Sie sind zurzeit offline. Es wird auf die erneute Herstellung einer Internetverbindung gewartet.

Befehlszeilenoptionen für Sicherheitsupdatepakete für Microsoft .NET Framework

Einführung
Sicherheitsupdates für Microsoft.NET Framework unterstützen verschiedene Befehlszeilenoptionen. Welche Switches unterstützt werden, hängt vom Installationsprogramm ab, mit dem das Updatepaket erstellt wird. Bei den Versionen von Microsoft .NET Framework, die zum Lieferumfang von unterstützten Versionen von Windows gehören, werden die Standardbefehlszeilenoptionen für Windows-Softwareupdatepakete unterstützt. Bei anderen Versionen von Microsoft .NET Framework werden die in diesem Artikel beschriebenen Befehlszeilenoptionen unterstützt.
Zusammenfassung
Microsoft stellt Softwareupdates in Form von Paketen zusammen. Dabei werden mehrere verschiedene selbstextrahierende Dateiformate verwendet, die automatisch ein in dem Paket enthaltenes Setupprogramm ausführen. Dieser Artikel beschreibt die Befehlszeilenoptionen, die Sie für Sicherheitsupdates für Microsoft .NET Framework verwenden können.
Weitere Informationen

Welchen Typ von Sicherheitsupdatepaket für Microsoft .NET Framework habe ich?

Bestimmen Sie mit einer der folgenden Methoden, welche Befehlszeilenoptionen von einem Sicherheitsupdate für Microsoft .NET Framework unterstützt werden.

Methode 1

  1. Prüfen Sie den Dateinamen für das Updatepaket.
  2. Wenn der Dateiname mit "Windows…" beginnt, dann ist das Updatepaket vom Typ Eigenständiges Microsoft Update-Paket.
  3. Wenn der Dateiname mit "NDP…" beginnt, dann ist das Updatepaket vom Typ Anwendung.

Methode 2

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Updatepaket, und klicken Sie dann auf Eigenschaften.
  2. Überprüfen Sie auf der Registerkarte Details bei der Eigenschaft Typ den Wert des Felds Wert.
  3. Im Feld Wert wird der Typ des Installationspakets angezeigt. Beispiel:

Befehlszeilenoptionen für Updatepakettypen

Eigenständiges Microsoft Update-Paket

Updatepakete für Microsoft .NET Framework die für das Programm "Windows Update Standalone Installer" (Wusa.exe) erstellt werden, unterstützen die Standardbefehlszeilenoptionen für Windows-Updatepakete. Weitere Informationen und eine Liste der unterstützten Befehlszeilenoptionen finden Sie unter Hinweise zum eigenständigen Windows Update Installer (Wusa.exe).

Anwendung

Microsoft .NET Framework-Sicherheitsupdatepaket vom Typ "Anwendung" unterstützen die Optionen, die in der folgenden Tabelle beschrieben werden.

BefehlszeilenoptionBeschreibung
/?Zeigt Hilfe zu unterstützten Befehlszeilenoptionen an.
/qStiller Modus. Es sind keine Benutzereingaben erforderlich, und es werden keine Ausgaben angezeigt.
/norestartWenn ein Update einen Neustart erfordert, nicht zum Neustart auffordern oder diesen einleiten.
/uninstallDeinstalliert das Sicherheitsupdate.

Hinweis Dies ist ein Artikel, der im Schnellverfahren direkt von der Microsoft-Supportorganisation erstellt wurde. Die hierin enthaltenen Informationen werden als Reaktion auf neue Probleme wie besehen bereitgestellt. Da dieser Artikel im Schnellverfahren erstellt wurde, kann er Tippfehler enthalten und zu einem späteren Zeitpunkt ohne vorherige Ankündigung überarbeitet werden. Weitere zu berücksichtigende Informationen finden Sie in den Nutzungsbedingungen.
Eigenschaften

Artikelnummer: 2844699 – Letzte Überarbeitung: 10/08/2014 13:53:00 – Revision: 3.0

  • Microsoft .NET Framework 4.5.2
  • Microsoft .NET Framework 4.5.1
  • Microsoft .NET Framework 4.5
  • Microsoft .NET Framework 4.0
  • Microsoft .NET Framework 3.5.1
  • Microsoft .NET Framework 3.5
  • Microsoft .NET Framework 3.0
  • Microsoft .NET Framework 2.0
  • Microsoft .NET Framework 1.1
  • Microsoft .NET Framework 1.0
  • kbexpertiseinter kbinfo kbsurveynew KB2844699
Feedback
(window.location.protocol) + "//c.microsoft.com/ms.js'><\/script>");