Windows-Fehlermeldung "Bootmgr fehlt. Neustart mit Strg+Alt+Entf"


Dieser Fehler weist darauf hin, dass der Startsektor beschädigt ist oder fehlt.

Führen Sie die folgenden Methoden aus, um diesen Windows-Startfehler zu beheben.
Lösung

Hinweis Zum Durchführen dieser Schritte benötigen Sie einen Installationsdatenträger für Windows 8.1, Windows 8, Windows 7 oder Windows Vista. Wenn Sie keinen Datenträger besitzen, fordern Sie diesen von Ihrem Computerhersteller oder vom Microsoft-Support an. Wenn Sie keinen Installationsdatenträger haben und die Systemstartreparatur eine vorinstallierte Wiederherstellungsoption auf Ihrem Computer ist, fahren Sie mit Methode 4 fort.

Methode 1: Ausführen der Systemstartreparatur der Windows-Wiederherstellungsumgebung

Gehen Sie folgendermaßen vor, um die Systemstartreparatur der Windows-Wiederherstellungsumgebung auszuführen:
  1. Legen Sie den Windows-Installationsdatenträger in das CD- oder DVD-Laufwerk ein, und starten Sie den Computer.
  2. Drücken Sie eine Taste, wenn die Meldung Drücken Sie eine beliebige Taste, um von der CD oder DVD zu starten angezeigt wird.
    Wenn Ihr PC das Medium nicht automatisch erkennt
    1. Während des Neustartens werden auf dem Bildschirm Anweisungen zum Unterbrechen des normalen Startvorgangs und zum Aufrufen des Setup-Dienstprogramms für das BIOS (Basic Input/Output System) angezeigt. Bei den meisten PCs wird eine der Tasten F2, F10, ESC oder ENTF verwendet, um das BIOS-Setup zu starten.
    2. Suchen Sie im BIOS-Setup-Dienstprogramm nach einer Registerkarte mit der Beschriftung Startreihenfolge (Boot Order), Startoptionen (Boot Options) oder Start (Boot). Wechseln Sie entsprechend den Anweisungen auf dem Bildschirm mit den Pfeiltasten zur Registerkarte Startreihenfolge, und drücken Sie die EINGABETASTE.
    3. Suchen Sie in der Start-Liste das CD-, DVD- oder USB-Flashlaufwerk (dies kann als "Wechselmedium" (Removable Device) bezeichnet sein). Verschieben Sie entsprechend den Anweisungen auf dem Bildschirm mit den Pfeiltasten das Laufwerk, sodass es in der Start-Liste an erster Stelle angezeigt wird. Drücken Sie die EINGABETASTE. Die Startsequenz ist nun so eingestellt, dass der Computer vom CD-, DVD- oder USB-Flashlaufwerk startet.
    4. Drücken Sie F10, um die Änderungen zu speichern und das BIOS-Setup-Dienstprogramm zu beenden. Wählen Sie im Bestätigungsfenster Ja. Der PC wird neu gestartet.
  3. Wählen Sie eine Sprache, eine Zeit und eine Währung sowie eine Tastatur oder Eingabemethode, und klicken Sie auf Weiter.
  4. Klicken Sie auf Computer reparieren.
  5. Wählen Sie im Dialogfeld Systemwiederherstellungsoptionen das Laufwerk mit Ihrer Windows-Installation, und klicken Sie dann auf Weiter.
  6. Klicken Sie im Dialogfeld Systemwiederherstellungsoptionen auf Computer reparieren.
  7. Klicken Sie auf das Betriebssystem, das Sie reparieren möchten, und klicken Sie auf Weiter.
  8. Klicken Sie im Dialogfeld Systemwiederherstellungsoptionen auf Starthilfe.
Weitere Informationen zu Systemwiederherstellungsoptionen finden Sie unter Was sind die Systemwiederherstellungsoptionen in Windows?

Weitere Informationen zur Systemstartreparatur finden Sie unter Systemstartreparatur: häufig gestellte Fragen.

