicken Sie auf Start, geben Sie in das Feld Suche starten die Zeichenfolge regedit ein, und drücken Sie anschließend die EINGABETASTE.
  3. Wenn das Dialogfeld Benutzerkontensteuerung eingeblendet wird, klicken Sie auf Fortsetzen.
  4. Klicken Sie auf einen der folgenden Unterschlüssel in der Registrierung:
    HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Services\Msahci
    HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Services\IastorV
  5. Klicken Sie im Bereich auf der rechten Seite in der Spalte Name mit der rechten Maustaste auf Start, und klicken Sie dann auf Ändern.
  6. Geben Sie in das Datenfeld Wert den Wert 0 ein, und klicken Sie dann auf OK.
  7. Klicken Sie im Menü Datei auf Beenden, um den Registrierungs-Editor zu schließen.

Weitere Informationen


Während der Installation von Windows 7 oder Windows Vista werden alle nicht verwendeten Speichertreiber deaktiviert. Hierdurch wird der Hochlauf des Betriebssystems beschleunigt. Wenn Sie die Einstellungen für das Startlaufwerk dahin gehend ändern, dass ein deaktivierter Treiber benötigt wird, müssen Sie den neuen Treiber aktivieren, bevor Sie die Hardwarekonfiguration ändern.

Angenommen, Sie installieren Windows Vista oder Windows 7 auf einem Computer mit einem Controller, der den Treiber „Pciide.sys“ verwendet. Später ändern Sie die Einstellungen für den SATA-Modus auf AHCI. Auf dem Laufwerk muss nun der Treiber „Msahci.sys“ geladen werden. Diesen Treiber („Msahci.sys“) müssen Sie jedoch erst aktivieren, bevor Sie die o. g. Änderung durchführen.


Das geschilderte Problem betrifft nur das Startlaufwerk. Werden die Änderungen für ein anderes Laufwerk vorgenommen, tritt das Problem nicht auf.

AHCI bietet mehrere Funktionen für SATA-Geräte. Hierzu gehören unter anderem die Funktionalitäten Hot-Plug (Austausch von Geräten während des Betriebs) und Energieverwaltung. Weitere Informationen zur AHCI-Spezifikation finden Sie auf der folgenden Intel-Website: Die Kontaktinformationen zu den in diesem Artikel erwähnten Drittanbietern sollen Ihnen helfen, den benötigten technischen Support zu finden. Diese Kontaktinformationen können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Sie werden von Microsoft ohne jede Gewähr weitergegeben.
Die in diesem Artikel genannten Drittanbieterprodukte stammen von Herstellern, die von Microsoft unabhängig sind. Microsoft gewährt keine implizite oder sonstige Garantie in Bezug auf die Leistung oder Zuverlässigkeit dieser Produkte.