Methode 2: Neuerstellen der Startkonfigurationsdaten aus der Windows-Wiederherstellungsumgebung

  1. Legen Sie den Windows-Installationsdatenträger in das CD- oder DVD-Laufwerk ein, und starten Sie den Computer.
  2. Drücken Sie eine Taste, wenn die Meldung Drücken Sie eine beliebige Taste, um von der CD oder DVD zu starten angezeigt wird.
    Wenn Ihr PC das Medium nicht automatisch erkennt
    1. Während des Neustartens werden auf dem Bildschirm Anweisungen zum Unterbrechen des normalen Startvorgangs und zum Aufrufen des Setup-Dienstprogramms für das BIOS (Basic Input/Output System) angezeigt. Bei den meisten PCs wird eine der Tasten F2, F10, ESC oder ENTF verwendet, um das BIOS-Setup zu starten.
    2. Suchen Sie im BIOS-Setup-Dienstprogramm nach einer Registerkarte mit der Beschriftung Startreihenfolge (Boot Order), Startoptionen (Boot Options) oder Start (Boot). Wechseln Sie entsprechend den Anweisungen auf dem Bildschirm mit den Pfeiltasten zur Registerkarte Startreihenfolge, und drücken Sie die EINGABETASTE.
    3. Suchen Sie in der Start-Liste das CD-, DVD- oder USB-Flashlaufwerk (dies kann als "Wechselmedium" (Removable Device) bezeichnet sein). Verschieben Sie entsprechend den Anweisungen auf dem Bildschirm mit den Pfeiltasten das Laufwerk, sodass es in der Start-Liste an erster Stelle angezeigt wird. Drücken Sie die EINGABETASTE. Die Startsequenz ist nun so eingestellt, dass der Computer vom CD-, DVD- oder USB-Flashlaufwerk startet.
    4. Drücken Sie F10, um die Änderungen zu speichern und das BIOS-Setup-Dienstprogramm zu beenden. Wählen Sie im Bestätigungsfenster Ja. Der PC wird neu gestartet. Warten Sie, bis der PC normal gestartet ist. Die Überprüfung dauert ein paar Minuten. Dabei wird jegliche Malware entfernt, die Ihren Computer infizieren könnte.
  3. Wählen Sie eine Sprache, eine Zeit und eine Währung sowie eine Tastatur oder andere Eingabemethode aus, und klicken Sie auf Weiter.
  4. Klicken Sie auf Computer reparieren.
  5. Klicken Sie auf das Betriebssystem, das Sie reparieren möchten, und klicken Sie auf Weiter.
  6. Klicken Sie im Dialogfeld Systemwiederherstellungsoptionen auf Eingabeaufforderung.
  7. Geben Sie Bootrec /RebuildBcd ein, und drücken Sie die EINGABETASTE.

Weitere Informationen zur Verwendung von Bootrec.exe finden Sie unter Beheben und Reparieren von Startproblemen in Windows mit dem Hilfsprogramm "Bootrec.exe" in der Windows-Wiederherstellungsumgebung.

Methode 3: Ausführen der Systemwiederherstellung von der Windows-Wiederherstellungsumgebung aus

Wichtig Diese Methode erfordert, dass die Systemwiederherstellung auf Ihrem Computer aktiviert ist.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um die Systemwiederherstellung aus der Windows-Wiederherstellungsumgebung auszuführen:
  1. Legen Sie den Windows-Installationsdatenträger in das CD- oder DVD-Laufwerk ein, und starten Sie den Computer.
  2. Drücken Sie eine Taste, wenn die Meldung Drücken Sie eine beliebige Taste, um von der CD oder DVD zu starten angezeigt wird.
    Wenn Ihr PC das Medium nicht automatisch erkennt
    1. Während des Neustartens werden auf dem Bildschirm Anweisungen zum Unterbrechen des normalen Startvorgangs und zum Aufrufen des Setup-Dienstprogramms für das BIOS (Basic Input/Output System) angezeigt. Bei den meisten PCs wird eine der Tasten F2, F10, ESC oder ENTF verwendet, um das BIOS-Setup zu starten.
    2. Suchen Sie im BIOS-Setup-Dienstprogramm nach einer Registerkarte mit der Beschriftung Startreihenfolge (Boot Order), Startoptionen (Boot Options) oder Start (Boot). Wechseln Sie entsprechend den Anweisungen auf dem Bildschirm mit den Pfeiltasten zur Registerkarte Startreihenfolge, und drücken Sie die EINGABETASTE.
    3. Suchen Sie in der Start-Liste das CD-, DVD- oder USB-Flashlaufwerk (dies kann als "Wechselmedium" (Removable Device) bezeichnet sein). Verschieben Sie entsprechend den Anweisungen auf dem Bildschirm mit den Pfeiltasten das Laufwerk, sodass es in der Start-Liste an erster Stelle angezeigt wird. Drücken Sie die EINGABETASTE. Die Startsequenz ist nun so eingestellt, dass der Computer vom CD-, DVD- oder USB-Flashlaufwerk startet.
    4. Drücken Sie F10, um die Änderungen zu speichern und das BIOS-Setup-Dienstprogramm zu beenden. Wählen Sie im Bestätigungsfenster Ja.
  3. Wählen Sie eine Sprache, eine Zeit und eine Währung sowie eine Tastatur oder Eingabemethode, und klicken Sie auf Weiter.
  4. Klicken Sie auf Computer reparieren.
  5. Wählen Sie im Dialogfeld Systemwiederherstellungsoptionen das Laufwerk mit Ihrer Windows-Installation, und klicken Sie dann auf Weiter.
  6. Klicken Sie im Dialogfeld Systemwiederherstellungsoptionen auf Systemwiederherstellung.
  7. Folgen Sie den Anweisungen des Systemwiederherstellungs-Assistenten, wählen Sie den geeigneten Wiederherstellungspunkt.
  8. Klicken Sie auf Fertig stellen, um das System wiederherzustellen.
Weitere Informationen zur Verwendung der Systemwiederherstellung finden Sie unter Systemwiederherstellung: häufig gestellte Fragen.

Methode 4: Verwenden von "Systemstartreparatur" auf einem Computer, auf dem die Wiederherstellungsoption vorinstalliert ist

Wichtig Diese Methode ist nur verfügbar, wenn "Systemstartreparatur" als Wiederherstellungsoption auf Ihrem Computer vorinstalliert ist.

Wenn Sie keine Windows-Installations-CD besitzen und "Systemstartreparatur" auf Ihren Computer als Wiederherstellungsoption vorinstalliert ist, gehen Sie wie folgt vor, um die Startdateien zu reparieren:
  1. Entfernen Sie alle Disketten, CDs und DVDs aus dem Computer, und drücken Sie den Netzschalter, um den Computer neu zu starten.
    • Wenn auf dem Computer nur ein Betriebssystem installiert ist, drücken Sie beim Neustarten des Computers die Taste F8, und halten Sie sie gedrückt. Sie müssen die Taste F8 drücken, bevor das Windows-Logo angezeigt wird. Wenn das Windows-Logo angezeigt wird, müssen Sie den Vorgang wiederholen. Warten Sie dann, bis die Windows-Anmeldeaufforderung angezeigt wird, fahren Sie den Computer herunter, und starten Sie ihn dann neu.
    • Wenn auf dem Computer mehrere Betriebssysteme installiert sind, wählen Sie mithilfe der Pfeiltasten das Betriebssystem aus, das Sie reparieren möchten, und drücken Sie anschließend die Taste F8.

  2. Wählen Sie im Bildschirmfenster Erweiterte Startoptionen mithilfe der Pfeiltasten die Option Computer reparieren aus, und drücken Sie die Eingabetaste. (Wenn Computer reparieren nicht als Option aufgelistet ist, verfügt Ihr Computer über keine vorinstallierten Wiederherstellungsoptionen oder der Netzwerkadministrator hat sie deaktiviert.)
  3. Wählen Sie ein Tastaturlayout, und klicken Sie anschließend auf Weiter.
  4. Wählen Sie einen Benutzernamen, geben Sie das Kennwort ein, und klicken Sie dann auf OK.
  5. Klicken Sie im Menü Systemwiederherstellungsoptionen auf Systemstartreparatur. Sie werden von der Systemstartreparatur beim Versuch, das Problem zu beheben, möglicherweise aufgefordert, eine Auswahl zu treffen. Außerdem kann Ihr Computer, falls erforderlich, neu gestartet werden, während die Reparaturen vorgenommen werden.
Hinweis Dies ist ein Artikel, der im Schnellverfahren direkt von der Microsoft-Supportorganisation erstellt wurde. Die hierin enthaltenen Informationen werden als Reaktion auf neue Probleme wie besehen bereitgestellt. Da dieser Artikel im Schnellverfahren erstellt wurde, kann er Tippfehler enthalten und zu einem späteren Zeitpunkt ohne vorherige Ankündigung überarbeitet werden. Weitere zu berücksichtigende Informationen finden Sie in den Nutzungsbedingungen.
Eigenschaften

Artikelnummer: 2622803 – Letzte Überarbeitung: 09/23/2015 15:03:00 – Revision: 7.0

Windows 10 Pro, released in July 2015, Windows 10 Enterprise, released in July 2015, Windows Vista Starter, Windows Vista Home Basic, Windows Vista Home Premium, Windows Vista Business, Windows Vista Enterprise, Windows Vista Ultimate, Windows 7 Starter, Windows 7 Home Basic, Windows 7 Home Premium, Windows 7 Enterprise, Windows 7 Professional, Windows 7 Ultimate, Windows 8, Windows 8 Enterprise, Windows 8 Pro, Windows 8.1, Windows 8.1 Enterprise, Windows 8.1 Pro

  • KB2622803
Feedback